Archiv für den Monat: April 2023


Sonntag 30.04.23, 19:27 Uhr

Infos für Bürger:innen mit Energiesorgen

Es gibt jetzt einen Flyer für die Menschen in Bochum, denen die erhöhten Energiepreise zu schaffen machen. Darin findet man u. a. Infos darüber, welche finanziellen Zuwendungen es gibt und wie Strom- und Gassperren abgewendet werden können.

Erstellt wurde der Flyer von Caritas, Mieterverein, Verbraucherzentrale NRW, Stadt Bochum, Jobcenter Bochum, und Stadtwerke Bochum.


Sonntag 30.04.23, 10:48 Uhr

Recht auf (Aus-)Bildung! Recht auf Arbeit! Asylbewerberleistungsgesetz abschaffen!

In einer Pressemitteilung zum 1.Mai schreibt der Flüchtlingsrat NRW e.V.:

Die Kampagne für die Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG) verurteilt die gesetzliche Zulässigkeit der Arbeitsgelegenheiten in Sammellagern, in die geflüchtete Menschen unfreiwillig eingewiesen werden. Wir fordern die Abschaffung des AsylbLG und ein Ende dieser fragwürdigen Beschäftigung. Die Gewerkschaften fordern wir zum Handeln auf!

mehr…

Samstag 29.04.23, 21:09 Uhr

Antifaschistischer Kampftag am 6. Mai

Am 08. Mai jährt sich die Befreiung Deutschlands vom Nazi-Regime zum 78. Mal. Anlässlich dieses Ereignisses ruft ein buntes Bündnis zu einer gemeinsamen Kundgebung zu einem Antifaschistischen Kampftag am 06. Mai von 15 bis 21 Uhr auf dem Dr. Ruer-Platz auf. Mehr als 30 Initiativen und Organisationen werden mit Infostände vertreten sein. Die Aktion bezieht sich inhaltlich auf Esther Bejaranos „Appell an die Jugend“. In diesem heißt es: „Sorgt dafür, dass aus der Bundesrepublik ein dauerhaftes, antifaschistisches, humanes, freiheitliches Gemeinwesen wird, in dem einem Wiederaufflammen des Nazismus, nationalem Größenwahn und rassistischen Vorurteilen keinen Raum mehr gegeben wird. Wir vertrauen auf die Jugend, wir bauen auf Euch!“.

mehr…

Samstag 29.04.23, 10:16 Uhr

Tearing walls down – Yikilacak Duvarlar

Am Freitag, den 5. Mai ist um 20 Uhr im EndstationKino der Film „Tearing walls down – Yikilacak Duvarlar“ zu sehen. Die Einladung: »Die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in 2023 entscheiden über die Zukunft der gesamten Gesellschaft in der Türkei. Die Wirtschaftskrise und die hohe Inflation, die seit mehr als zwei Jahren die Bevölkerung in die Armut drängen, überschatten die Wahlen. Ebenso belasten die Gewalt völkerrechtswidriger Kriege, die staatliche Repression und die Femizide die gesellschaftliche Atmosphäre. Oppositionelle Politiker:innen, die gegen die Politik der Gewalt, Hetze und Repression kämpfen, werden abgesetzt, verfolgt oder eingesperrt.

mehr…

Samstag 29.04.23, 09:43 Uhr
Jugendforum:

Neue Ideen für Bochum-Süd

Das Jugendamt, die Arbeitsgemeinschaft der Offenen Türen und der Kinder- und Jugendring laden am Sonntag, 07. Mai um 15.00 Uhr zu einem Jugendforum für den Stadtbezirk Bochum-Süd in das Kinder- und Jugendfreizeithaus „JuMa“, Markstr. 75 ein: »Das Jugendforum ist eine Plattform für Kinder und Jugendliche und soll einen Austausch über die Lebensqualität von jungen Menschen im Stadtbezirk ermöglichen. Ihre Erfahrungen, Vorstellungen und Ideen zur Gestaltung und zur Veränderung sind gefragt. Mit den Jugendforen auf Stadtbezirksebene werden die Partizipationsmöglichkeiten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Bochum gestärkt.

