Willkommen auf unserer Webseite!

Es­ther Be­ja­ra­noEsther Bejarano, Überlebende der Shoa und Musikerin des sog. Mädchen-Orchesters in Auschwitz-Birkenau, ist im hohen Alter von 96 Jahren in Hamburg verstorben. Zeitlebens war sie Kämpferin und Aufklärerin gegen Faschismus, Antisemitismus und Rassismus. Sie wird uns immer in würdiger Erinnerung bleiben!

Rojbas, Merhaba, Bonjour, Guten Tag –

Gerüchte wollen wissen, dass wir in in Kürze wieder hier und dort zum Tanz aufspielen.  Nein, es sind mehr als Gerüchte, Ende April starten wir. Wann und wo findet ihr bei Termine!

Die Achterbahnfahrt mit Schlingerkurs in Corona-Fragen geht weiter! Die Notwendigkeit der Rücksichtnahme, Vorsicht und Distanz bleibt bestehen.

Konzerte und LIVE-Kultur, als  u.a. anti-rassistisches Instrument, waren zwischenzeitlich möglich. Im Nachlauf aber gilt: geringe Wertschätzung und ein indirektes kulturelles Berufsverbot während vieler Monate des Lockdowns, ein Füllhorn voller Arroganz im Kontext von “  Kultur sei ja nicht so wichtig, darauf könne verzichtet werden „, ausgeschüttet. Verbote hier, restrektive Maßnahmen dort. Wir haben gelernt, dass kulturelle Vielfalt auf s Neue verteidigt werden musste. In Anbetracht der historischen Vergangenheit und darüber hinaus  (Bücherverbrennungen, Brandlegungen an Synagogen oder versuchte, aber durch breite Solidarität verhinderte und somit gescheiterte Auftrittsverbote von Grup Yorum / Tr. oder Fermin Muguruza / Euskadi), hat das eine besondere Gewichtung. Die Notwendigkeit des Widerstands gegen Einschränkungen kultureller Freiheit und Autonomie, spiegelt nur eine Seite der politischen Realität.

Ein LIVE-Stream-Konzert, Teil 1 und 2,  vom 8.Mai (Tag der Befreiung vom Faschismus) ist auf unserer Homepage / Facebook zu finden und zu sehen.

Viel Vergnügen!

Des Weiteren tragen wir durch regelmäßige Updates Sorge dafür, sich unter „Termine“ informieren zu können.

Frohe Kunde sollte hier verschriftlicht sein: nämlich die Tour-Daten unserer zwei Sistabands, aber leider:

wurde die  MA VALISENO BORDER Stylie– Abschiedstour abgesagt und und in das nächste Jahr verschoben!

In Bälde jedoch beginnt die bANDISTA-Tour, wir freuen uns, auch auf zwei Konzerte mit ihnen!

bANDISTA – Yes, we are locked but never down-Tour, Mai 2022

Bosporus-Mestizo mit Anatolian Grooves / Istanbul

* 12.5.: Stuttgart / Kulturzentrum Laboratorium

* 13.5.: Göttingen / Theaterkeller

* 14.5.: Bochum / Kulturzentrum Bhf.-Bochum-Langendreer + Compania Bataclan

* 15.5.: Frankfurt / Main / Cafe Exzess

* 16.5.: Reutlingen / Kulturzentrum FranzK. fällt aus!

* 17.5.: Oberhausen / Druckluft

* 18.5.: Braunschweig / Nexus

* 19.5.:  Fulda / Kulturkeller

* 20.5.: Wetzlar / Kulturzentrum Franzis

* 21.5.: Augsburg / Ballonfabrik

* 22.5.: Leipzig / Markthalle

* 24.5.: Hamburg / Knust

* 25.5.: Hannover / UJZ-Korn

* 26.5.: Wendland – KLP / Gledeberg, South Central

* 27.5.: Bremerhaven / Pferdestall

* 28.5..: Köln / Internationales Jugend-Festival ( Nachmittags)

