Archiv für den Monat: Oktober 2022


Montag 31.10.22, 21:25 Uhr
Podiumsdiskussion des Referats für Politische Bildung an der RUB

Umgang mit Rassismus bei der Polizei

Das Referat für politische Bildung des AStA der Ruhr-Uni lädt am 07.11.2022 von 18-20 Uhr zu einer Podiumsdiskussion zum Thema “Umgang mit Rassismus bei der Polizei“ ein. An der Diskussion nehmen teil: Armin Kurtović (Vater von Hamza Kurtović), Prof. Dr. Karim Fereidooni (Rassismusforscher), Ikram Errahmouni-Rimi (Lehrbeauftragte für Hasskriminalität), Mario Melzer (Polizist und NSU Ermittler), Eva Goldbach (Politikerin der Grünen).

mehr…

Montag 31.10.22, 15:40 Uhr
Antrag der Linksfraktion wegen steigender Energiekosten

Schutzschirm für Kindertagespflege

Die Linkfraktion beantragt zur Ratssitzung in der kommenden Woche einen Schutzschirm gegen steigende Energiekosten: »Ohne eine schnelle und wirksame Unterstützung droht durch die stark gestiegenen Energiekosten der Wegfall von Betreuungsplätzen in der Kindertagespflege in Bochum. Die Linksfraktion beantragt zur kommenden Ratssitzung die Erhöhung der als Zuschuss gewährten Stundensätze in Höhe der Inflation und die Schaffung eines Härtefallfonds für Kindertagespflegepersonen.

mehr…

Montag 31.10.22, 14:18 Uhr

Weiteres Ghostbike aufgestellt 2

Gestern wurde ein weiteres Ghostbike an der Stelle aufgestellt, an der am 18. Oktober ein Radfahrer einen tödlichen Unfall erlitt. Eine der Reden hielt Marek Nierychlo (Radwende/Radentscheid): »Als wir vor rund einem Jahr zusammen kamen, um ein Ghostbike aufzustellen für eine Frau, über deren Körper ein Fahrer seinen Transporter gefahren hat, dachte, hoffte, keiner von uns, dass wir uns in kürze wieder sehen werden. Nur wenige Monate später im Januar folgte ein weiterer Unfall, bei dem der Radfahrer keine Überlebenschance hatte. Und nun stehen wir hier zum dritten Mal innerhalb eines Jahres und Gedenken an einen weiteren Toten.

mehr…

Montag 31.10.22, 10:17 Uhr
Stolpersteinputzaktion des Kommunale Integrationszentrums und des Kinder- und Jugendrings

Stolpersteine wieder ansehnlich

In einer Presseerklärung des Kinder- und Jugendrings wird über die aktuelle Stolpersteinputzaktion berichtet: »das Kommunale Integrationszentrum und der Kinder- und Jugendring Bochum hatten Jugendgruppen und Initiativen eingeladen, um eine stadtweite Stolpersteinputzaktion durchzuführen. Die „Stolpersteine“ des Kölner Künstlers Gunter Demnig werden seit 2004 in Bochum verlegt. Sie befinden sich an den Orten im Stadtgebiet, an denen Menschen wohnten, die im Faschismus verfolgt und ermordet wurden. In Bochum sind 348 Stolpersteine und zwei Stolperschwellen verlegt.

mehr…

Sonntag 30.10.22, 19:15 Uhr

Halloween im Haldi 47

Im Haldi 47 nehmen die Aktivitäten Fahrt auf. Morgen, am 31.10., wird Halloween gefeiert. Ab 15:30 geht es los mit HALLOWEEN FOR KIDS – mit Aktionen zum Überraschen. Hierfür freuen sich die Aktivist*innen noch über kleine Schleckereien, die sie an die Kinder weitergeben können.

