Donnerstag 01.10.20, 07:20 Uhr
Flüchtlingsrat NRW zum Tag des Flüchtlings

Aufenthalt statt Abwehr!

Der Flüchtlingsrat NRW fordert Flüchtlingsschutz und schreibt: »15 Monate nach Verabschiedung der umfassenden Gesetzesverschärfungen des Migrationspakets haben sich die Befürchtungen bestätigt: Sie schränken massiv die Teilhabemöglichkeiten von Flüchtlingenweiter ein, u.a.durch Erteilung der sog. Duldung light, umfassende Leistungskürzungen bzw. -ausschlüsse und die Ausweitung der Abschiebungshaft.Deutlich zeigen sich die Auswirkungen bereits beim Arbeitsmarktzugang von Flüchtlingen. Neben langen, bis zu 24 Monaten andauernden,Wartefristen für den Zugang zum Arbeitsmarkt verwehren die erweiterten Arbeitsverbote für Schutzsuchende aus sog. sicheren Herkunftsländern und die inzwischen weit verbreitete Erteilung der mit einem Arbeitsverbot verbundenen „Duldung light“ immer mehr Schutzsuchenden die Aufnahme einer Beschäftigung. Damit verringern sich zugleich die Chancen, perspektivisch über eine Beschäftigung den Aufenthalt zu sichern, da für die meisten Aufenthaltstitel die Sicherung des Lebensunterhalts vorausgesetzt wird. mehr…


Mittwoch 30.09.20, 16:16 Uhr
Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach

Ausstellung: Zwischen Erfolg und Verfolgung

Foto: Stadt Bochum, Laura Soria

Die Stadt Bochum zeigt vom 7. Oktober bis zum 9. November 2020 in der Huestraße zwischen Hauptbahnhof und Dr.-Ruer-Platz die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ und schreibt dazu: »In einer großformatigen skulpturalen Präsentation würdigt die Ausstellung in Trägerschaft des Zentrums deutsche Sportgeschichte e.V. das große Verdienst jüdischer Sportlerinnen und Sportler für die Entwicklung des modernen Sports in Deutschland und dokumentiert anhand ausgewählter Porträts deren Verfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus. mehr…


Mittwoch 30.09.20, 15:45 Uhr

Freitag Warnstreik beim USB

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di erklärt: »Nachdem die Arbeitgeber im öffentlichen Dienst auch in der zweiten von drei vereinbarten Verhandlungsrunden kein Angebot abgegeben haben, wird es nun auch beim USB zu einem ersten Warnstreik kommen. Bernd Dreisbusch, Geschäftsführer des ver.di Bezirks Mittleres Ruhrgebiet, betont: „Wer gute Fachkräfte in systemrelevanten Bereichen möchte, muss sie auch angemessen entlohnen.“ Bettina Gantenberg, für den Fachbereich Ver- und Entsorgung zuständige Gewerkschaftssekretärin, erläutert, dass gerade die handwerklichen Bereiche erwarten, dass ihre Leistung honoriert wird. mehr…


Mittwoch 30.09.20, 15:38 Uhr

Workshop für das Lieblings.Filmfestival

Das endstation.kino  lädt ein: »Vom 12.10. – 16.10.2020, jeweils 10:00 bis 16:00 Uhr findet unter professioneller Leitung ein Workshop für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren statt. Gemeinsam werden wir Kurzfilme von lokalen Filmemacher*innen anschauen, besprechen und entscheiden, welcher Film für unser Lieblings.Filmfestival geeignet ist. Wir stellen die Preise selbst her, gestalten mit einer Grafikerin an einem weiteren Termin ein Festivalplakat (24. und 25.10.2020) und drehen einen Filmfestivaltrailer. Das Lieblings.Filmfestival selbst findet dann am 07.11.2020 von 12:00 bis 17:00 Uhr im endstation.kino statt. Die Workshopteilnehmer*innen führen selbst die Filmgespräche und moderieren das Festival. mehr…


