Montag 05.12.22, 15:13 Uhr
Am 12.12. im Bahnhof Langendreer

Performative Lesung

Der Bahnhof Langendreer widmet am 12.12. eine Veranstaltung der Dichterin, Aktivistin und Wissenschaftlerin May Ayim und schreibt dazu: »Mit ihrer Forschung zur Geschichte und Gegenwart der „Schwarzen Deutschen Bewegung“ wurde sie im In- und Ausland bekannt. Ihre politische Lyrik hat ihre Aktualität bis heute bewahrt und inspiriert viele Menschen.

mehr…

Montag 05.12.22, 12:27 Uhr
Kino Endstation in dieser Woche

Leonard Cohen

Hallelujah: Leonard Cohen, A Journey, A Song I Offizieller Trailer, deutsch, german I Jetzt im Kino

Ein vielfältiges Programm bietet des Kino Endstation in dieser Woche. Darunter am 14.12. gleich zwei Filme, einmal im Rahmen von endstation.goldkante und zum anderen wieder einen Film in Kooperation mit Religionsfrei im Revier. Die ganze Ankündigung des Kinos: »Ab Do., 08.12. zeigen wir die Musikdokumentation Hallelujah: Leonard Cohen, a Journey, a Song. Philosoph und Poet, Suchender und Fragender, Frauenversteher und Mönch: In Leonard Cohen vereinigen sich viele Widersprüche, die ihn zu einem der aufregendsten Songwriter des letzten Jahrhunderts werden lassen. Nach 5 Jahren und mindestens 150 Versen war Leonard Cohen endlich mit seinem Magnus Opus „Hallelujah“ zufrieden – allerdings beschloss sein Haus-Label Columbia Records, die LP nicht in Amerika zu veröffentlichen.

mehr…

Montag 05.12.22, 09:38 Uhr
9.Dezember im Q1: Veranstaltung aus Anlass des Tags der Menschenrechte

Menschen. Rechte. Gleiche Rechte?

In einer gemeinsamen Veranstaltung von Amnesty International, der VHS, der Stadtbücherei, des Fritz Bauer Forums und des Kinder- und Jugendrings steht die Ungleichbehandlung von Geflüchteten im Mittelpunkt. Die Pressemitteilung des Kinder- und Jugendrings dazu: »Am 10. Dezember ist der Internationale Tag der Menschenrechte. Aus diesem Anlass laden Amnesty International, die VHS, die Stadtbücherei, das Fritz Bauer Forum und der Kinder- und Jugendring am Freitag, 09. Dezember 2022 um 18.00 Uhr im Q1 (Halbachstraße 1, 44793 Bochum) zur Veranstaltung „Menschen. Rechte. Gleiche Rechte? – Ankommen in Bochum“ ein.

mehr…

Sonntag 04.12.22, 21:46 Uhr
Feministischer Soli-Tresen im Oval Office

Unterstützung für die revolutionären Bestrebungen im Iran 1

Am Freitag, den 9.12. lädt Furore Bochum in der Oval Office Bar zu einem Soli-Tresen anlässlich der revolutionären Bestrebungen im Iran ein: »Der Erlös des Abends geht an Jin Jiyan Azadi NRW. Los geht’s um 20 Uhr, all gender welcome. Um 20:30 Uhr gibt es einen (kurzen) Input von Jin Jiyan Azadi NRW zur aktuellen Situation in Iran und einer Vorstellung ihrer Arbeit. Ebenfalls wird es die Jin Jiyan Azadi Soli T-Shirts sowie special Drinks zu kaufen geben. Auf die Ohren gibt ab 22:30 Uhr vom DJ-Duo @taubenschisz. Bitte testet euch, bevor ihr kommt. Wir freuen uns auf euch!« Die Oval Office Bar befindet sich im Schauspielhaus.


Sonntag 04.12.22, 20:48 Uhr
Update: Klima schützen und soziale Gerechtigkeit herstellen!

