Montag 05.02.18, 18:06 Uhr

Atomwaffeneinsatz wird wahrscheinlicher

Im neuen Nuclear Posture Review fordert das Pentagon mehr Atom- waffen mit geringer Sprengkraft und droht mit dem Einsatz von Atomwaffen auch bei einem Angriff mit “nicht-nuklearen Waffen”, berichtet Telepolis. “Die Veränderungen sollten vor allem der Ab- schreckung gegenüber Russland dienen, heißt es in einem Bericht zur neuen Nuklearstrategie, den das Pentagon am Freitag veröffentlichte”, schreibt tagesschau.de. Auch die  kleinen Atomwaffen verfügen über eine Sprengkraft, die mit den Bomben, die über Hiroshima und Nagasaki abgeworfen wurden, vergleichbar ist. Aus Sicht von ICAN und IPPNW macht diese Verschärfung der Abschreckung den Einsatz von Atom- waffen wahrscheinlicher. “Auch ein sogenannter begrenzter Einsatz von Nuklearwaffen hätte katastrophale humanitäre Auswirkungen inklusive Langzeitschäden für Gesundheit und Umwelt. Jeder Einsatz von Atomwaffen würde mit höchster Wahrscheinlichkeit zu einem  Atomkrieg führen – mit verheerenden Folgen für die Menschheit und den gesamten Planeten”, erklärt dazu deren Abrüstungsexpertin Xanthe Hall .