mehr…

Sonntag 30.10.22, 18:26 Uhr

Arbeitskampf in der Metallindustrie

Die IG Metall schreibt: »Die Zeichen stehen auf Arbeitskampf. Am Freitag (28.10.2022) trafen sich die nordrhein-westfälischen Tarifparteien der Metall- und Elektroindustrie zur dritten Verhandlungsrunde in Neuss. Anders als bei den beiden vorherigen Terminen legten die Arbeitgeber dieses Mal erstmals überhaupt ein Angebot vor. Dieses hat die Verhandlungskommission der Gewerkschaft IG Metall jedoch als völlig unzureichend zurückgewiesen und will die seit Samstag beendete Friedenspflicht nun für Warnstreiks nutzen.

mehr…

Sonntag 30.10.22, 15:17 Uhr
Demo in Dortmund für Opfer von tödlicher Polizeigewalt

Gerechtigkeit für Mouhamed

Plakat zur Demonstration gegen tödliche Polizeigewalt am 19.11.2022 um 13:30 Uhr am Dortmunder HBF (Katharinentreppen)

Verschiedene Bochumer Gruppen mobilisieren zur Demonstration gegen tödliche Polizeigewalt am 19. November in Dortmund. Anlass ist die Tötung des 16-jährigen Mouhamed Lamine Dramé durch die Polizei am 8. August in der Dortmunder Nordstadt, bei der sich immer mehr Teile der Polizeidarstellung des Tathergangs als falsch herausstellen. Im Aufruf zur Demonstration weist der Solidaritätskreis Justice4Mouhamed darauf hin, dass der Vorfall kein Einzelfall sei, sondern es eine Vielzahl von Todesfällen durch Polizeibeamt*innen gebe, von denen die meisten bis heute nicht hinreichend aufgeklärt, geschweige denn aufgearbeitet worden seien. Der Aufruf im Wortlaut:

mehr…

Samstag 29.10.22, 17:00 Uhr
update! Demo fällt aus: Rojava-Solidarität Bochum

Welt-Kobanê-Tag 2022

Die „Rojava Solidarität Bochum“ ruft zur Demonstration am 05. November um 13.00 Uhr am Düsseldorfer DGB Haus auf. Aus dem Aufruf: »Der 01. November ist Welt-Kobanê-Tag. Seit 8 Jahren gehen an diesem Tag viele Menschen für die Wahrung der Menschenwürde und der Menschlichkeit auf die Straße.

mehr…

Samstag 29.10.22, 11:22 Uhr
Stadtbücherei Bochum

Muslimische Lebenswelten in Deutschland

Die Wanderausstellung „Er gehört zu mir. Muslimische Lebenswelten in Deutschland“ ist bis zum 9. Januar 2023 zu den regulären Öffnungszeiten in der Bochumer Stadtlbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, zu sehen.

mehr…

Samstag 29.10.22, 10:28 Uhr

Upcycling-Ideen für Alle

von links nach rechts: Kimberly Lorenz, Beate Holzheuer, Matthias Menke

Die IFAK veranstaltet im Rahmen des Projektes „Zusammen im Westend. Bewusst digital und draußen“ am kommenden Samstag ein Repair-Café und dazu schreibt der „Mobilmacher“: »Trash or treasure? Oder wie kann scheinbar nutzloser Müll zu neuen Schätzen aufgewertet werden? Das soll am 05. November 2022 von 14-17 Uhr im Q1 – Eins im Quartier, in der Halbachstraße 1, ganz praktisch gezeigt werden.

mehr…

Samstag 29.10.22, 09:57 Uhr
Podiumsdiskussion der Freundinnen und Freunde des Hallen- und Freibades Höntrop am 3.11.

Bürgerbeteiligung statt Politikverdrossenheit?

Am kommenden Donnerstag veranstaltet die Initiative der Freundinnen und Freunde des Hallen- und Freibades Höntrop eine interessante Podiumsdiskussion zum Thema Bürgerbeteiligung und schreibt dazu: »Seit Jahren findet das Anliegen des Fördervereins um den Erhalt des Höntroper Schwimmbades starken Rückhalt in der Bochumer Bevölkerung. Inzwischen setzen über 8.000 Unterstützer:innen der Petition + RETTET DAS HALLENFREIBAD HÖNTROP + große Hoffnungen in diesen Appell und wünschen sich in Politik und Verwaltung endlich Gehör zu finden. Denn das neue Bäderkonzept wurde ohne Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger aufgestellt und verabschiedet. Zahlreiche Proteste waren die Folge. An diesem Abend soll es weniger um Bäderpolitik gehen.