mehr…

Samstag 29.04.23, 09:29 Uhr

Rollen, bouncen, tanzen ‑ bodo im Mai

Die Redaktion des Straßenmagazins bodo kündigt an, was in ihrem Maihegt zu finden ist: »Die Rückkehr der Rollerdisco, Dirk von Lowtzow taucht auf, Ankommen am Borsigplatz, ein Pollock zum Mitnehmen, Streuselkuchen im Oldtimerbus, Stress in der Notschlafstelle, Saisonstart der Nordstadtliga, wie Obdachlosigkeit endet uvm. 
„Ich tauche auf“: Dirk von Lowtzow begann sein neues Buch als Tagebuch in der Pandemie konzipiert, doch bald verwandelte es sich. Den ersten Teil einer gemischten Konzert- und Lesetour hat der Frontmann der Band Tocotronic gerade hinter sich, im zweiten Teil stehen auch die Bochumer Kammerspiele auf dem Tourneeplan. Ein Gespräch über die Faszination von Plüschtieren, launiges Landleben und das Ende der Gitarrenmusik.

mehr…

Samstag 29.04.23, 08:26 Uhr

Eröffnung des „Freiraum Dahlhausen“

Freiraum Dahlhausen in der Dr.-C.-Otto-Straße wird am 6. Mai eröffnet

Der Verein „Initiative für Nachbarschaft und Nachhaltigkeit Bochum-Dahlhausen e.V.“ lädt am Samstag, den 6. Mai zur Eröffnung des „Freiraum Dahlhausen“ ein. Der Freiraum soll ein »neuer Ort für das gute und aktive Miteinander zu Nachbarschaft und Nachhaltigkeit im Stadtteil« werden. Er wird zunächst drei mal die Woche geöffnet sein, ist aber auch offen für eigenen Aktivitäten von Aktiven aus dem Stadtteil.

mehr…

Freitag 28.04.23, 21:42 Uhr

Botopia feiert Geburtstag

Am 05. Mai feiert das Freiraumprojekt des Botopia e. V. sein 5-jähriges Bestehen in der Griesenbruchstraße. Ein halbes Jahrzehnt Raum für vielfältigen Austausch, voneinander Lernen und nachhaltiges Engagement.

mehr…


Freitag 28.04.23, 11:17 Uhr
Befreiung vom Faschismus:

Gedenkrundgang zum Jahrestag

Mit einem Gedenkrundgang erinnern das Bochumer Bündnis gegen Rechts und der Kinder- und Jugendring am Montag, den 08. Mai 2023 um 17.00 Uhr auf dem Friedhof am Freigrafendamm an den 78. Jahrestag der Befreiung von Faschismus und Krieg. Am 8. Mai 1945 war der Zweite Weltkrieg in Europa beendet. Zwölf Jahre lang sind Juden, Sinti und Roma, Behinderte, Homosexuelle, Widerstandskämpfer und weitere Opfergruppen von den Faschisten brutal verfolgt worden.

mehr…


Donnerstag 27.04.23, 19:24 Uhr
KidicalMass Bochum ruft Familien zum gemeinsamen Fahrradfahren auf:

„Macht uns Platz, sonst gibt´s Rabatz!“

Die 4. KidicalMass Bochum ruft Familien dazu auf, gemeinsam das Fahrrad als umweltfreundliche Transportmöglichkeit zu nutzen und ein positives Bild des Radfahrens in der Öffentlichkeit zu schaffen: »Unter dem Motto „Macht uns Platz, sonst gibt´s Rabatz“ startet die Veranstaltung am 6. Mai 2023 um 14:30 am Spielplatz Schmechtingwiesen.
Die Bewegung „KidicalMass“ setzt sich für die Vision ein, dass alle Kinder und Jugendlichen sicher und selbstständig mit dem Fahrrad bewegen können. Dies bedeutet auch, dass es in den Städten kinderfreundliche Orte geben muss, die viele Freiräume zum Spielen und für soziale Aktivitäten bieten. Durch die Schaffung solcher Räume können Kinder sich frei bewegen und die Vorteile des Fahrradfahrens genießen, ohne sich Sorgen um ihre Sicherheit machen zu müssen.

mehr…

Donnerstag 27.04.23, 18:49 Uhr
DGB Bochum zum 1. Mai:

Ungebrochen solidarisch! 1

Das Motto der diesjährigen Mai-Kundgebungen des DGB ist „Ungebrochen solidarisch!“ Dazu sagt Bettina Gantenberg, Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Bochum: “Trefflicher hätte unser Mai-Motto nicht lauten können. Die Welt ist im Krisen-Dauermodus: Energiekrise, Klimakrise, der Krieg in der Ukraine, hohe Inflation und die Auswirkungen der Corona-Pandemie erzeugen Unsicherheit und stürzen viele Menschen in existentielle Sorgen. Wir Gewerkschaften stehen an ihrer Seite. Gemeinsam setzen wir am Tag der Arbeit ein sichtbares Zeichen für eine gerechte und friedliche Zukunft, für einen starken Sozialstaat und eine leistungsfähige öffentliche Daseinsvorsorge. Gemeinsam sind wir ungebrochen solidarisch!“

mehr…

Mittwoch 26.04.23, 14:43 Uhr
Kommentar zur Eröffnung der Ausstellung „Vielfalt im Garten - Lebensraum für Insekten und Co.“ von BoKlima

Die Stadt muss Vorbild sein, anders geht’s nicht!