Demo: Wir frieren nicht für Eure Profite

Mehr als 100 – vor allem jüngere – Menschen sind am Samstag dem Aufruf der Initiative „Genug ist Genug“ gefolgt und haben gegen die aktuelle Regierungspolitik demonstriert. „Unser Ziel ist es, Menschen unterschiedlicher Nationalität, Religion und Herkunft zusammenzuführen, um gemeinsam für eine solidarische und gerechte Gesellschaft zu streiten,“ wurde gleich zu Beginn der Auftaktkundgebung klar gemacht und eine klare Abgrenzung gegen Rechts vorgenommen: „Sozialer Protest muss antifaschistisch, ökologisch, international und integrierend sein.“ Der vollständige Redebeitrag. Ein Vertreter von Fridays for Future erläuterte, wie eng soziale Krise und Klimakrise verknüpft sind. „Wir müssen aufhören, das Ende des Monats gegen das Ende des Jahrzehnts auszuspielen. Wir brauchen systemische Veränderungen, die das Klima schützen und soziale Gerechtigkeit herstellen“, lautete die Forderung. Der vollständige Redebeitrag.

mehr…

Sonntag 04.12.22, 13:27 Uhr

Nachruf auf Uwe Jakomeit (9.9.1957-7.11.2022)

von Christoph Jünke

Lieber Uwe,

Uwe Jakomeit 2003 (1)

35 Jahre sind im menschlichen Leben keine kurze Zeit – und uns verbindet eine immerhin 35-jährige Freundschaft. Wenn ich mich zu erinnern versuche an diese 35 Jahre, so erinnere ich mich an Dich als einen ruhigen, aber bestimmten Mann, an Deine wachen Augen und Dein immer interessiertes Lächeln. Ich erinnere mich an Deine alte Hinterhof-Butze in der Wittener Südstr. – urig klein und vollgestellt mit Büchern und mit Schallplatten.

mehr…

Sonntag 04.12.22, 11:26 Uhr
Dyke* March Ruhr lädt ein

December Dykes*

Am kommenden Samstag, dem 10.12.22 lädt der Dyke* March Ruhr ab 17.00 Uhr zur einzigen Pride Parade Deutschlands im Dezember ein. Treffpunkt ist der Europaplatz am Deutschen Bergbaumuseum. Die Route führt über den Bochumer Weihnachtsmarkt. Im Anschluss findet ein weihnachtliches Get-Together in der Rosa Strippe mit Glühwein, Waffeln und Snacks statt.

mehr…

Samstag 03.12.22, 20:31 Uhr
Naturfreunde Langendreer starten Aktion "Ein Teil mehr"

Sammelaktion für Bedürftige

Die Naturfreunde in Langendreer rufen zu Spenden auf zugunsten von Bedürftigen, die keine Ware von der Tafel oder sonstige Unterstützung bekommen: »Bereits in den letzten Jahren hatten die NaturFreunde Bochum-Langendreer mit ihrer Sammelaktion z.B. für die Bochumer Tafel und die Flüchtlinge im Wiebuschweg großen Erfolg. Einen Tag lang baten wir die Kundinnen und Kunden vor einem großen Supermarkt, ein Teil mehr zu kaufen und nach dem Einkauf zu spenden. Der Erfolg war enorm, denn meist blieb es nicht dabei. Die Idee dazu hatte unsere Natur-Freunde Jugendgruppe, die auch die neue Sammelaktion am Samstag, den 10.12.2022 organisiert.

mehr…


Samstag 03.12.22, 11:27 Uhr

Jugendring nimmt zwei weitere Migrantenjugendorganisationen auf

Der Bochumer Kinder- und Jugendring die GEMI Jugend und die Ronak-Jugend Bochum als neue Mitglieder aufgenommen und schreibt: »Die GEMI Jugend ist eine multikulturelle Jugendinitiative, die Bildungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit internationaler Familiengeschichte in Wattenscheid organisiert. Inhaltliche Schwerpunkte des Vereins sind die Stärkung der Demokratie, die Bekämpfung von Rassismus und die Förderung von gesundem Aufwachsen. Die Ronak-Jugend ist von kurdischen Geflüchteten aus Syrien gegründet worden und fördert die Integration von Kindern und Jugendlichen.

mehr…

Samstag 03.12.22, 09:42 Uhr

Dem Freund, der mir das Leben nicht gerettet hat

c Jorg Bruggemann/Ostkreuz

Im Schauspielhaus Bochum läuft zur Zeit die Inszenierung von „Dem Freund, der mir das Leben nicht gerettet hat“ nach dem Buch von Hervé Guilbert. Dazu schreibt das Theater:

mehr…

Freitag 02.12.22, 15:23 Uhr

200 ÖPNV-Tickets für obdachlose Menschen – Bodo verteilt

Die Stadt Bochum hat 200 Tagestickets für den ÖPNV auf Bochumer Stadtgebite an bodo e. V. übergeben, damit sie in der Advents- und Weihnachtszeit an Obdachlose verteil werden. Die Obdachlosenzeitschrift freut sich über die Sprende, wünscht sich aber noch mehr.

