Donnerstag 22.02.24, 15:26 Uhr

VERSCHOBEN: „Poesie ist kein Luxus“: Intersektionalität in der Lyrik von Audre Lorde

Vor dem Hintergrund des Black History Months lädt das Fritz Bauer Forum am 12.03.24 um 18.00 Uhr zu einem Workshop zur Lyrik der Schwarzen US-amerikanischen Dichterin und Aktivistin Audre Lorde ein: » Im Rahmen des Black History Month bietet das Fritz Bauer Forum einen Workshop zur Wirkmacht der Lyrik an. In diesem Workshop werden ausgewählte Essays und Gedichte der Schwarzen lesbischen Lyrikerin und Aktivistin Audre Lorde besprochen. In ihren Texten erarbeitet Lorde neue Perspektiven auf ihr sozio-kulturelles Umfeld, wodurch sie insbesondere die Unterdrückung Schwarzer Frauen kritisiert.

mehr…

Donnerstag 22.02.24, 15:17 Uhr
02. März .2024

Repaircafé

Es findet diesmal von 13:00 – 17:00 im Alsenwohnzimmer und Umweltzentrum (Alsenstraße 27) statt. Repariert werden alle Kleingeräte wie Radios, Staubsauger, Mixer u.ä. (außer Mikrowellen) von 13 – 17 Uhr im Umweltzentrum, unterstützt von erfahrenen ReparateurInnen. Kaffee und Kuchen gibt es wie immer im Alsenwohnzimmer. Eine Reparatur kann schnell gehen, z.B. den Laser von einem CD-Player reinigen oder sehr lange dauern, z.B. bei einem Röhrenradio, deshalb bitte ein wenig Geduld mitbringen.


Mittwoch 21.02.24, 15:45 Uhr

Radwende : 2.Treffen der Verkehrssicherheitskampagne

Die Radwende lädt ein: >>Liebe Bochumerinnen und Bochumer,
wir laden Euch zum 2.Treffen der Verkehrssicherheitskampagne in Bochum ein. Das findet am Mittwoch, 28.2. um 19 Uhr im Umweltzentrum (Alsentraße 27) statt. Mitmachen können alle an der Mobilitätswende interessierten Gruppen und Einzelpersonen.

mehr…

Mittwoch 21.02.24, 10:21 Uhr

AkU* weckt Begeisterung für die Natur bei Grundschulkindern

(* AkU : Arbeitskreis Umweltschutz Bochum )
Die AkU-Kindergruppe nimmt wieder Kinder auf ! und teilt mit:

>>Die Natur mit allen Sinnen erleben, Pflanzen und Tiere genau betrachten, sich mit den Themen Zukunftsfähigkeit/Nachhaltigkeit und Klimaschutz beschäftigen, Naturerlebnisspiele spielen und vieles mehr, das können Kinder im
Grundschulalter in der Kindergruppe des Arbeitskreises Umweltschutz Bochum e.V. (AkU). Die Kindergruppe des AkU trifft sich jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr, um die Natur zu entdecken und Spaß zu haben.

mehr…

Dienstag 20.02.24, 22:10 Uhr
Programm im Kino Endstation mit Kurzfilmprogramm am 24.2. und neuen Filmen ab Donnerstag

Made in Germany 3: Migration

Am Samstag, den 24.02. zeigt das endstation.kino in Kooperation mit dem Bahnhof Langendreer und dem Fritz Bauer Forum Bochum das Kurzfilmprogramm Made in Germany 3: Migration der Oberhausener Kurzfilmtage. Dazu aus der Information des Kinos: »Die Filme werden im Rahmen der Reihe 4 Jahre nach Hanau – Keine Gerechtigkeit ohne Konsequenzen gezeigt und im Anschluss an die Vorstellung wird es ein Filmgespräch geben.
1984 starben in Duisburg-Wanheimerort sechs türkische Bürger und Bürgerinnen bei einem Brandanschlag. Während die Polizei einen rassistischen Hintergrund rasch ausschloss, sprechen aus heutiger Sicht viele Indizien dafür.

mehr…

Dienstag 20.02.24, 14:31 Uhr
Demonstration am 24.2. in Köln

Für Waffenstillstand und Verhandlungen im Ukrainekrieg

Aus Anlass des zweiten Jahrestages des Angriffs Russlands auf die Ukraine rufen die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG-VK) NRW und das Kölner Friedensforum für Samstag den 24.2. in Köln zu einer NRW-weiten Friedensdemonstration auf. Die Mitteilung dazu: »Diese Veranstaltung wird von zahlreichen weiteren Gruppen aus Köln und NRW unterstützt und ist Bestandteil einer Reihe von bundesweiten Demonstrationen etwa in Berlin, Stuttgart oder Frankfurt.