Das Bochumer Klimaschutzbündnis (BoKlima) war bei der Eröffnung der Ausstellung „Vielfalt im Garten – Lebensraum für Insekten und Co.“ durch Herrn Dr. Bradtke am 18.4.2023 in der VHS Bochum und stellt kritisch fest :

>> Ein gutes Dutzend Menschen hatte sich am 18. April um 14:30 h im Foyer der VHS eingefunden, um der Ausstellungseröffnung „Vielfalt im Garten – Lebensraum für Insekten und Co.“ beizuwohnen. Dabei handelte es sich weit überwiegend um Menschen, die sich ohnehin mit der Materie bereits auskennen, sei es vor einem beruflichen oder ehrenamtlichen Hintergrund. Das Fehlen der eigentlich wichtigen Adressaten dieser Ausstellung, die Eigentümer:innen privater, meist konventionell gestalteter Haus- und Kleingärten,

mehr…

Mittwoch 26.04.23, 11:06 Uhr

28.04.23, Obstbaumpflanzung: 40 Jahre AkU

Der AKU – Arbeitskreis Umweltschutz – Bochum e.V. – 40 Jahre jung und immer noch wahnsinnig aktiv , hat einen ehrenhaften Geburtstag und feiert mit einer Baumpflanzung:
>>Am 28.04.2023 pflanzen wir um 14 Uhr 4 hochstämmigen Obstbäume alter Sorten auf der Obstwiese auf dem Ledeburhof, Bankensteiner Straße 363. Hierzu laden wir Sie für 14:00 Uhr auf die Obstwiese von Ute Ledebur, Blankensteiner Str. 363 ein. Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde und der Ratsfraktionen nehmen teil. Melanie Gronewald, Abteilungsleitung Naturschutz, Landschaft und Grünplanung im Umwelt- und Grünflächenamt, wird ein Grußwort sprechen.


Dienstag 25.04.23, 13:27 Uhr
Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung zu der am 04.05.2023 anstehenden Wiederwahl

Stadtbaurat sollte Wiederwahl für Neuanfang nutzen!

Für das Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung erklärt Wolfgang Czapracki-Mohnhaupt zu der am 04.05.2023 im Rat anstehenden Wiederwahl von Dr. Markus Bradtke: »Auf der Tagesordnung für die Sitzung des Rates am 04.05.2023 steht als letzte öffentliche Entscheidung die Wiederwahl von Stadtbaurat Dr. Markus Bradtke. Das wird dem Bochumer Jungen gefallen. Hat er doch nach seiner erstmaligen Wahl 2015 offenbart, für seinen Berufsstand sei es wohl das größte der Gefühle, in der Heimatstadt Baurat zu sein.

mehr…

Dienstag 25.04.23, 10:47 Uhr
Im Rahmen der Kritische Woche 2023

Was ist das Problem mit Vonovia & Co.?

Am 28. April geht es in den Kritischen Wochen an der RUB um das Thema Wohnen. Dafür kommt die Initiative „Gemeinsam gegen Vonovia & Co“ und hält einen Vortrag. Über den Inhalt: »Sie berichten über kapitalmarktorientierte Immobilienkonzerne am Beispiel von Vonovia.

mehr…

Montag 24.04.23, 21:50 Uhr

„End Fossil – Occupy!“

Am Samstag, dem 29. 4. lädt das Antifa Café um 19 Uhr zu einem außerplanmäßigen Treffen im Sozialen Zentrum ein zum Thema: „End Fossil – Occupy!“: »Im letzten Winter gab es unter dem Motto „End Fossil – Occupy!“  über 50 Besetzungen weltweit an Unis und Schulen.  Auch nach der Räumung von Lützerath wird der Kampf gegen die fossile Wirtschaft nicht aufgegeben, jetzt erst recht! Für Schüler*innen und Student*innen geht es um nicht weniger als eine lebenswerte Zukunft.

