Archiv für den Monat: November 2013


Donnerstag 28.11.13, 08:10 Uhr

Veganes Indoor-Picknick am 7. Dezember

Außerplanmäßig findet das Vegane Indoor-Picknick im Dezember nicht am ersten Sonntag im Monat, sondern am darauf folgenden Samstag statt. In der Einladung schreibt die Initiative: „Wir schlemmen nach dem DIY (Do It Yourself) – Prinzip: Bringt mit, worauf ihr Lust habt, für euch und für alle anderen! So entsteht ein großes Buffet. Egal ob süß oder herzhaft, warm oder kalt – alles ist erlaubt, Hauptsache es ist vegan. Kommt zahlreich und bringt was Leckeres zu essen mit – wir freuen uns auf euch! Besteck und Geschirr sind vorhanden.“ Los geht es am Samstag, den 7. Dezember um 13 Uhr im Sozialen Zentrum.


Mittwoch 27.11.13, 22:00 Uhr

SPD-Sozialkonferenz gestört 1

Auf der Webseite für die Antirassistische Demonstration am Samstag wird darüber berichtet, dass einige AntirassistInnen die gestern Abend stattgefundene SPD-Sozialkonferenz „nicht unkommentiert und störungsfrei von statten gehen lassen“ wollten. Sie thematisierten „u.a. die Mitwirkung der rot-grünen Bundesregierung (1998-2005) bei der Schaffung der Grenzschutzagentur FRONTEX und die Verantwortung der SPD für die mörderische Grenzpolitik der EU. Darüber hinaus wurde die Rolle der SPD bei der Abschaffung des Grundrechts auf Asyl und ihre Verantwortung für die menschenunwürdigen Lebensbedingungen und gezielte gesellschaftliche Isolation Geflüchteter durch rassistische Gesetzgebungen, sowie die brutale Repression gegen Proteste der Refugees in SPD regierten Städten und Ländern (wie z.B. in Berlin und Hamburg) behandelt.“ Der vollständige Beitrag.


Mittwoch 27.11.13, 16:13 Uhr

Koalition des „weiter so“

Zum Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD erklärt Ralf-D. Lange vom Vorstand der Bochumer Linken: »Nun haben wir die Koalition des „weiter so“ der bisherigen Agendapolitik und der Umverteilung von unten nach oben. Das ist fatal für Deutschland, NRW und Bochum. Denn seit Jahren erleben wir eine Gesellschaft, die immer weiter auseinander geht, in der die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird. Notwendig wäre ein grundsätzlicher Politikwechsel gewesen, der einen gesellschaftlichen Zukunftsentwurf hat, der was bewegen will für die Mehrheit der Bevölkerung. mehr…


Mittwoch 27.11.13, 15:49 Uhr

Kreativität statt Konkurrenz


Ab Donnerstag, den 28. November zeigt das Endstation Kino Erwin Wagenhofers Plädoyer für eine Gesellschaft, in der nicht Konkurrenz und Leistung, sondern Kreativität und Freude am individuellen Lernen im Mittelpunkt stehen. mehr…


Mittwoch 27.11.13, 15:26 Uhr
Chorrosion im Kulturrat mit:

Arsen an Sahnehäubchen

Am Samstag, den 30. November ist ab 20 Uhr im Kulturrat in Gerthe Chorrosion zu hören und zu sehen. Die Ankündigung: »In seinem Programm betreibt Chorrosion, der gemischte Chor der IG Metall Bochum, das Restaurant „Zur Himmelfahrt“, in dem es ein aussergewöhnliches Aufgebot an Speisen gibt. Das Publikum darf einen Blick in die Küche werfen, in der emsige Vorbereitungen getroffen werden, damit sich die teils prominenten Gäste wohlfühlen. Allerdings gerät auch die eine oder andere dubiose Zutat in die Suppe. mehr…


Mittwoch 27.11.13, 14:31 Uhr
Freitag ab 20.00 Uhr im Sozialen Zentrum:

Malen und Schwatzen für die Demo

Die Vorbereitungsgruppe für die antirassistische Demonstration am Samstag, lädt für Freitag, den 28. 11. um 20 Uhr ins Soziale Zentrum ein: »Wer Lust hat, für die Antira-Demo am Samstag noch ein paar Schilder zu basteln, Transparente zu malen oder einfach nur schwatzen möchte, ist am Freitag im Sozialen Zentrum herzlich willkommen. Für Materialien ist gesorgt. Damit die Kreativität nicht auf dem Trocken bleibt, wird es Glühwein geben. Natürlich darf auch diskutiert werden. Wer Lust hat, dies entlang aktueller Debatten um den neuen Koalitionsvertrag zu tun, dem sei das Lesen ab Seite 105 empfohlen. Dort wird deutlich, dass es noch viel zu tun gibt…«


Mittwoch 27.11.13, 14:23 Uhr

Integrationspolitischer Stillstand

„Beim Thema doppelte Staatsangehörigkeit ist die SPD wortbrüchig und lässt sich mit einem Wegfall der Optionspflicht abspeisen, deren Abschaffung aus verfassungsrechtlichen Gründen ohnehin eine Frage der Zeit war. Bei Einbürgerungen soll es weiterhin generell keinen Doppelpass geben. Insbesondere türkische Migrantinnen und Migranten, die faktisch am meisten betroffen sind, müssen sich von dem Wahlbetrug der SPD vor den Kopf gestoßen fühlen“, erklärt Sevim Dagdelen, Bochumer Bundestagsabgeordnete Der Linken, anlässlich der Einigung im Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD. Dagdelen weiter: mehr…


Mittwoch 27.11.13, 12:40 Uhr

„Cybermobb – in´s Netz gegangen“

Am Sonntag, den 1. Dezember uraufführt das Theater Traumbaum um 15 Uhr im Kinder- und Jugendtheater im Kulturmagazin Lothringendas Stück „Cybermobb – in´s Netz gegangen“. Die Ankündigung:  »Eine Menagerie aus alltägliche & grotesken Szenen rund um das Thema Internet, Handy, verloren gegangene Kommunikation, die Lust andere anonym fertig zu machen, so lange es einen nicht selbst erwischt, aber das geht schnell, wie alles im Netz: verführerisch, rasant und unwiderrufbar. Bis an`s Ende aller Tage auf dem Goggle-Server. Eigentlich könnte das Internet die Vorstufe zum Paradies sein! mehr…


Dienstag 26.11.13, 13:37 Uhr
Bündnis gegen den rassistischen Normalzustand:

„Debatte um Plakat ist heuchlerisch!“

Das Bündnis gegen den rassistischen Normalzustand, das am kommenden Samstag die antirassitische Demonstration in Bochum organisiert schreibt: »In Bochum ist in der vergangenen Woche eine Debatte um ein Plakat der Band Frei.Wild, das an einem Parkhaus am Hauptbahnhof hängt entbrannt. Einige Organisationen kritisieren, dass von einem städtischen Tochterunternehmen ein Plakat einer rassistischen Band aufgehangen wurde. Die Südtiroler Band Frei.Wild schöpft mit ihren Texten, in denen es immer wieder um Männlichkeit, Heimat und das Volk als positiven Bezugspunkt geht, zweifelsohne am rechten Rand der Gesellschaft. Pia Müller, vom Bündnis gegen den rassistischen Normalzustand zur Debatte um das Plakat: mehr…


Dienstag 26.11.13, 13:12 Uhr

Neuer grüner Fraktionsvorsitzender

Die Grünen im Rat haben Manfred Preuß einstimmig zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Wolfgang Cordes wird stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Astrid Platzmann-Scholten bleibt stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Nach 25 Jahren im Rat und 14 Jahren als Fraktionsvorsitzender tritt Wolfgang Cordes bei der Kommunalwahl im Mai nicht mehr an. Er will sich in den nächsten Jahren stärker seinen beruflichen Verpflichtungen und seinem Privatleben widmen.