mehr…


Donnerstag 01.12.22, 19:37 Uhr

SozMed (Neu-)Gründung

Eine Weile hat man von der Gruppe SozMed nichts gehört. Nun will sie am 7.12. einen Neuanfang starten und teil dazu mit: »Wir sind eine von Medizinstudierenden gegründete Hochschulgruppe, die sich für ein solidarisches, respektvolles und diskriminierungsfreies Gesundheitswesen einsetzt und sehen uns als Teil des bundesweiten Netzwerks Kritische Medizin und der IPPNW.

mehr…

Donnerstag 01.12.22, 18:03 Uhr

Video für die Frauen im Iran

Bei der Bochumer Singaktion „SING FOR YOUR SISTERS“, die in Solidarität mit den Frauen im Iran stattfand, wurde ein Video mitgeschnitten. Die Organisatorinnen berichten, dass dieses nun online zur Verfügung steht. Sie schreiben zu der Aktion: »Zivilgesellschaftliches Engagement wird immer wichtiger, wenn weltweit Menschen für ihre Freiheit kämpfen und der politische Wille zum Hinsehen und Handeln zu schwach erscheint. Darum organisierten zwei Frauen aus Eigeninitiative eine Singaktion für die Frauen im Iran, um ein Signal an die Politik, aber vor allem eine Botschaft an die Menschen dort zu senden: Wir schauen hin!

mehr…

Donnerstag 01.12.22, 11:06 Uhr
Bochumer Bündnis für Arbeit+soziale Gerechtigkeit/Bochum gegen Rechts

Solidarität statt Hass

In einer gemeinsamen Presserklärung des Bochumer Bündnisses und Bochum gegen Rechts wird die folgende Veranstaltung angekündigt: „Solidarität statt Hass“ Rechte Mobilisierungen. Aktuelle Erscheinungsformen und Entwicklungen. Referent: Mark Haarfeldt, am 8. Dezember, 19:00 Uhr, im Jahrhunderthaus Bochum.
»Die Anzahl von rechten Demonstrationen hat wieder zugenommen. Fast immer vorne mit dabei ist die AfD, die gemeinsam mit anderen rechten Gruppierungen versucht, unter Parolen wie „Preisexplosionen Stoppen! Für Frieden, Freiheit und Wohlstand“ eine Querfront von rechts außen bis links außen zu inszenieren.

mehr…

Donnerstag 01.12.22, 10:05 Uhr
bodo: das Straßenmagazin im Dezember

Von draußen nach drinnen

Zum Inhalt der Dezember-Ausgabe von bodo schreibt die Redaktion: »Geschichten vom Lesen, von der Rückkehr in eine eigene Wohnung, von Weihnachten: Elke Heidenreich, Annika Büsing, Mik Bäcker, Atze Schröder und Till Hoheneder im Interview. Mihai erzählt vom ersten Weihnachten nach der Obdachlosigkeit, bodo-Verkäufer Wolfgang baut Krippen. Achim Backhaus hat Alternativen zum Plantagen-Weihnachtsbaum und gibt Experten-Tipps. 16 Seiten zusätzlich: Wie Obdachlosigkeit endet. Das Straßenmagazin im Dezember: 2,50 Euro ‑ nur auf der Straße. Die neue bodo erscheint am 1. Dezember.

mehr…

Donnerstag 01.12.22, 10:00 Uhr
In eigener Sache

Spenden für bo-alternativ e.V.

Die redaktionelle Arbeit von bo-alternativ wird ehrenamtlich verrichtet. Die Instandhaltung des Internetservers wird auf der Basis von Spendengeldern geleistet. Das kontinuierliche Fortbestehen des Internetportals wird somit von der Bereitschaft und den finanziellen Mitteln der Leser*innen mitgetragen. Die Redaktion bittet zum Jahresabschluss um Spenden, damit bo-alternativ gut aufgerüstet ins neue Jahr übergehen kann.