mehr…

Freitag 28.10.22, 21:11 Uhr

Haldi 47 aktuell

Gestern gab es das Gespräch mit Vertreter*innen der Diakonie Ruhr. Nach Aussage einer der Teilnehmer*innen verlief es – wie man so schön sagt – auf Augenhöhe und in einer entspannten Atmosphäre. Ergebnis: Die Diakonie erstattet keine Anzeige wegen der Besetzung und es scheint so, als wenn das Haus bis zum geplanten Abriss (evtl. im Frühjahr 2023) genutzt werden kann. Das ist ein toller Erfolg der Menschen, die sich für die Zwischennutzung des Hauses einsetzen.

mehr…

Freitag 28.10.22, 12:54 Uhr

Mahnwache gegen die Verhaftung von Sebnem Korur Fincanci

Die Medizinische Flüchtlingshilfe (MFH) ruft auf zur Teilnahme an der Mahnwache am 31.10.2022 ab 18 Uhr vor dem Schauspielhaus:
»Am Vormittag des 26.10.2022 erfuhren wir von der Verhaftung der international bekannten Menschenrechtlerin Sebnem Korur Fincanci. Wir sind zutiefst besorgt und empört über ihre Verhaftung und fordern die sofortige Freilassung!

mehr…

Freitag 28.10.22, 12:33 Uhr
'Die PARTEI' Bochum

Wie lernen unsere Kinder in Zukunft schwimmen?

Angesichts der Schließung der Bäder in Langendreer und Höntrop, gegen die sich die Bürgerinitiativen bisher vergeblich zur Wehr setzten, wendet sich ‚Die PARTEI‘ in ihrer bekannten ironischen Art mit folgender Anfrage an die nächste Sitzung des Rats: »Betrifft: Schwimmkurse in Trinkwasserbrunnen —Schwimmbäder werden geschlossen, da können sich unsere BürgX offensichtlich aufregen wie sie wollen. Trinkbrunnen indes sind offensichtlich mehr denn je en vogue von wegen Hitzeinsel und so.

mehr…

Freitag 28.10.22, 11:00 Uhr

1952: Begeisterung für Friedensglocken

Heute vor 70 Jahren am 28.10.1952 berichtete die Westdeutsche Allgemeine: „Die Alleestraße, die aus der Stadt zum „Bochumer Verein“ führt, quillt …über von Wagenkolonnen, überfüllten Straßenbahnen und endlosen Gruppen von Fußgängern…Die Masse drängt zur Festhalle,…(Wo man) die Zahl der Gäste und Betriebsangehörigen in der Werkshalle auf etwa 35 000 schätzt…Ganz vorn in der Halle steht das Gußstahlgeläut, das der „BV“ für die Weltfriedenskirche in Hiroshima stiftete.“

mehr…

Freitag 28.10.22, 10:43 Uhr
Im November im endstation.kino

Workshop für filmische Biografiearbeit

Im Kino Endstation findet im November ein workshop, den das Team so angekündigt: »Wer bist du und was macht dich aus? Ein Leben – ein Film. In einem kostenlosen Kurzfilmworkshop des endstation.kinos begeben sich die Teilnehmenden an zwei Wochenenden auf eine Reise durch deine eigene Biografie oder arbeiten mit Lebensgeschichten einer selbstausgewählten oder frei erfundenen Person. Es geht darum Bilder zu finden, die Ausschnitte und Momente, ein Gefühl oder eine prägende Situation im Leben eines Menschen erzählen.

mehr…

Freitag 28.10.22, 08:38 Uhr
Veranstaltung im Bahnhof Langendreer am kommenden Donnerstag

