Archiv für den Monat: November 2021


Mittwoch 24.11.21, 21:02 Uhr

Das Elend der Herrschaftskritik

Am Mittwoch, den 1. Dezember lädt die Fachschaft Sozialwissenschaften der Ruhr-Uni um 18 Uhr im Raum GD 03/141 an der RUB zu einer Lesung mit Marlon Grohn. Er liest aus dem Kapitel „Das Elend der Herrschaftskritik“ seines Buchs „Kommunismus für Erwachsene“: »Darin geht es um die Unzulänglichkeiten der heutigen Kapitalismuskritik. Der Autor diagnostiziert eine Rückentwicklung der kommunistischen Theorie und Praxis. Grohns im Buch skizzierter Gegenvorschlag ist alt, aber gut, schön & wahr und hat etwas mit der Besinnung auf klassische Konzepte wie Revolution, Arbeiterrepublik und Hegel zu tun.

mehr…

Mittwoch 24.11.21, 14:42 Uhr
bo-alternativ fragte nach bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD

RadEntscheid: Grüne wollen, SPD berät noch

Nachdem nun klar ist, dass der Bochumer RadEntscheid mit über 16.000 Unterschriften sehr erfolgreich das erforderliche Quorum erreicht hat, hat bo-alternativ bei den regierenden Ratsfraktionen nachgefragt, wie sie mit dem Ergebnis umzugehen gedenken. Das Cross-Border-Leasing-Desaster ist in der Bochumer Zivilgesellschaft noch gut in Erinnerung, als 2003 mit dem Verkauf des Kanalnetzes der auch damals erfolgreiche Entscheid einfach übergangen wurde. Beide Fraktionen haben uns geantwortet.

mehr…

Mittwoch 24.11.21, 13:55 Uhr

Märchenhafte Krimis

Mörderisch und märchenhaft zugleich geht es in der Wattenscheider Bücherei im Gertrudis-Center, am Donnerstag, 25. November, zu. Um 19 Uhr laden LiesWAT! e.V. und die Bücherei zur Kurzkrimi-Lesung mit dem Wattenscheider Krimiduett Christiane Bogenstahl und Reinhard Junge. Wer Grimms Märchen für harmlosen Kinderkram hält, der hat ihr mörderisches Potenzial noch nicht erkannt. Die beiden kündigen u. a. zwei alte Geschichten neu an: Mit den Bochumer Stadtmusikanten und König vs. Drosselbart lassen die beiden in Abgründe von Bosheit und Mordlust blicken. Bei einem anschließenden kriminellen Märchenquiz gibt es kleine Gewinne zu erbeuten, die straffrei mit nach Hause genommen werden dürfen.

mehr…

Mittwoch 24.11.21, 11:49 Uhr
Die Stadt Bochum verspricht:

Alle Bochumer Schülerinnen und Schüler ans Netz 1

Die Stadtverwaltung teilt mit: „Für bedürftige Schülerinnen und Schüler hat die Stadt Bochum einen mobilen Datentarif zur Verfügung gestellt. Diesen Datentarif können Schülerinnen und Schüler, die über keine oder keine ausreichende Breitbandanbindung verfügen, bei ihrer Schule beantragen. Sie erhalten dann vorerst für ein Jahr einen LTE Router, mit dem sie sich in das mobile Datennetz einwählen können.
„Ich freue mich, dass wir den bedürftigen Bochumer Schülerinnen und Schülern einen Zugang zum Internet bieten können. So schaffen wir einen weiteren Schritt in Richtung Chancengleichheit“, erklärt Dietmar Dieckmann, Dezernent für Bildung, Kultur und Sport.

mehr…

Dienstag 23.11.21, 12:03 Uhr
Theater Traumbaum:

Herr Niemand und Frau Anderswo

»Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Aber was ist, wenn man gar keinen Adventskranz aufstellen kann, weil man gar keine Wohnung hat? Am Sonntag, dem 28.11. um 15.oo Uhr gibt es dazu ein Theaterstück für die ganze Familie im Theater Traumbaum im KulturMagazin, Lothringer Str. 36 c 44805 Bochum«

