Fridays For Future


Samstag 19.09.20, 17:01 Uhr
Klimastreikdemo: Freitag, 25. 9., 14 Uhr, vor dem Rathaus:

Fridays for Future: Kein Grad weiter

Am 25.09. ruft Fridays for Future wieder weltweit dazu auf, auf die Straßen zu gehen und fordert effektive Klimagerechtigkeit ein: »Sowohl auf internationaler Ebene, als auch bei uns vor Ort muss sich noch viel bewegen, damit wir das 1,5°C Ziel noch einhalten können. Bereits jetzt merken wir die Folgen der Klimakrise in unserem Alltag: Aktuell gehen die Bilder von den verheerenden Waldbränden in Kalifornien um die Welt, aber es reicht auch, wenn wir vor unsere eigene Haustür schauen: Kaputte Wälder, unterdurchschnittliche Ernten aufgrund von Hitze und Starkregen, versiegte Bäche – die Natur schreit uns die Warnsignale förmlich entgegen. mehr…


Mittwoch 16.09.20, 09:42 Uhr

Kurzfilme „For:Future“

Die Naturfreundejugend lädt am Dienstag, den 22. 9. um 18:30 Uhr im Naturfreundezentrum, Alte Bahnhofstr. 175 zu einem Kurzfilm-Abend „For Future“ ein: »Die von jungen Menschen produzierten umweltpolitischen Kurzfilme behandeln die Schwerpunkte Umweltzerstörung, Klimapolitik, alternative Energieformen, nachhaltiges Handeln und Konsumieren sowie Klimafluchtursachen.

mehr…

Donnerstag 10.09.20, 20:41 Uhr

Klimastreikdemo am 25. September

Am Freitag, den 25.09.2020 wird ein globaler Streiktag von Fridays For Future stattfinden. Unter dem Motto #KeinGradWeiter wird an diesem Tag weltweit demonstriert, um darauf aufmerksam zu machen, dass das Einhalten und Erreichen der Ziele des Pariser Klimaabkommens unabdingbar ist, um in eine lebenswerte Zukunft zu blicken. Fridays for Future Bochum erklärt: „Auch in Bochum möchten wir die Möglichkeit bieten und nutzen auf die Straße zu gehen. Durch die andauernde Ansteckungsgefahr mit dem Covid-19 Virus, wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Teilnehmenden verpflichtend sein und wir werden auf die nötigen Abstände achten.“ Nähere Informationen über den Verlauf der Demonstration folgen.

 


Sonntag 06.09.20, 19:18 Uhr
Scientists for Future Bochum präsentieren:

Ein Impulspapier zum Klimanotstand in Bochum

Scientists for Future Bochum stellen vor dem Rathaus ihr Impulspapier vor

Am Freitag hatten Fridays for Future und Students for Future zu einer öffentlichen Pressekonferenz vor dem Rathaus eingeladen. Ein paar Journalist*innen und fast 100 Zuschauer*innen waren gekommen. Zunächst wurde die Initiative „Bochum muss handeln“ vorgestellt. Dies ist ein Zusammenschluss von diversen Unternehmen, Organisationen und Verbänden. Ziel ist es, konkrete „Forderungen konsequent an die Stadt Bochum heran zu tragen und so für deren Umsetzung und einen echten Beitrag Bochums zu Klimagerechtigkeit und der Einhaltung des 1,5 Grad Ziels zu sorgen“. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Präsentation eines „Impulspapiers zum Klimanotstand in Bochum“ der Scientists for Future Bochum. mehr…


Donnerstag 03.09.20, 18:11 Uhr
4. 9., 12 Uhr, Rathausvorplatz: Pressekonferenz Scientists for Future

„Bochum muss handeln“

Fridays for Future schreibt: »Seit einem Jahr ist in Bochum der Klimanotstand ausgerufen. Die @scientists4future aus Bochum blicken am 04. September bei unserer Kundgebung in einer öffentlichen Pressekonferenz darauf zurück. Was bedeutet(e) dieser konkret für die Stadt Bochum? Wo ist dringender Handlungsbedarf beim Stadtrat und wo liegen die Potenziale? mehr…