mehr…

Dienstag 20.02.24, 11:47 Uhr
4. Jahrestag der Morde von Hanau - Kundgebung gestern auf dem Dr. Ruer-Platz

Hanau war kein Einzelfall 2

Gestern Abend versammelten sich über 300 Menschen, um der rassistischen Morde von Hanau zu gedenken. Initiiert war diese Kundgebung von der DIDF Jugend. Sie betonte, dass die Namen der Ermordeten von Hanau nicht vergessen werden dürfen ( Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov) und wies noch einmal darauf hin, dass seit der Wende offiziell 219 Menschen Opfer rechter und rassistischer Gewalt geworden sind und in Wirklichkeit die Dunkelziffer weit darüber liegt.

mehr…

Dienstag 20.02.24, 07:13 Uhr

„Kayser trifft…

…Domina.“ Am 27.02.24 um 18.30 Uhr geht die Gesprächsreihe „Kayser trifft…“ in die dritte Runde. Dieses mal zu Gast ist Lady Valerie Venom, die sich mit Arne Kayser im FLUID, Bochums Zentrum für sexuelle Bildung und queere Kultur, über BDSM, Fetische und Queerfeminismus austauschen wird. Mehr Infos zur Person und Veranstaltung im Ankündigungstext:

mehr…

Montag 19.02.24, 16:30 Uhr

Betti Hartmann-Gedenken

Am 19. Februar erinnerte das Kuratorium Stelen der Erinnerung an den Geburtstag von Betti Hartmann, die 1942 als 15jährige Wattenscheiderin in Auschwitz ermordet wurde und schreibt dazu: »Christoph Nitsch machte in seiner Rede deutlich, wie unvorstellbar die Zahlen der Ermordeten sind, sechs Millionen jüdische Menschen, davon eine Million alleine in Auschwitz. Greifbarer wird dieses Verbrechen, wenn man Einzelschicksale betrachtet wie das der Betti Hartmann.

mehr…

Montag 19.02.24, 07:54 Uhr
Samstag, 24.2., 11 Uhr im Bahnhof Langendreer, Studio 108

Nächste Strategiewerkstatt „Kaffee auf“: Wir machen Druck

Am nächsten Samstag findet die 2. Strategiewerkstatt „Kaffee auf“ im Bahnhof Langendreer statt und die Vorbereitungsgruppe schreibt dazu: »Beim ersten Mal ging es um einen ersten Austausch und die grundsätzlichen Vereinbarung, unsere Wirksamkeit zu erhöhen. Dieses Mal soll es um konkrete Schritte gehen. Es ist klar: ohne Druck wird es in dieser Stadt keine echte Bürger:innen-Beteiligung geben, denn der Beschluss von Rot-Grün ist enthält nur Schwammiges und Unverbindliches. Wir wollen keinen Platz an einem Katzentisch sondern ein konkrete und verbindliche Strategie entwickeln, wie wir Druck machen können.

mehr…

Sonntag 18.02.24, 21:50 Uhr

Feministische Aktionswochen 2024

Die Feministische Aktionswochen 2024 Bochum finden vom 2. – 31. März statt. Die Organisator:innen schreiben: »Das Herzstück der Aktionswochen ist jedes Jahr die Demonstration zum internationalen feministischen Kampftag durch die Bochumer Innenstadt. Das darauf folgende Veranstaltungsprogramm bestand bereits in der Vergangenheit aus verschiedensten Formaten: diverse Vorträge und Workshops stehen jedes Jahr wieder mit im Programm, doch auch (Theater-)Perfomances, Ausstellungen, Lesungen und Partys waren bereits Teil der Aktionswochen.

mehr…

Sonntag 18.02.24, 18:08 Uhr

Workshop AfD entlarven 2

Am Samstag, den 9. März von 10:00 bis 16:00 findet in der KoFabrik, Stühmeyerstraße 33 in Bochum ein Workshop statt unter dem Motto „AfD entlarven“. Arbeitsgruppen sollen dabei die destruktiven Pläne der AfD aus der Programmatik herausarbeiten und anschließend planen; mit welchen Aktionen am besten über diese Themen aufgeklärt werden kann. Fridays for Future und das Bochum Bündnis gegen Rechts haben die Seebrücke und die Initiativen Furore und Genug ist Genug gewonnen, in dem Workshop gemeinsam dafür zu sensibilisieren, welche Ziele die AfD verfolgt. Lina von Fridays for Future Bochum erläutert: „Wir wissen aus zahlreichen Gesprächen, dass vielen Leuten überhaupt nicht bewusst ist, was die AfD vorhat. Allmählich haben schließlich fast alle Menschen begriffen, dass die unübersehbare Klimakatastrophe von Menschen verursacht ist.“ Die AfD leugnet dieses jedoch einfach.