Kein Schlussstrich! Der NSU in NRW

Am 3. November findet im Bahnhof Langendreer ein Vortrag zum Thema „Kein Schlussstrich! Der NSU in NRW“ statt. Los geht es um 19.00 Uhr: »Am 4. November 2011 werden zehn dem NSU zugeschriebene Morde zum ersten Mal eindeutig mit rechtsextremen Täter*innen in Verbindung gebracht. Erst die Selbstenttarnung des NSU führte zur Bekanntmachung tiefgreifender rechtsextremer Strukturen und strukturellem Rassismus in der Untersuchung der Mordfälle.

mehr…

Donnerstag 27.10.22, 17:37 Uhr

RUB: Marie Jahoda Gastdozentin

Mit Prof. Dr. Zintombizethu Matebeni kommt seit mehr als zwei Jahren wieder eine Gastwissenschaftlerin über das Marie Jahoda Fellowship-Programm an die RUB. Sie ist Dozentin an der University of Fort Hare in Südafrika und im Wintersemester 2022/2023 in Bochum. Matebeni wird an der RUB an den Forschungsaktivitäten rund um die AG Männlichkeiten beteiligt sein.

mehr…

Donnerstag 27.10.22, 13:48 Uhr
Veranstaltung der ZIVA im Rahmen der diesjährigen Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus am 2.11.

Wann ist Kritik an Israel antisemitisch?

Die Integrationsagentur ZIVA informiert über den letzten Vortrag im Rahmen der diesjährigen Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus: »Tim Ackermann, M.A., ist Soziologe, arbeitet als gewerkschaftlicher Bildungsreferent und ist ehrenamtlicher wissenschaftlicher Mitarbeiter am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS).

mehr…

Donnerstag 27.10.22, 09:43 Uhr
Vortrag im Stadtarchiv zum Ende der Maloche im Kohlebergbau

Auch jüdische Arbeiter unter Tage

Am Mittwoch, 2. November, 19 Uhr, lädt das Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte, Wittener Straße 47, im Rahmen seiner Reihe zur Bochumer Stadtgeschichte zum Vortrag „Ende der Maloche im Kohlebergbau. Auch jüdische Arbeiter waren unter Tage dabei.“ ein: »Referent Dr. L. Joseph Heid erinnert an das Ende des Dezembers 2018: „Schicht im Schacht“. Mit einem zentralen Festakt wurde der deutsche Steinkohlenbergbau in Bottrop verabschiedet. Von den ausländischen Bergmännern, die man im vorletzten Jahrhundert mit allerlei Versprechungen ins Ruhrgebiet geholt hatte, war wenig die Rede.

mehr…

Donnerstag 27.10.22, 09:00 Uhr

Gedenken an einen tödlichen Fahrradunfall 4

Das Ghostbike erinnert seit Januar 2022 an der Dorstener Straße an einen tödlichen Unfall eines Radfahrers.

Urban radeling lädt ein: »In stillem Gedenken an den am 18. Oktober 2022 verstorbenen Fahrradfahrer wird am Sonntag, 30.10.2022, um 15:00 ein weißes Fahrrad (Ghostbike) am Unglücksort in Höhe der Alleestraße 26a aufgestellt. Vorher können sich anteilnehmende Radfahrende um 14:00 an der Glocke am Rathaus, Willy-Brandt-Platz 2-6 treffen. Es ist in diesem Jahr das zweite Verkehrsunglück in Bochum, bei dem ein Radfahrer ums Leben kam.

mehr…

Mittwoch 26.10.22, 21:43 Uhr
Aktionswochen gegen Antisemitismus

Das jüdische Leben im Pott

An Freitag, den 28. Oktober findet im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus um 18.15 Uhr in der Ruhr-Uni Raum GD 04/520 ein Vortrag der jüdischen Studierendenverbindung GESH statt. Das Thema: „Das jüdische Leben im Pott“. Die Ankündigung: »Ruhrpott, Studenten und das Judentum. Diese Wörter in einem Zusammenhang zu verstehen, liest sich erst mal schwierig und erscheint gar unmöglich. Doch genau das alles verbindet GESH miteinander.Dabei bietet ein privater Raum mit limitierten Plätzen einen ausgezeichneten Rahmen um jüdische Traditionen, Kultur und jüdischen Humor zu übermitteln.

mehr…