* 28.5:  Kassel / Kulturzentrum Färberei / Uni ( Abends ) + Compania Bataclan

* 29.5.: Berlin / S0 36

Infos zur politischen Situation in der Türkei und Kurdistan! (siehe ‚Politische Stellungnahmen‘)

Das Programm der COMPANIA, deren Musiker*innen auch die Instrumente untereinander tauschen, präsentiert einen Stil- Mix mit eigenen Texten und begeistert unter anderem mit anatolischen Grooves. An den europäischen Osten erinnert ein Klezmer-Freilachs, ein traditionelles jiddisches Lied. Neben der musikalischen Vielfalt tritt COMPANIA auf der Bühne gleichwohl mit politischer Aussage, aber auch Liebesliedern, an das Publikum heran. Immer tanzbar und mit viel Groove.

COMPANIA BATACLAN ist eine 6-köpfige Band aus NRW.
Musikalischer Abwechslungsreichtum verbindet sich mit politischem Anspruch. Texte aus eigener Feder werden mit verschiedenen Stilen unterlegt. Heraus kommt ein spannender Soundclash; ob Balkan, Klezmer, Rock, Swing, ReggaeSka sowie orientalische Nuancen – COMPANIA BATACLAN tanzt auf vielen musikalischen „Hochzeiten“ – frei nach dem Motto der amerikanischen Anarchistin Emma Goldman „Wenn ich nicht tanzen kann, ist es nicht meine Revolution.“

Unser Bandname hat übrigens nichts mit dem schrecklichen Attentat des sog. IS ( Islamischer Staat) in Paris zu tun, erinnert aber an eine Gruppe libertärer Menschen im Umfeld einer Bar (Bataclan) in Madrid, die den Plan fassten, ein Attentat auf den spanischen Diktator und Vorgänger Francos, Primo de Rivera, zu verüben. Durch Denunziantentum wurde der Plan vereitelt, die Beteiligten festgenommen und hingerichtet. Mit diesem historischen Rückgriff und Namen will die Band an jene mutigen Menschen erinnern, die in der Geschichtsschreibung (fast) keinen Platz gefunden haben.

COMPANIA BATACLAN hat  ferner als musikalische Begleiterin mit Markscheider Kunst, Irie Revoltés, Kocani Orkestar, Antwerp Gypsy Ska Orkestra, Red Ska, Özgür Cebe (Kabarett), Sookee, Esther & Joram Bejarano / Microphone Mafia, Dottore Ring Ding, Sara Hebe und Band, den türkischen- und kurdischen Kapellen Bandista, Hakan Vreskala, Grup Yorum, Mikail Aslan & Ensemble, Mavis Güneser, Miraz sowie Ma Valise oder 44 Leningrad gespielt.

Insbesondere die Konzerte mit unseren Freunden von Ma Valise und Bandista haben großes Vergnügen bereitet.

Gerne treten wir bei Solidaritätsveranstaltungen auf, deren Inhalte wir teilen.

COMPANIA BATACLAN organisiert sich selbst. Freund*innen unterstützen uns.

Line-up:

Zebralina – Stimme, Kazoo, Tinwhistle, Percussion, Texte, Akkordeon

Sabin Bassasin – Gitarre, Bass

Nico – Cajon / Schlagwerk

Heval Botan – Percussion, Texte

Sax-Machine San Holo – Saxophon, Klarinette, Violine, Zurna & Satire

El Luce – Elektro Saz, Bass, Kontrabass

Yoldas Dost –  Saz / Bass,( bei Gelegenheit)

Che-Thin, Istanbul – Percussion ( wenn er im Lande ist)

Nutty Dread – Webmaster / Design

Dank und viele Grüße an die Redaktion von bo-alternativ.de, alle Konzertbesucher*innen, Freund*innen und Veranstalter*innen.
Besonderer Dank: U. Uno, Wgang. Selbiges an unseren Webmaster/Designer sowie Gevatter F.

 Booking und Kontakt: bataclan@bo-alternativ.de