Donnerstag 13.08.20, 20:21 Uhr
Fridays for Future

Mahnwache für mehr Photovoltaik

Fridays for Future geht am Freitag, den 14. 8. wieder auf die Straße und schreibt: »Ab 12 Uhr werden wir eine Mahnwache für mehr Photovoltaik am Kurt-Schumacher-Platz (gegenüber vom Hbf) machen! Um das 1,5 °C einzuhalten brauchen wir zwingend eine Energiewende, aber aktuell sieht es nicht gut dabei aus. Ob die Inbetriebnahme des neuen Kohlekraftwerkes Datteln 4 oder das „Kohleausstiegsgesetz“, welches Fossile Energien in Deutschland bis 2038 festschreiben soll, die Bundesregierung versucht mit allen Mitteln veraltete Techniken am Leben zu erhalten. mehr…


Samstag 25.07.20, 21:09 Uhr

Verkehrswende: Bochum muss handeln

Students For Future (SFF) hatten am Freitag in Bochum zu einer Verkehrswende-Demonstration aufgerufen. Knapp 300 Teilnehmende waren der Einladung gefolgt. Bemerkenswert war die Unterstützung der BOGESTRA, die einen Bus als Werbeträger zur Verfügung stellte. In einer gemeinsamen  Begrüßungsrede bezogen sich SSF und Fridays for Future Bochum auf eine Konzeptstudie: „Integrierte Mobilität im Ruhrgebiet von Prof. Pries und Prof. Roos“ und erklärten: »Wir sind heute hier, weil wir eine sozial-ökologische Verkehrs- und Mobilitätswende brauchen! Nicht Morgen oder übermorgen, sondern heute! Bochum & Deutschland müssen handeln! mehr…


Donnerstag 16.07.20, 09:24 Uhr
Demonstration am Freitag, den 24. Juli, 16 Uhr, Hauptbahnhof

Verkehrswende jetzt!

Students for Future (SFF) und Fridays for Future (FFF) rufen für Freitag, den 24. Juli zu zu einer Demonstration für eine Verkehrswende auf: Es braucht eine sozialökologische Verkehrswende – deswegen setzen wir uns für gute und gerechte Bedingungen im ÖPNV ein und kämpfen gemeinsam mit Beschäftigten, ver.di und Bogestra und vielen weiteren Klimagerechtigkeitsgruppen und anderen SFF und FFF Ortsgruppen für eine klimagerechte Zukunft! Wir wollen mehr Platz für ÖPNV, Fahrrad, Fußgänger sowie Natur und dadurch mehr Lebensqualität in der Stadt. Nicht für Spritschlucker, Staus und Stickoxide. Kommt vorbei und setzt euch mit uns gemeinsam für eine Verkehrswende ein! Wann? 24. Juli, 16 Uhr! Wo? HBF Bochum, Laufdemo zum Rathaus über den Ring mit Zwischenkundgebung an der Kreuzung Westring/Alleestraße/Willy-Brandt-Platz! mehr…


Mittwoch 27.05.20, 12:00 Uhr

In dieser Woche läuft die #PublicClimateSchool2020

Die Students for Future Bochum berichten über die offene Klima-Uni für alle, die von ihnen  mitorganisiert wird: »“Unite Behind the Science“ ist das Motto der Public Climate School. Nachdem uns relativ schnell bewusst wurde, dass die Public Climate School 2020 nicht lokal vor Ort stattfinden wird, war auch bei uns sehr schnell klar „Diese PCS  wird bundesweit & digital“, denn Klimaschutz und Klimagerechtigkeit sind viel zu wichtige Themen, um sie hinter verschlossenen Türen zu behandeln! Das vorherrschende Bildungssystem lässt unzählige Chancen aus, um klimapolitische Bildung zu vermitteln und der Klimakrise die Aufmerksamkeit zu schenken, der sie bedarf.  Daher haben wir euch ein umfassendes, spannendes Programm auf die Beine gestellt und deswegen lohnt es sich mitzumachen: mehr…


Freitag 24.04.20, 20:51 Uhr

Bochum for Future: Jede Krise bekämpfen!