Einzelspenden sowie Daueraufträge können an das Konto von bo-alternativ e.V. überwiesen werden: DE65 4306 0967 1253 3867 00

mehr…

Mittwoch 30.11.22, 20:46 Uhr

Stellen-Streichungen an der Ruhr-Uni

Die Ruhr-Uni hat heute auf ihrer Webseite mitgeteilt: „Zur Finanzierung der massiv gestiegenen Energiekosten hat die Ruhr-Universität Sparmaßnahmen beschlossen, insbesondere einen sechsmonatigen Einstellungsstopp in der Verwaltung und den Zentralen Betriebseinheiten.“ Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di reagierte daraufhin mit der Erklärung: »Die Sparmaßnahmen bei der Ruhr-Uni Bochum sind ein völlig falsches Signal! Die Gewerkschaft ver.di in Bochum kritisiert das beabsichtigte Sparpaket der Ruhr Uni. Die angedachten Sparmaßnahmen treffen die Beschäftigten hart, jede 10. Stelle ist vom Personalabbau betroffen. Die zuständige Gewerkschaftssekretärin, Dorothea Rensmann steht mit dem Personalrat der Ruhr Uni und ihren ver.di Mitgliedern in engen Kontakt und Austausch!

mehr…

Mittwoch 30.11.22, 16:30 Uhr
Erfahrung an den Infoständen von FuF Höntrop

Bürger:innen ärgern sich über Untätigkeit 1

Freundinnen und Freunde des Hallenfreibades Höntrop bekommen bei Ihren vorweihnachtlichen Infoständen viel Ärger und Enttäuschung der Bürger:innen über Politik, Verwaltung und Bädergesellschaft zu hören. Dies greift der Verein auf und unternimmt mit einem Brief an die Bezirksvertretung einen neuen Vorstoß. Erläuternd schreibt die Initiative: »Zwar verfügt die Wattenscheider Bezirksvertretung in der Frage über keine eigenen Entscheidungsbefugnisse, wird aber als Interessenvertretung der Bürger:innen im Stadtbezirk gesehen, und das nicht zu unrecht: denn immer wieder machte sich die BV in der Vergangenheit für das Höntroper Schwimmbad stark. Hier der aktuelle Brief der FuF im Wortlaut:

mehr…

Mittwoch 30.11.22, 09:04 Uhr
Linksfraktion im Rat:

„Erbbaurecht etabliert sich zu langsam“

Im August 2021 hat der Bochumer Rat eine Neuausrichtung der Bochumer Bodenpolitik und die verstärkte Vergabe von Grundstücken im Erbbaurecht beschlossen. Ein Jahr nach der Beschlussfassung hat die Linksfraktion die Verwaltung um eine erste Bilanz gebeten und schreibt: »Die Grundstücksvergabe im Erbbaurecht etabliert sich zu langsam in Bochum. „Die Verwaltung bringt es in der Antwort auf unsere Anfrage schon ganz gut auf den Punkt, wenn sie von einer langsamen Etablierung der Grundstücksvergabe im Erbbaurecht spricht. Schneckentempo ist aber am Ende zu langsam und kein Grund zur Freude“, erklärt Horst Hohmeier, Fraktionsvorsitzender der Bochumer Linken im Rat. „Wir begrüßen es weiterhin, dass die Verwaltung verstärkt auf Erbbaurecht in Bochum setzen will. Unsere Befürchtungen haben sich aber leider bewahrheitet, dass der Beschluss aus dem vergangenen Jahr zu unpräzise und zahnlos war.

mehr…

Dienstag 29.11.22, 16:15 Uhr
Ausschuss-Antrag der Linksfraktion für einen Inflationsausgleich

Vereine und Initiativen gut durch die Krise bringen

Die Verwaltung will die Zuwendungen an Vereine, Verbände, Selbsthilfegruppen und Initiativen im Bereich des Gesundheitsamtes in den kommenden Jahren um 2,5 Prozent erhöhen. Aus Sicht der Linksfraktion reicht diese Steigerung in Zeiten einer hohen Inflation nicht aus und hat deshalb zur Sitzung des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales am 29. November einen Inflationsausgleich in Höhe von 10 Prozent für die Zuwendungen beantragt. Erläuterungen der Linksfrakton dazu:

mehr…

Dienstag 29.11.22, 08:35 Uhr
Jobcenter werben für online-Kommunikation - nun auch der Antrag selbst

Alles online oder was? 1

Die Jobcenter werben gerade dafür, Anträge und Weiteres online zu stellen – auch den für den Erstantrag notwendigen „Hauptantrag“. Dazu kommentiert Norbert Hermann von Bochum Prekär: »Notwendig ist eine Registrierung mit Zuteilung eines Passwortes. Wer das kann und will mag das tun – aber der/die hat sich wohl noch nicht mit ELSTER, der elektronischen Steuererklärung, herumgeschlagen. Der Zeitdruck ist gross, die Fehlermöglichkeiten auch, und zusätzliche Einfügungen/ Erläuterungen sind nicht möglich, aber manchmal notwendig.

mehr…