Alterszielgruppe: ab 6 J., Dau­er: 55 Min. , Eintritt: 5.- €. Link zum Stück und zur Kartenvorbestellung:


Dienstag 23.11.21, 11:36 Uhr
Donnerstag, 25. November, um 19 Uhr

Archivkino zeigt Filme zum Thema „Stolpersteine“

Es werden gezeigt: „Stolperstein“ , ein Film von Dörte Franke über die Verlegung der über 15.000 „Stolpersteine“ des Künstlers Gunter Demnig und „Ein Stolperstein für Hugo Steinwasser 1869 – 1943“, ein kurzer Film der Maria-Sybilla-Merian Gesamtschule in Bochum über die Recherchen der Schüler:innen zur Stolpersteinverlegung. Zur Pressemitteilug

mehr…

Montag 22.11.21, 15:36 Uhr
Konzert der Musikschule im Musikforum

Traditionelle indische Musik trifft auf Jazz

Die Musikschule Bochum präsentiert am Donnerstag ein Konzert im Musikforum und schreibt dazu: »Unter dem Motto „Essence of Duality“ veranstaltet die Musikschule Bochum am Donnerstag, 25. November, um 20 Uhr ein Konzert im Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Marienplatz 1.

mehr…

Montag 22.11.21, 10:52 Uhr
Programm im Kino Endstation in dieser Woche

Contra

CONTRA - offizieller Trailer

Das Kino endstation weißt darauf hin, dass ab heute beim Besuch des Kinos die 2G Regelung in Kraft tritt und am Kinotresen wird entsprechend kontrolliert. Auf dem Programm steht in dieser Woche der Film „Contra“: »Das war eine fremdenfeindliche Bemerkung zu viel: Professor Richard Pohl droht von seiner Universität zu fliegen, nachdem er die Jura-Studentin Naima Hamid in einem vollbesetzten Hörsaal beleidigt hat.

mehr…

Montag 22.11.21, 08:45 Uhr
Ein geführter Audiowalk am kommenden Samstag (27.11.) um 15 Uhr

Geschichte und Gegenwart vom Bahnhof Langendreer

Am Samstag, den 27.11., um 15.00 lädt der Bahnhof Langendreer zum geführten Audiowalk „Einsteigen bitte – eine Audioreise durch Geschichte und Gegenwart des Bahnhof Langendreer“ ein. Pressemitteilung des Bahnhofs Langendreer.

mehr…

Sonntag 21.11.21, 21:37 Uhr
Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung:

Widerstand muss sein – damals wie heute! 2

Für das Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung erklärt Wolfgang Czapracki-Mohnhaupt unter dem Eindruck des heute vor 35 Jahren abgeschlossenen Abrisses des Heusnerviertels zu aktuellen Bürgerprotesten in Bochum: »Dem Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung ist es im Rahmen seiner Reihe „Rückblick auf 40 Jahre Bürgerbeteiligung in Bochum“ gelungen, 35 Jahren nach dem Ende des Heusnerviertels Einblick in den jahrelangen Widerstand gegen die Westtangente zu gewinnen. Möglich war dies, weil mit Heiko Koch ein ehemaliger Bewohner für die Veranstaltung im Thealozzi gewonnen werden konnte, der Unterlagen archiviert und immer wieder Berichte zu den Ereignissen im Viertel verfasst hat.

mehr…

Sonntag 21.11.21, 19:42 Uhr
Die SPD will das Freibad in Höntrop schließen. Die Initiative kämpft weiter

Leuchtturm statt Freibad?

Die SPD überlegt, den Sprungturm zu einem Leuchtturm zu machen

Die Bochumer SPD will das Freibad in Höntrop endgültig schließen und den vor einigen Jahren sanierten 10-Meter Sprungturm des Bades zu einen Leuchtturm umwandeln. Die „Freundinnen und Freunde des Hallenfreibades Höntrop“ haben sich die SPD-Presseerklärung zu dem Thema vorgenommen und sich Satz für Satz mit den Ideen der SPD auseinandergesetzt und geantwortet: »Sehr geehrter Herr Jentsch, sehr geehrte Damen und Herren, über Ihre Pressemitteilung vom 12. November 2021 haben wir nachgedacht und sind zu folgendem Ergebnis gekommen: Sie sagen „Mit dem Änderungsantrag zum Bäderkonzept hat die SPD sich klar zum Standort Höntrop bekannt.“