Mit diesem Video hat sich „Bochum for Future“ am heutigen Netzstreik fürs Klima beteiligt. Es machen mit: die Bochumer Ortsgruppen von Fridays for Future Bochum, Scientists for Future Bochum, Students for Future Bochum, Arbeitskreis Umwelt (AkU), das Bochumer Klimaschutzbündnis (BoKlima), die Bochumer Ortsgruppe vom BUND, Extinction Rebellion Bochum, NABU Stadtverband Bochum, NaturFreunde Bochum-Langendreer, Radwende Bochum, Tierbefreier*innen Bochum, Young Perspectives Ruhr (yp.ruhr)


Donnerstag 23.04.20, 16:23 Uhr

Internationaler Klimastreiktag

Corona ist derzeit das alles beherrschende Thema. Aber die Klimakatastrophe lässt sich davon nicht aufhalten.  Am morgigen Freitag, den 24. April um 12 Uhr wären Fridays For Future zum globalen Klimastreik auf die Straßen gegangen – nun verlegen sie die Demonstration ins Netz.


Mittwoch 19.02.20, 07:37 Uhr

MLPD & antikommunistische Spalter 1

Die MLPD ärgert sich verständlicher Weise über eine Stellungnahme mit der Überschrift „Keine Zusammenarbeit mit der MLPD„, die von Fridays for future Bochum, Antifaschistische Gruppe 5, Antifaschistische Linke Bochum, Antifaschistische Aktion Bochum, f:antifa Bochum, Offenes Antifa Café Bochum, Solidaritätsbündnis für Rojava Bochum, Tierbefreier*innen Bochum und Bochumer Geschichtswerkstatt unterzeichnet ist. In einer Erklärung der Kreisleitung der MLPD wird die Redaktion von bo-alternativ.de als antikommunistische Spalterin gegeißelt, weil sie die Stellungnahme verbreitet hat. Die Unterzeichner*innen werden nicht erwähnt. Die MLPD widerspricht einem großen Teil der Vorwürfe nicht, sondern erklärt einfach, dass die Organisator*innen von Demonstrationen kein Recht haben, Verhaltensregeln für Demonstrationen aufzustellen. Regelmäßig nervt sie z. B. auf Demonstrationen mit ihrer eigenen Lautsprecheranlage und regt sich dann auf, wenn die Veranstalter*innen keinen anderen Ausweg mehr sehen, als die Polizei einzuschalten. mehr…


Montag 27.01.20, 19:24 Uhr

Die Vision einer anderen Stadt

Fridays for Future Bochum, Öl-Connection-Ruhr und Stadt für Alle Bochum laden am Samstag, den 1. Februar von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr in den Räumen von botopia, Griesenbruchstraße 9 ein, eine Vision einer anderen Stadt zu kreieren: »Wir möchten den Kommunalwahlkampf nutzen, um die Ideen einer lebenswerten Stadt mit Euch nach vorne zu bringen. In den letzten Jahren und Monaten haben wir immer wieder festgestellt, dass es an vielen Stellen Überschneidungen mit euren Inhalten und Forderungen gibt. Hierbei wollen wir uns nicht nur auf gemeinsame Inhalte beziehen, sondern auch unsere Ressourcen sowie Fähigkeiten miteinander teilen und Synergien erzeugen. Wir wollen mit euch eine gemeinsame Erzählung, wie eine ökologische, soziale, offene, lebenswerte und partizipative Stadt aussieht, entstehen lassen. Unser Ziel ist es, eine Diskursverschiebung herzustellen und konkrete lokale Umsetzung herbeizuführen. Dabei wollen wir Realpolitik mit utopischen Überschuss produzieren und den Kommunalwahlkampf als Welle nutzen. Wir können uns unterschiedliche Wege vorstellen – ob es ein gemeinsamer Film ist, eine gemeinsame Parade, ein Skillsharing Workshop, kreative Interventionen und Aktionen in der Öffentlichkeit oder im Wahlkampf.«


