Archiv für den Monat: Februar 2022


Montag 28.02.22, 16:00 Uhr
Im Rahmen des 8.März

Bochumer Frauenwochen

In dieser Woche finden die ersten Veranstaltungen im Rahmen der Bochumer Frauenwochen statt. Unter anderem am

  • 3.3. Präsenzveranstaltung: Karla Baer, das Akkordeon und der Bronze-Löwe
  • 4.3. Stadtteilführung durch ein feministisches Revier
  • 6.3. Online-Veranstaltung: Frauen „ohne Papiere“ in der Pandemie

Zu den Details der Veranstaltungen.

mehr…

Montag 28.02.22, 13:04 Uhr
Am 1.März und 7. März

Equal Care und Equal Pay Tag

Wir nähern uns dem internationlen Frauentag am 8. März und wie jedes Jahr um diese Zeit stellen wir fest, dass das Grundgesetz-Versprechen der Gleichstellung und Gleichbehandlung von Frauen und Männern auch 2022 nicht erfüllt ist. Die Initiative für einen Equal Care Tag am 29.02. (ersatzweise 01.03.) »macht am 29. Februar auf die mangelnde Wertschätzung von Fürsorgearbeit aufmerksam. … Tatsächlich wird 80% der Care-Arbeit in Deutschland von Frauen geleistet – im professionellen, ehrenamtlichen und privaten Bereich. Streng genommen gibt es den Equal Care Day also nur in den Schaltjahren, da Frauen bereits in einem Jahr so viel Care-Arbeit erbringen wie Männer in vier Jahren. Der Gender Care Gap ist also die Großmutter des Gender Pay Gap«

»EQUAL PAY 4.0 – gerechte Bezahlung in der digitalen Arbeitswelt« – das ist das Motto des diesjährigen Equal Pay Tags am 07.03. In der Presseerklärung wird Wert darauf gelegt, dass wir an diesem Tag nicht nur beklagen, dass Frauen immer noch weniger verdienen als Männer, sondern dass die neuen Gefahren, die von der Digitalisierung ausgehen, in den Blick genommen werden. »Zu den Top zehn der wachsenden Berufsfelder in den entwickelten Volkswirtschaften gehören etwa Datenanalyse, KI und Machine-Learning sowie Big Data. Das sind bislang alles männerdominierte Berufe. Technologien, die von männlich dominierten Teams und Unternehmen entwickelt wurden, können also geschlechtsspezifische Vorurteile widerspiegeln.«


Montag 28.02.22, 12:55 Uhr
Programm im endstation.kino

Der seidene Faden

Licorice Pizza | Offizieller Trailer deutsch/german HD

Dem Dokumentarfilm Start Wearing People, der am 9.3. im Kino Endstation gezeigt wird und auf die Initiative „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ eingeht, werden wir in den nächsten Tagen einen eigenen Beitrag widmen. An dieser Stelle daher die Ankündigung des Kinos zu den anderen Filmen dieser Woche: »Vier Jahre nach seinem Oscar-prämierten Meisterwerk Der seidene Faden kehrt Ausnahmeregisseur Paul Thomas Anderson (The Master, Magnolia) endlich auf die große Leinwand zurück.

mehr…

Montag 28.02.22, 12:49 Uhr

Rede von Gisa Knepper

Mein Name ist Gisa Knepper und ich bin ein Teil der Bürgerinitiative Das Freibad Langendreer darf nicht baden gehen. Ich freue mich über jeden einzelnen der heute hier ist um mit uns gegen die Schließung des Freibades von Langendreer zu demonstrieren.

Denn wir wollen nicht einfach hinnehmen, dass das Freibad geschlossen wird!

Denn dieses Bad ist ein wichtiger sozialer Treffpunkt. Für Jung und Alt sowie Familien.

Es ist gut erreichbar und  hat ein weitaus größeres Einzugsgebiet als nur den Stadtteil Langendreer.