Mittwoch 30.09.20, 13:55 Uhr

Verlegung von 28 neuen Stolpersteinen

Der Kinder- und Jugendring hatte 2019 Jugend- und Schülergruppen eingeladen, um eine Stolpersteinputzaktion durchzuführen und um für neue Stolpersteine zu recherchieren. Die „Stolpersteine“ des Kölners Künstlers Gunter Demnig werden seit 2004 in Bochum verlegt. Sie befinden sich an den letzten selbst gewählten Wohnorten von Menschen, die im Faschismus verfolgt und ermordet wurden. mehr…


Mittwoch 30.09.20, 13:35 Uhr
„bodo“ im Oktober:

Klettern, Kochen, kommunale Kohle

Die Bodo-Redaktion kündigt ihre aktuelle Ausgabe an: »Ein Besuch in Avalonia, einem Landschaftskunstwerk an der Ruhr, das zugleich Kletterpark und Freiluftkloster ist, edle 5-Gänge-Menüs aus geretteten Lebensmitteln in Dortmund, „utopisches Flanieren“ in Bochum, eine Crowd-Recherche von Correctiv und Fridays for Future zu Kraftwerksbeteiligungen der NRW-Kommunen, eine virtuelle Bibliothek für verbotene Schriften uvm. – am Donnerstag erscheint die Oktober-Ausgabe des Straßenmagazins. mehr…


Dienstag 29.09.20, 20:15 Uhr
Die Krise der Bochumer Innenstadt als Perspektivwechsel

Visionen zur Erneuerung der Innenstadt

Das Netzwerk »Stadt für Alle« lädt am Freitag, den 2. Oktober  zum unseren vorerst letzten Stadtrundgang zum Mitmachen ein: »Diesmal wird eine ökologische Stadtentwicklung im Vordergrund stehen. Schon länger kriselt es in der Bochumer Innenstadt. Es fehlt die Aufenthaltsqualität von öffentlichen Plätzen und der Ausbau öffentlicher Verkehrssysteme, gerade Radwege werden immer frequentierter genutzt. Auch stumme Schaufenster und leblose Läden häufen sich – aktuell verschärft sich dieses Bild der Stadt durch die Coronakrise. Wie kann eine solidarische und ökologische Stadt sein, in der sich Menschen begegnen, zusammen wohnen, zusammen arbeiten, sich versorgen und ihre Freizeit verbringen? mehr…


Dienstag 29.09.20, 18:34 Uhr

Pantoffelsalat in die Sylvesterkapelle

Die Bochumer Pantoffelfabrik versucht es am Mittwoch, dem 30. 9.  und Freitag, dem 2. 10. „nochmal mit zwei Openair-Terminen in der Sylvesterkapelle in Bochum Weitmar.“ Falls das Wetter es erlaubt, tritt Mittwoch um 19.3 Uhr „Unter anderem Max“ auf, also Max Kühlem (Gitarre, Piano & Gesang) mit Tobias Liechti (Bratsche & Gesang) und Wolfgang Sellner (Cello): „… unter anderem ist Max neben seinen Tätigkeiten als Schreiber, Moderator, Journalist & Blogger auch schon seit Jahren in Bochum als Musiker aktiv, schreibt, recorded und performed seine eigenen Songs oder interpretiert Lieder von anderen (zuletzt bspw. sehr schön im Duett mit Tobi L.: Mistery Of Love von Sufjan Stevens, bekannt aus dem Film `call me by your name‘ ). Seine beiden Mitmusiker des kommenden Mittwochabends kennt man z.B. von den Bochumer Bands Bummelzug: Acht G (Tobi) & Bochumer Symphoniker). Wolfgang wird außerdem Werke des Komponisten Moondog darbieten!“ mehr…


Dienstag 29.09.20, 08:32 Uhr
Auftaktveranstaltung im Beteiligungsverfahren „Gerthe-West“

Nagelprobe für einen erfolgreichen Beteiligungsprozess

Für das Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung erklärt Wolfgang Czapracki-Mohnhaupt zu der Auftaktveranstaltung im Beteiligungsverfahren zum Rahmenplan „Gerthe-West“:  »Am 01.10. findet die wegen COVID 19 zunächst verschobene Auftaktveranstaltung im Beteiligungsverfahren zum Rahmenplan „Gerthe-West“ nun im RuhrCongress Bochum ab 18.00 Uhr unter Corona-Bedingungen statt. Ein Beteiligungsverfahren mit Empfehlungsgremium, Auftaktveranstaltung und zwei Planungswerkstätten –  das würden Initiativen in Wattenscheid, Linden und Weitmar sofort nehmen. Aber den Initiativen in Gerthe ist nichts geschenkt worden. Auch dieses Beteiligungskonzept musste erst erkämpft werden. mehr…