Dienstag 21.01.20, 20:28 Uhr

Datteln 4? Nicht mit mir! 1

Am Freitag, den 24.1. rufen die Fridays for Future Ortsgruppen aus Datteln, Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Bochum, Gelsenkirchen, Dortmund, Witten und Münster zum gemeinsamen Streik in Datteln auf: »Unter dem Motto „Datteln 4? Nicht mit mir!“ werden Fridays for Future Aktivist*innen aus ganz Nordrhein-Westfalen mit Anwohner*innen und dem BUND am kommenden Freitag gegen das Steinkohlekraftwerk „Datteln 4“ demonstrieren. Start ist um 12 Uhr am Neumarkt. Von dort aus wird es einen Demonstrationszug über die B235 zum Kohlekraftwerk Datteln 4 geben. „Wir können nicht tatenlos zusehen, wenn vor unserer Haustür ein neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen soll, das vollkommen den Empfehlungen der Kohlekommission widerspricht. Dat-teln 4 ist mit einem Kohleausstieg bis 2030 und dem Einhalten des 1,5°C Ziels nicht vereinbar!“ sagte Lena Wittekind aus Castrop-Rauxel. mehr…


Donnerstag 09.01.20, 20:08 Uhr

Fridays in der Kulturfabrik

Die Bochumer Fridays for Future Initiative schreibt. »Im Januar werden wir uns jeden Freitag ab 11 Uhr in der Kulturfabrik an der Dorstener Straße 17 treffen. Die Zeit dort möchten wir nutzen, um Ideen zu teilen, Menschen kennenzulernen und Kraft zu tanken. Außerdem können von da aus kleinere Aktionen wie z.B. Kreidemalereien starten. Bringt gerne Instrumente, Freund*innen oder Spiele mit! Wir freuen uns auf eine entspannte Zeit mit euch.«


Mittwoch 08.01.20, 20:51 Uhr

Teachers for Future

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) lädt am Mittwoch, den 5. Februar 2020 um 17 Uhr in der GEW–Geschäftsstelle, Alte Hattinger Str. 19 zu einem ersten Treffen von Teachers for Future ein: Viele Bochumer Lehrkräfte behandeln und engagieren sich privat, im Unterricht, in AGs für Klimaschutz und eine nachhaltige Entwicklung. Wegen der guten Erfahrungen und Erfolge des Arbeitskreises „Schulen und Bochum Agenda 21 – Netzwerk Umweltkontaktschule“ (1998 bis 2003) wollen wir als Teachers for Future, eine schulform- und verbandunabhängige Nachfolgegruppe initiieren, also nicht nur für GEW Mitglieder. Mögliche Arbeitsschwerpunkte könnten sein: mehr…


Dienstag 31.12.19, 19:11 Uhr

Rückblick auf 2019

Am Sonntag, den 19. Januar findet zum 17. Mal der Neujahrsempfang einer Reihe von Gruppen und Einrichtungen der sozialen Bewegung in Bochum statt. Hierbei gibt es traditionell einen „Rückblick auf ein Jahr Bewegung in Bochum“. Das gestaltet sich für das zu Ende gehende Jahr als etwas schwierig. Die bisherigen Rückblicke beschränkten sich schon immer auf Aktionen, Kundgebungen und Demonstrationen, die draußen stattgefunden haben und von denen es Bilder oder Filme gab. Es waren meistens etwas mehr als 50 Ereignisse, über die berichtet wurde. 2019 kommen allein Fridays for Future und die Fahrradbewegung auf mehr als 60 Aktionen, über die Material vorliegt.

mehr…