Es ist bezahlbar und es gibt die Möglichkeit in den Sommerferien den Ferienpasses zu nutzen, wenn es mal nicht in Urlaub geht.

mehr…

Montag 28.02.22, 12:44 Uhr
Straßenschilder abmontiert

Antisemitismus in Ehrenfeld

Die VVN-BdA berichtet heute auf ihrer Internetseite über aktuelle antisemitische Vorgänge: »In den letzten Tagen wurden offenbar Straßenschilder von der Arnikastraße und der Ottilie-Schoenewald-Str. aus dem Ehrenfeld abmontiert. Per Zufall entdeckten Mitbürger diese Schilder an einem Parkplatz an der Hiltroper Straße (in der Nähe des VfL-Jugendtrainingslagers und der Werkstatt Constantin WfbM).

mehr…

Montag 28.02.22, 10:00 Uhr
Beisetzung am kommenden Freitag in Hagen

Abschied von Dagmar Wolf

Die Beisetzung der langjährigen Mitarbeiterin des Bahhofs Langendreer Dagmar Wolf findet am Freitag, den 4.3. um 13:30, im RuheForst Hagen Philippshöhe statt. Die Redaktion hat – mit Hilfe vom Bahnhof Langendreer sowie ihren Freund:innen und Weggefährt:innen – einige Bilder zusammengetragen, zur Würdigung von Dagmar Wolf und um ein wenig zu helfen, die Trauer über ihren Tod zu bearbeiten.

mehr…

Montag 28.02.22, 09:38 Uhr
Eindrucksvolle Demonstration in Langendreer

Das Freibad muss bleiben

Die Organisator:innen des Protestes gegen die Schließung des Freibads in Langendreer berichten von der erfolgreichen Aktion: »Dem Aufruf der Bürgerinitiative zum Erhalt des Freibades in Bochum-Langendreer folgten am vergangenen Samstag in eindrucksvoller Weise mehrere hundert Menschen. 

mehr…

Sonntag 27.02.22, 19:23 Uhr

Kundgebung: Nein zum Krieg – Rückkehr zu Frieden und Völkerrecht 12

Das Bochumer Friedensplenum ruft am Dienstag, den 1. 3. 2022 um 18 Uhr auf dem Dr.-Ruer-Platz zu einer Friedenskundgebung auf. Als Rednerinnen und Redner haben bereits zugesagt der Theologe Prof. Günter Brakelmann, die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen, der Sprecher der DFG-VK NRW Felix Oekentorp. Angefragt sind Redebeiträge der Initiative GewerkschafterInnen für Frieden und Solidarität und des Jugendbündnisses gegen den Krieg. Im Aufruf zur Kundgebung heißt es: »Als Bochumer Friedensbewegung sind wir bestürzt über die völkerrechtswidrige Anerkennung der selbsternannten „Volksrepubliken“ Donezk und Luhansk seitens der russischen Regierung, sowie den darauf folgenden Einmarsch in die Ukraine. Unser Mitgefühl gilt den Menschen vor Ort. Wir fordern Russland auf, die Angriffe auf die Ukraine sofort einzustellen und sämtliche Truppen zurückzuziehen. Krieg darf kein Mittel der Politik sein und ist durch nichts zu rechtfertigen. Wir sagen: Nein zum Krieg!

mehr…

Sonntag 27.02.22, 19:15 Uhr

Buch zum Heusnerviertel erschienen 3

Unter dem Titel „Heusnerviertel – Porträt eines besetzten Stadtteils 1984 – 1986“ ist ein Buch im Selbstverlag erschienen. Auf rund 220 Seiten mit fast 300 Fotos zeichnet der Verfasser Heiko Koch die Geschichte und den utopischen Gehalt des Heusnerviertels nach. Das Buch ist die Masterthesis des Verfassers aus dem Jahr 2017 und zum Selbstkostenpreis von 20 Euro im Handverkauf zu erhalten.