mehr…

Sonntag 21.11.21, 11:04 Uhr

„Oury Jalloh – Das war Mord!“

Das Offenes Antifa-Café lädt am Mittwoch, 24.11. um 19:00 Uhr zu einer online-Veranstaltung ein unter dem Titel „Oury Jalloh – Das war Mord!“: »Am 7. Januar 2005 wurde der aus Sierra-Leone stammende und in Deutschland im Duldungsstatus lebende Oury Jalloh, in einer Gefängniszelle in Dessau verbrannt. Ein am 03.11.21 veröffentlichtes neues Gutachten widerlegt die vorsätzlich falsch konstruierten Behauptungen der Generalstaatsanwaltschaft von Sachsen-Anhalt, Oury Jalloh habe das Feuer selbst gelegt.

mehr…

Samstag 20.11.21, 10:40 Uhr
Heute vor 35 Jahren:

Die Räumung des Heusner-Viertels 1

Abriss der Pestalozzi-Schule

Begleitet von einem polizeilichen Großaufgebot wurden am 20. November 1986 die letzten besetzten Häuser im Heusnerviertel geräumt und in den folgenden Tagen abgerissen. Zwar blieben noch vier Mietshäuser stehen, aber nach den vielen Abrissen einzelner Häuser in den vorangegangenen Jahren und den massiven Abrissen vom 12. bis 14. März 1986 war dies der endgültige Schlag, der diese einstig größte Besetzungsstruktur in NRW der 80er Jahre dem Erdboden gleich machte. Heiko Koch hat eine Dokumentation zu den Vorgängen erstellt, in der u. a. dargestellt wird, wie wenig die mit absoluter SPD-Mehrheit regierte Stadt Gesetze und Gerichtsurteile respektierte. Die SPD gewann in den vorangegangenen Jahrzehnten Wahlen in aller Regel mit weit mehr als doppelt so vielen Stimmen wie bei der letzten Bundestagswahl.
Die Dokumentation als PDF


Freitag 19.11.21, 18:02 Uhr
Der Bochumer Mieterverein fordert:

VBW soll gemeinwohlorientiert werden

Auf der gestrigen Mitgliederversammlung des Mietervereins wurde der bisherige Beisitzer Marek Nierychlo (47) einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls einstimmig stimmte die Versammlung einem Entschließungsantrag zu, der eine klare gemeinwohlorientierte Ausrichtung der städtischen VBW Bauen und Wohnen GmbH fordert. „Ich freue mich, dass die Mitgliederversammlung unsere Bemühungen unterstützt, die von der Ratsmehrheit aufgezwungene Geschäftspolitik des mit Abstand größten und überwiegend in kommunaler Hand befindlichen Wohnungsunternehmens, endlich zu ändern.“, so Mietervereinsgeschäftsführer Michael Wenzel. Die überhöhten Neuvermietungsmieten und die ständigen Mieterhöhungen im Bestand müssten endlich ein Ende haben.

mehr…

Donnerstag 18.11.21, 21:21 Uhr
Welche Energieversorgung wollen wir?

Ruhr-Uni Bochum klimaneutral? 1

Am Mittwoch, den 24.11., von 18 – 20 Uhr laden Students for Future im UFO 0/10 der Ruhr-Uni zu einer Veranstaltung ein zur Frage, wie könnte eine klimaneutrale Energieversorgung der RUB aussehen: »Der sommerliche Starkregen in der Eifel macht anschaulich, was in Klimaberichten wie dem IPCC meist abstrakt bleibt: Der Klimawandel betrifft uns alle. Und nur gemeinsam können wir seine Auswirkungen noch abmildern.
Weltweit sollten wir als Maßnahme Nummer eins den Ausstoß von CO2 senken und den Konsum von Energie nachhaltig gestalten. Aber was heißt das lokal vor Ort? In meiner WG, in meiner Stadt, in meiner Uni?