mehr…

Montag 24.04.23, 20:46 Uhr

Filmscreening „Inshallah – Stories from the European Border“

Die Oval Office Bar und der Trägerverein KosmoPolis laden am Freitag, den 28. 4. um 20 Uhr »zum Filmscreening von „Inshallah – Stories from the European border“ ein. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit Blindspots Europe, einer Organisation die direkte Hilfe für People on the Move an der Balkanroute leistet (https://blindspots.support/). Für Menschen auf der Flucht, die über die bosnisch-kroatische Grenze in die EU wollen, ist Inshallah (“so Gott will”) mehr als eine Redewendung. Es ist ein Hinweis auf die Unsicherheit ihres Lebens, das am seidenen Faden des Schicksals hängt. Denn die EU hält hier, am Ende der Balkanroute, ihre Tore fest verschlossen:

mehr…

Montag 24.04.23, 16:47 Uhr
ADFC-Fahrradklima-Test 2022 bestätigt Jan Böhmermann

Bochum mit schlechten Noten 1

Beim bundesweiten Fahrradklimatest 2022 des ADFC schneidet Bochum mit schlechten Noten ab. Die Gesamtnote beträgt 4,3. Unter den 26 deutschen Städten mit 200.000 bis 500.000 Einwohner:innen belegt Bochum Rang 20. Kritisiert wird vor allem die katastrophale Erreichbarkeit der Innenstadt. Der ADFC Bochum kommentiert das Ergebnis: »Bei der Jubiläumsausgabe des ADFC-Fahrradklima-Tests verschlechtert sich Bochum zwar nur minimal, landet aber wieder auf den hinteren Plätzen der Städte ihrer Größe. 764 Bochumerinnen und Bochumer haben an der bundesweiten Befragung teilgenommen. 

mehr…

Montag 24.04.23, 16:03 Uhr
Das Programm im Kino Endstation

Revolution? Das Land meiner Träume?

MI PAIS IMAGINARIO - DAS LAND MEINER TRÄUME - Offizieller Trailer

Ab Donnerstag, den 27.04. ist der Dokumentarfilm „Mi País Imaginario – Das Land meiner Träume“ im endstation.kino zu sehen. Die Ankündigung: »Eines Tages und ohne Vorwarnung, brach eine Revolution aus. Es war das Ereignis, auf das der Dokumentarfilmer Patricio Guzmán sein ganzes Leben lang gewartet hatte: anderthalb Millionen Menschen auf den Straßen von Santiago de Chile, die Gerechtigkeit, Bildung, Gesundheitsversorgung und eine neue Verfassung forderten, welche die strengen Regeln ersetzen sollten, die dem Land während der Militärdiktatur Pinochets auferlegt worden waren.

mehr…

Sonntag 23.04.23, 21:47 Uhr
Zwischen Nazi-Area und bürgerlicher Entwarnung

Wohin bewegt sich die Neonazi Szene in Dortmund

Das Offene Antifa-Café im Sozialen Zentrum lädt am Mittwoch, den 26.4. um 19 Uhr zu einem Vortrag mit M.Tross von Mean Streets Antifa Dortmund ein: »Dortmund galt einst als Hochburg der neonazistischen Szene in Westdeutschland – und gilt es teilweise bis heut. Die Neonazis proklamierten den Stadtteil Dorstfeld als ihren Kiez, Aufmärsche und Angriffe waren an der Tagesordnung. Von Dortmund aus wurden überregionale Neonazistrukturen  koordiniert und angeleitet.

mehr…

Sonntag 23.04.23, 17:04 Uhr
Das Zeitmaul-Theater zeigt den Dokumentarfilm Ithaka

Free Julian Assange!

_autotone

Am 29. April ist um 19.30 Uhr im Zeitmaul-Theater, Imbuschplatz 11auf Einladung der Gruppe “Free Assange Ruhrgebiet” die Dokumentation Ithaka über den Einsatz von Julian Assanges Angehörigen für dessen Freilassung zu sehen: »Der Dokumentarfilm zeigt, wie weit die reichsten und mächtigsten Nationen in der Geschichte der Welt gehen, um ihre Verbrechen zu verbergen. Es trifft den Kern dessen, wie die Pressefreiheit und der investigative Journalismus vor unseren Augen abgebaut werden.Ithaka behandelt den Kampf um Julian Assange, einen Mann, der mit seiner Vorstellung von Gerechtigkeit die Organisation WikiLeaks gründete, um Whistleblowern eine sichere Plattform zu bieten Verbrechen von Regierungen öffentlich zu machen.

mehr…

Sonntag 23.04.23, 12:59 Uhr

Monatlicher feministischer Stammtisch

„Mächtig Gezofft“ lädt am Donnerstag, den 27. April um 18.30 Uhr in der Quartiershalle der KoFabrik zu ihrem zweiten Treffen ein: »Seit März 2023 findet monatlich der feministische Stammtisch „Mächtig Gezofft“ statt!  Wir wollen Feminist*innen in Bochum einen Raum bieten sich auszutauschen, sich zu streiten und voneinander zu lernen. Es geht uns zum einen darum, den feministischen Diskurs Bochums zugänglich zu machen, auch für Menschen, die bisher kein politisches Umfeld haben.