Dienstag 29.09.20, 08:16 Uhr
Jahrestagung des Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener

„Vom Schatten ins Licht“

Der Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V. (BPE) lädt zu seiner 29. Jahrestagung ein. Sie findet nicht wie üblich an einem Ort in Bochum sondern online statt. Das diesjährige Motto der Jahrestagung lautet „Vom Schatten ins Licht“. In der Einladung heißt es: »Trotz der Covid19/Corona-Pandemie bietet der BPE e.V. seinen Mitgliedern und allen Interessierten die Möglichkeit, sich zu informieren, zu diskutieren und sich rund ums Thema Psychiatrie und Selbsthilfe auszutauschen. Die BPE-Online-Jahrestagung findet am Freitag den 9. Oktober von 14.00Uhr-19.30 Uhr und am 10. Oktober von 10.00 Uhr -15.30Uhr statt. Für alle sechs Themen des folgenden Programms ist während der Tagung ein moderierter Chatroom eingerichtet. Zudem ist ab sofort auch die Teilnahme am Forum zur Jahrestagung möglich. Beides benötigt eine erfolgreiche Anmeldung. mehr…


Montag 28.09.20, 18:28 Uhr

Grenzen Los

Theater widmet sich Fragen, die Menschen heute betreffen und regt über das Medium Unterhaltung zur Auseinandersetzung mit wichtigen Themen an. Genau dieses Versprechen will das Theater Traumbaum am Sonntag, dem 04.10. um 15.oo Uhr in der Lothringer Str. 36 c, mit „Grenzen-Los“ k/ein Flüchtlingsmärchen erfüllen. Eine Grenzerin – ein Fremder. Hier und Dort. Wir hier und „Die von dort“. Eine Begegnung der Gegensätze. mehr…


Montag 28.09.20, 15:58 Uhr

Krieg in Kurdistan

Am Montag, den 05.10. zeigt das endstation.kino den kurdischen Spielfilm Ji bo Azadiyê. Im Anschluss an die Vorführung ist einer der Regisseure für ein Filmgespräch zu Gast. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bahnhof Langendreer statt.

mehr…

Sonntag 27.09.20, 20:40 Uhr
Öffentlichkeitsbeteiligung Charlottenstraße:

Rückschlag für echte Bürgerbeteiligung

Für das Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung erklärt Wolfgang Czapracki-Mohnhaupt zu der im Bebauungsplanverfahren Charlottenstraße angekündigten frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung unter Corona-Bedingungen: »Für den Bebauungsplan Nr. 984 (Charlottenstraße) hat die Bezirksvertretung Bochum-Süd am 25.08.2020 die nach dem Baugesetzbuch vorgeschriebene frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung mittels einer Bürgerinformationsveranstaltung beschlossen. Eine Bürgerbeteiligung über die gesetzlich vorgesehene hinaus ist hier offensichtlich nicht gewollt. mehr…


Sonntag 27.09.20, 19:13 Uhr

Die Rolle der Frau innerhalb der Extremen Rechten

Auf der Demonstration der Antifaschistische Aktion Bochum am Abend vor der Kommunalwahl unter dem Motto „Keine Nazis in den Stadtrat – am 12.09. für antifaschistische Politik auf die Straße!“ hat die Gruppe f:antifa eine Rede gehalten zur Rolle der Frau innerhalb der Extremen Rechten und ihr nur vermeintlich emanzipatorisch-feministisches Agieren. Die Rede im Wortlaut: mehr…


Samstag 26.09.20, 09:09 Uhr

Fridays for Future hat Zukunft 1

Fridays for Future ist zurück auf der Straße. Mehr als 1200 Teilnehmerinnen liefen und radelten bei der gestrigen Klimastreik-Demonstration mit. Die Redebeiträge und die Zuhörer*innen zeigten deutlich, dass aus der Schüler*innenbewegung eine gesamtgesellschaftliche Bewegung geworden ist. Die Polizei hatte mit dem Verbot der Zwischenkundgebung vor dem Hauptbahnhof provoziert, blieb aber während der Demonstration friedlich. Lediglich die MLPD störte wieder mit Parteifahnen und eigenem Lautsprecher. Bilder der Demonstration.