mehr…

Sonntag 18.02.24, 08:32 Uhr

Lesung von und mit Behzad Karim Khani

Am Sonntag, dem 25. Februar, wird der Berliner Autor Behzad Karim Khani im Bürgerzentrum Holschentor, Talstraße 8, Hattingen aus seinem Buch „Hund Wolf Schakal“ lesen. Die Einladung: »Der in Teheran geborene Behzad Karim Khani entstammt einer iranischen Künstlerfamilie. Seine Eltern emigrierten Ende der 80er Jahre nach Deutschland, und er wuchs nunmehr in Bochum auf. Seit 2003 lebt er in Berlin. Dort arbeitet er als freier Journalist und Autor. Sein Debütroman „Hund, Wolf, Schakal“, für den er den Preis des Harbour Front Literaturfestivals und den Debütpreis des Buddenbrookhauses 2024 erhielt, erschien Ende 2022 bei Hanser Berlin.

mehr…

Samstag 17.02.24, 21:42 Uhr
Kundgebung am 17. 2. 24 in Bochum

Aktiv werden, bevor es zu spät ist

Mehr als 70 Organisationen und Initiativen hatten heute zu einer Kundgebung unter dem Motto „Bochum Solidarisch – Hand in Hand gegen Rechts“ aufgerufen. Etwa 6.000 Menschen kamen zum Platz vor dem Bergbaumuseum. Geboten wurden Reden, Musik und viele Infostände der Organisationen und Initiativen, die aufgerufen hatten. Ein zentrales Anliegen aller Initiator:innen der Veranstaltung formulierte die antifaschistische Linke Bochum in ihrem Redebeitrag: »Mit einer Demo ist es nicht getan. Der Kampf gegen den Faschismus ist ein Marathon und braucht Organisation. Schließt euch zusammen, schließt euch Gruppen an, die sich bereits gegen Rechts engagieren. Jede und jeder sollte aktiv werden, bevor es nicht mehr möglich ist!«

mehr…

Samstag 17.02.24, 21:28 Uhr
Redebeitrag der Antifaschistischen Linken auf der Kundgebung am 17. 2. 24

Sie meinen es ernst

Im November 2023 traf sich ein klandestiner Kreis aus AfD- und CDU-Politiker*innen, konservative Eliten und Großfinanziers. Gemeinsam schmiedeten sie menschenverachtenden Pläne für die Zeit ihrer Machtübernahme, von denen wir vor 10 Tagen aus der aufwendigen Correctiv-Recherche erfuhren. Vielen Menschen wurden drei Dinge erst in den letzten Tagen so recht bewusst: 1. sie haben die finanziellen Mittel, 2. sie könnten bald die machtpolitischen Mittel haben und 3. sie meinen es ernst. Dies sorgte für eine berechtigte Welle der Empörung, die auch uns heute auf die Straße getrieben hat.

mehr…

Samstag 17.02.24, 08:37 Uhr

Spaziergang rund um das Heusnerviertel

Der Soli-Kreis Kohlenstraße lädt am morgigen Sonntag zum zweiten Spaziergang rund um das Heusnerviertel ein: »Wir wollen euch die Häuser der Kohlenstraße 135-45 und andere geschichtsträchtige Orte in der Umgebung zeigen. Denn die Stadt Bochum hat die Häuserreihhe 135-45 über Jahrzehnte verkommen lassen und möchte das Grundstück nun an einen Investor verkaufen, statt dringend benötigten Wohnraum zu erhalten oder Orte der Begegnung zu schaffen.

mehr…

Freitag 16.02.24, 15:01 Uhr

Herner Plätze: Herner Versprechen 1

das Bündnis Herne lädt ein zu einer Kundgebung unter dem Titel „Herner Plätze: Herner Versprechen“.
Datum: Dienstag, 20. 02. 2024
Beginn: 18:00 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)
Ort: Friedrich-Ebert-Platz (vor dem Rathaus)

mehr…


Freitag 16.02.24, 09:48 Uhr

Demostart nicht vor sondern neben dem Rathaus

Die Stadt Bochum hat kurzfristig entschieden, dass der Flohmarkt am Rathaus am morgigen Samstag stattfinden kann. Die Auftaktdemo, die zur Kundgebung „Bochum Solidarisch – Hand in Hand gegen Rechts“ vor dem Bergbaumuseum geht, startet deshalb auf dem Platz vor der Kirche neben dem Rathaus. Beginn bleibt 12 Uhr.