Sonntag 27.02.22, 19:09 Uhr

Demonstration gegen den Krieg in der Ukraine

Die Antifaschistische Linke Bochum ruft für den morgigen Montag um 17 Uhr am Hauptbahnhof zu einer Demonstration auf „Bochum geht auf die Straße gegen den Krieg in der Ukraine“: »Es herrscht Krieg. In der Ukraine müssen Menschen in U-Bahnhöfen und Kellern um ihr Leben fürchten, andere müssen ihr Hab und Gut zurücklassen und ihre Heimat verlassen. Unzählige Menschen sind diesem Krieg bereits zum Opfer gefallen. Die vermeintliche Gewissheit vom Frieden in Europa ist spätestens seit den Annexionen der Krim vor acht Jahren illusorisch. Dieser seit Jahren sowohl von Russland als auch der Nato aufgebaute Konflikt wurde durch den Angriffskrieg Russlands vor einigen Tagen eskaliert. Einmal mehr bewahrheitet sich, dass Chauvinismus, Nationalismus und Imperialismus geradewegs zu Krieg und Elend führen.

mehr…

Sonntag 27.02.22, 18:44 Uhr

Und samstags grüßt Querdenken 234

Zu Beginn der Kundgebung der Verschwörungsgläubigen sah es am Samstag um 15 Uhr (Foto) ganz gut aus. Nur 60 Teilnehmer:innen und eben so viele Polizeibeamt:innen erlebten den Auftakt. Auf der Gegendemonstration versammelten sich ca. 200 Menschen. Bei der anschließenden Demonstration der „Querdenker:innen“ steigerte sich die Zahl der Mitläufer:innen allerdings auf ca. 300.

mehr…

Sonntag 27.02.22, 15:53 Uhr

Eelamtamil*innen? Berührt uns deren Schicksal?

Die eelamtamilische Gemeinde in Bochum hat am gestrigen Samstag mit einer Kundgebung auf das Schicksal der Tamilen in Sri Lanka hingewiesen und bo-alternativ das Manuskript der zentralen Rede zur Verfügung gestellt, das wir gerne veröffentlichen: ”Wer in diesen Tagen in der Öffentlichkeit demonstriert, sollte die Gelegenheit nutzen ihre Solidarität gegenüber dem ukrainischen Volk zu bekunden. Am Ende dieses strategischen imperialistischen Machtspiels ist es die Zivilbevölkerung die Schaden nehmen wird. Im Gegensatz zu ihren imperialistischen Interessen, haben für die sogenannten Weltmächte das Selbstbestimmungsrecht anderer Völker, die Menschenrechte und die Würde des Menschen offensichtlich keinen Wert.

mehr…

Sonntag 27.02.22, 14:03 Uhr

Nachdenkliches Innehalten 1

Die Bochumer Initiative „Omas gegen Rechts“ hat gestern eine stille Mahnwache auf den Dr.-Ruer-Platz durchgeführt. Neben dem Themenkomplex Corona und „Querdenken“ wurde auch an die schreckliche Situation in der Ukraine erinnert. Es war eine Einladung für viele intensive Gespräche.

mehr…

Sonntag 27.02.22, 08:36 Uhr
Zwischen alternativem Mythos und städtischer Überschreibung

Das besetzte Heusnerviertel 1

Der „Heusner Vertriebenen Verband“ lädt am Freitag, den 4. März um 18 Uhr im Bahnhof Langendreer zu einer Veranstaltung ein: »Das „Heusnerviertel“ war ein Stadtteil in Bochum-Hamme. Es umfasste mehrere Straßenzüge, Schulen, Geschäfte, zahlreiche Häuser, Höfe und Gärten. Hier lebten stets mehrere Hundert Menschen. Vor allem Familien, deren Männer in den nahen Krupp-Werken und auf den Zechen arbeiteten. Seit den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts bestanden Pläne dort eine Umgehungsstraße zu bauen. Die Pläne wurden immer wieder modifiziert und in den 80er Jahren sollte der Stadtteil der so genannten Westtangente weichen.