mehr…

Freitag 25.09.20, 17:57 Uhr

OVG Münster bekräftigt Sonntagsschutz

Auf der Tagesordnung der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Bochumer Rates steht am 29. 9. ein Antrag des Handelsverbandes zur Genehmigung von verkaufsoffenen Sonntagen. Ver.di findet es richtig, dass die Stadtverwaltung die Ablehnung des Antrages empfiehlt und verweist auf eine aktuelle Entscheidung des OVG Münster. „Mit deutlichen Worten hat das Oberverwaltungsgericht Münster im Verfahren zur Sonntagsöffnung in Bünde Kommunen und Landesregierung zur Einhaltung der Verfassung und rechtsstaatlicher Grundsätze ermahnt“: „Es entspreche nicht rechtsstaatlichen Grundsätzen, wenn kommunale Verwaltungen immer neue Verordnungen in Kenntnis ihrer Verfassungswidrigkeit beschlössen und bisweilen sogar mehr oder weniger deutlich eine rechtzeitige gerichtliche Entscheidung, deren Ergebnis für sie absehbar ist, zu verhindern versuchten. Ebenso wenig entspreche es rechtsstaatlichen Grundsätzen, wenn das zuständige Landesministerium an einem Erlass festhalte, der fortlaufend weitere Städte und Gemeinden zu verfassungswidrigen Entscheidungen verleite und viele davon abhalte, offenkundig rechtswidrige Verordnungen von sich aus aufzuheben.“ (OVG Münster, 24.09.2020, Aktenzeichen: 4 B 1336/20.NE) mehr…


Freitag 25.09.20, 16:40 Uhr

bodos Bücher kommen nach Bochum

Die Idee hatte es schon länger gegeben, nun wird sie in die Tat umgesetzt: Vom 30. September an betreibt bodo auch in Bochum einen gemeinnützigen Buchladen. In der Königsallee, vis à vis dem Schauspielhaus, ist er in Zukunft zu finden.

mehr…

Donnerstag 24.09.20, 13:12 Uhr
Linksfraktion wirbt für Verständnis

Solidarität mit dem Öffentlichem Dienst

Anlässlich der ersten Warnstreik-Aktionen im Öffentlichen Dienst in Bochum erklärt die Bochumer Linksfraktion ihre Unterstützung der Beschäftigten. „Diesen Warnstreik haben die städtischen Arbeitgeber provoziert“, sagt Gültaze Aksevi, Vorsitzende der Linksfraktion im Bochumer Rat. „Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber hat sich auch in der zweiten Verhandlungsrunde geweigert, überhaupt ein Angebot vorzulegen. Wer sich über den Streik ärgert, sollte sich bei Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und seinem Verwaltungsvorstand beschweren. Die Stadt Bochum ist in der Verantwortung, ihre starke Rolle in der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber zu nutzen, um diese Verweigerungshaltung endlich zu durchbrechen!“ mehr…


Dienstag 22.09.20, 21:37 Uhr
Ausstellung von ausZeiten und Lieselle im Stadtarchiv

Die Frauenwiderstandcamps im Hunsrück und das FrauenLesbenRadio Funk‘n Flug

Das Frauenarchiv ausZeiten und die Frauenbibliothek Lieselle laden am Sonntag, den 4. Oktober um 11 Uhr zu einer Ausstellungseröffnung im Bochumer Stadtarchiv, Wittener Str. 47, ein mit dem Titel: Widerstand auf Wiesen und Wellen – Die Frauenwiderstandcamps im Hunsrück und das FrauenLesbenRadio Funk‘n Flug – feministische Widerstandsstrategien und Gegenöffentlichkeiten in den 1980er und 1990er Jahren: »Von 1983 bis 1993 fuhren jeden Sommer Frauen aus ganz Deutschland – auch aus Bochum! – in den Hunsrück. Im Dorf Reckershausen nahmen sie an mehrwöchigen Frauenwiderstandscamps teil. mehr…