mehr…

Samstag 22.04.23, 21:12 Uhr
Earth Day 2023:

Mahnwache zu den Auswirkungen der Klimakatastrophe

Mitglieder von Fridays for Future haben zum heutigen Earth Day eine Mahnwache auf dem Rathausplatz abgehalten. Um die globale Klimaungerechtigkeit darzustellen, haben sie ein Kreidebild der Welt erstellt, mit dem veranschaulicht wurde, welche Regionen der Welt wie stark betroffen sind. Es zeigt sich, dass die Klimakrise gerade die Länder am härtesten trifft, welche oft am wenigsten Schuld an der Verursachung von CO2-Emissionen haben.


Samstag 22.04.23, 09:05 Uhr

Reverse Graffito für einen Toten

Am Sonntag, dem 30.4. wird um 14 Uhr im EndstationKino der Dokumentarfilm „Reverse Graffito für einen Toten“ gezeigt: »Am 5. Oktober 2022 entstand im Bochumer Westpark ein Reverse Graffito. Das mit einem Hochdruckreiniger aus der Patina einer Betonmauer herausgearbeitete Porträt zeigt Josef Anton Gera. Der 59jährigen Josef Gera war 25 Jahre zuvor auf diesem Industriegelände von zwei Rechtsradikalen derart zusammengeschlagen worden, das er am 16. Oktober 1997 in einem Krankenhaus verstarb.

mehr…

Samstag 22.04.23, 08:36 Uhr

Flüchtlingsrat NRW fordert Abschiebungsstopp für den Sudan

Der Flüchtlingsrat NRW fordert angesichts des Bürgerkriegs im Sudan ‚einen generellen Abschiebungsstopp nach Sudan und Schutzstatus für Oppositionelle in Deutschland: »Angesichts der Kämpfe, die zwischen dem Sudanesischen Militär unter General Al-Burhan und dem Chef der Paramilizen „Rapid Support Forces“ (RSF) Hemedti ausgebrochen sind und die immer mehr die Form eines Bürgerkrieges annehmen, fordert der Flüchtlingsrat NRW einen bundesweiten Abschiebestopp für den Sudan. Bis es zu einer Einigung darüber auf bundesweiter Ebene kommt, erwartet der Flüchtlingsrat von der nordrhein-westfälischen Landesregierung, dass sie von der Möglichkeit Gebrauch macht, eigenständig für drei Monate Abschiebungen in den Sudan auszusetzen.

mehr…

Freitag 21.04.23, 20:20 Uhr

Der Widerstand gegen den Schnellen Brüter in Kalkar

Anlässlich des 37. Jahrestages der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl findet eine historisch-politische Radtour von Kleve nach Xanten statt, um an den Widerstand gegen den Schnellen Brüter in Kalkar zu erinnern.

mehr…


Freitag 21.04.23, 20:03 Uhr
Lebenswerte Innenstadt gemeinsam gestalten

Wege und Ideen zur Nachnutzung der Musikschule Bochum

Mit dem geplanten Umzug der Bochumer Musikschule stellt sich die Frage, welche Rolle das Gebäude zukünftig in der Bochumer Innenstadt spielen kann. Der Verein „Zukunftsmusik Bochum“, ein Zusammenschluss von interessierten Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen, entwickelt Ideen, wie die Nachnutzung der Musikschule zu einem Möglichkeitsraum für Bochum gelingen kann. Jetzt lädt die Initiative zum Gespräch ein am 25. 04. 2023 von 18 bis 20 Uhr in der Quartiershalle in der KoFabrik (Stühmeyerstraße 33, 44787 Bochum).

mehr…


Freitag 21.04.23, 07:41 Uhr

CSD Bochum 2023: „Zueinander zärtlich – Gemeinsam gefährlich“

Anlässlich des im Juni stattfindenden Pride Month wird es in Bochum die bereits fünfte CSD-Demo mit anschließendem Bühnenprogramm und Aftershow-Party geben. Die Demo findet am 24.06.23 statt und wird durch ein dezentrales Rahmenprogramm, welches in der CSD-Woche vom 19.-25. Juni stattfinden wird, begleitet. Unter dem diesjährigen Motto „Zueinander zärtlich – Gemeinsam gefährlich“ setzen sich Bochumer*innen somit gegen Diskriminierung queerer Personen und für sexuelle und geschlechtliche Teilhabe und Selbstbestimmung ein. Weitere Informationen in der Pressemitteilung:

mehr…