mehr…

Samstag 26.02.22, 18:45 Uhr

Radfahren in Grünanlagen und Parks? 1

Der ADFC schreibt: »Die Diskussion um das Radfahren in Grünanlagen und Parks wird zur Zeit sehr emotional und zum Teil leider auch sehr unsachlich geführt. Um es klarzustellen: Es geht nicht um eine pauschale Freigabe aller Wege in Parks und Grünanlagen. Der Ausschuss für Umwelt, Nachhaltigkeit und Ordnung hat den Beschluss gefasst, dass geprüft werden soll, ob in Grünanlagen und Parks auf ausgewählten Strecken das Radfahren zugelassen werden kann. Diesen Beschluss begrüßt der ADFC Bochum.

mehr…

Samstag 26.02.22, 13:39 Uhr

Wissenschaft trifft Nachbarschaft und Geigenmusik

Am Dienstag, den 01. März 2022 heißt es um 19 Uhr in der Quartiershalle in der KoFabrik in der Stühmeyerstraße 33 wieder „Wissenschaft trifft…“. Professor*innen und Dozent*innen der Technischen Hochschule Georg Agricola auf Künstler*innen aus dem Quartier rund um den Imbuschplatz und aus Bochum und präsentieren gemeinsam ein Feuerwerk aus Wissen und Unterhaltung. Die Ankündigung: »In der zweiten Ausgabe des Jahres 2022 begegnen sich Prof. Dr. Ing. Uwe Dettmer, der Geiger Frank Dettke-Brockschmidt und die Initiative Foodsharing. Professor Dettmer hat dabei das Thema „Der THGA-Makerspace – das etwas andere Labor“ im Gepäck. Er stellt das neue Labor der THGA vor, das nicht nur der Forschung und der Ausbildung von Studierenden dient, sondern darüber hinaus auch von Schüler*innen und interessierten Bürger*innen genutzt werden kann. Ein aktueller Arbeitsschwerpunkt ist dabei der 3D-Druck.

mehr…

Freitag 25.02.22, 11:07 Uhr
AKTUALISIERUNG

Solidarisch gegen Corona-Krise & Querdenken #2

Die bereits angekündigte Demo gegen den Aufmarsch von Querdenken 234 und „bochum-denkt-anders“ beginnt nun am Samstag, 26.2.22 um 15:00 auf dem Dr.-Ruer-Platz.

Zur Gegenkundgebung dazu ruft ein breites Bündnis von mehr als 30 Gruppen und Initiativen bereits um 14:30 an der Ecke: Dr.-Ruer-Platz / Huestraße auf. Die weiteren, im Vorfeld bekannt gewordenen Kundgebungen, werden wohl entfallen. Ob eine geplante Kundgebung am Schauspielhaus – am voraussichtlichen Streckenverlauf der Querdenker – stattfinden kann, ist zur Zeit noch offen.

mehr…

Donnerstag 24.02.22, 18:48 Uhr
Kundgebung

Solidarität mit den Menschen in der Ukraine 5

Aus einer Mitteilung der Grünen Jugend teilen wir mit:

»Die Grüne Jugend Bochum verfolgt besorgt die aktuelle Aggression Russlands gegen die Ukraine. Seit acht Jahren findet der bewaffnete Konflikt im Osten der Ukraine nun schon statt und die Bedrohung einer Eskalation wurde in den letzten Wochen immer realer. Nach Putins Anerkennung der Unabhängigkeit der aufständischen Regionen Donezk und Luhansk vor einigen Tagen wird die Situation jetzt offensichtlich zu einer weiteren Eskalation genutzt. Seit wenigen Stunden greift Russland die Ukraine an mehreren Stellen an.

mehr…