mehr…

Donnerstag 18.11.21, 11:05 Uhr

Fragen zum ‚Haus des Wissens‘

In der Realisierung des ‚Haus des Wissens‘ sieht das ‚Netzwerk Stadt für alle‘ eine große Chance für die Neubelebung der Bochumer Innenstadt und schreibt: »Das ‚Haus des Wissens‘ kann mit der Zusammenarbeit der Institutionen VHS, Stadtbücherei und UniverCity ein Lern- und Begegnungsort werden, der einen öffentlichen Raum nicht nur für Bildung und Kreativität, sondern auch für demokratische Teilhabe bereitstellt. Das ‚Haus des Wissens‘ kann im besten Sinne ein ‚Dritter Ort‘ werden.

mehr…

Mittwoch 17.11.21, 17:06 Uhr

Demokratiekonferenz

Das Kommunale Integrationszentrum und der Kinder- und Jugendring laden am Donnerstag, 25. November 2021 um 18.00 Uhr zur Demokratiekonferenz ins Falkenheim, Akademiestraße 69 ein, „um einen Austausch über die Erfahrungen mit den Projekten zu ermöglichen, die 2020 / 2021 im Rahmen des Bundesprogramms ‚Demokratie leben‘ gefördert worden sind und um Ideen für neue Projekte zu entwickeln“: »Die Bochumer Kinderbuchautorin Andrea Behnke wird zu Beginn der Konferenz ihr Buch „Die Verknöpften“ vorstellen und Auszüge aus dem Roman lesen.

mehr…

Mittwoch 17.11.21, 10:24 Uhr

Erinnerungsveranstaltung zum Abriss des Heusnerviertels vor 35 Jahren

Für das Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung lädt Wolfgang Czapracki-Mohnhaupt im Rahmen der Reihe „Rückblick auf 40 Jahre Bürgerbeteiligung in Bochum“ ein zur Erinnerung an das Ende des Heusnerviertels vor 35 Jahren.

am Donnerstag, 18.11.2021 von 13.00 bis 15.00 Uhr
im Kulturhaus Thealozzi, Café (unter Einhaltung der 3G-Regel)

In der Mitteilung heisst es :

Widerstand gegen die Westtangente –
Abriss des Heusnerviertels vor 35 Jahren

Früh morgens am 20.11.1986 bewegt sich eine endlos erscheinende Kolonne von Polizei-Mannschaftswagen mit Blaulicht, aber ohne Martinshorn über die Kohlenstraße. Ziel ist das Heusnerviertel. Die Besetzung des Viertels durch rund 300 Polizeikräften steht kurz bevor. Der schon lange geplante Abriss der letzten besetzten Häuser wird dann bis zum nächsten Tag andauern.

mehr…

Dienstag 16.11.21, 14:16 Uhr

Filmtour: The New Corporation

Datum: 18. Dezember 2021 , Uhrzeit: 19 Uhr                    
Ort: Soziales Zentrum Bochum, Josephstraße 2 in 44791 Bochum

Das INKOTA Netzwerk schreibt: »Ab dem 24. November gehen wir auf Filmtour und zeigen die Dokumentation The New Corporation in fünf Städten. Diese zeigt eindrücklich, wie sich die politische und gesellschaftliche Macht der Konzerne in den letzten zwanzig Jahren entwickelt hat. Unternehmen haben längst das Thema Nachhaltigkeit für sich entdeckt: Der Diskurs der „sozialen Unternehmensverantwortung“ ist allgegenwärtig – während Großkonzerne gleichzeitig immer weiter zur Verschärfung der Klimakrise beitragen.

The New Corporation | Trailer
mehr…

Dienstag 16.11.21, 13:48 Uhr
OMAS GEGEN RECHTS machen Theater

Alt sein heißt nicht stumm sein!

»Viel Applaus erhielt die Theatergruppe der OMAS GEGEN RECHTS Bochum & West bei ihrer zweiten ausgebuchten Vorstellung „Alt sein heißt nicht stumm sein – Alltagsrassismus- eine theatrale Spurensuche“ unter der Regie von Hendrik Becker in der KoFabrik in Bochum. Wegen großer Nachfrage wird es zwei weitere Aufführungen am 19.01. und 20.01.2022 geben «