Archiv - Juni 2016

Pages: 1 2 3 4 5 Next
 
Donnerstag 30.06.16, 21:12 Uhr
Sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung:

Bochum vom Trend abgehängt

Der DGB schreibt: »Die Bochumer Gewerkschaften nehmen mit Bedauern den Anstieg der Arbeitslosigkeit zur Kenntnis. Von den 18.906 Erwerbslosen leben zudem über 75% im Hartz-IV-Bezug und von diesen wiederum werden knapp 30% als Ausländer gezählt, wobei es sicherlich interessant wäre, sich diese Gruppe mal differenzierter zu betrachten, um gezielter unterstützen zu können. Festzuhalten ist obendrein, dass damit in Bochum die landes- und bundesweite gute Entwicklung eines Anstiegs an sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung vorbeigeht, die jeweils ein Plus von 2,6%, während Bochum ein Minus von 1,3% zum Vorjahr vorzuweisen hat. Eva-Maria Kerkemeier für den örtlichen DGB: „Die Gründe, warum Bochum von diesem Trend so abgehängt ist, sollten Verantwortliche und Experten näher untersuchen, um Abhilfe schaffen zu können. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Donnerstag 30.06.16, 21:07 Uhr
Projekt „Bochumer Ferienpate“

Kinderurlaub trotz Armut ermöglichen

Der Kinder- und Jugendring ruft zu Spenden für das Projekt „Bochumer Ferienpate“ auf. Mit Hilfe dieses Projektes können in diesem Jahr bisher 296 bedürftige Kinder und Jugendliche an einer Jugendreise eines gemeinnützigen Trägers in den Schulferien teilnehmen. “Sie freuen sich”, so der Jugendring, “auf wunderschöne Urlaubstage, die sie mit Gleichaltrigen verbringen. Das Projekt löst vielfach große Freude bei Eltern aus, die ihren Kindern eine Teilnahme an einer Jugendreise ohne Unterstützung nicht ermöglichen können.” (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Donnerstag 30.06.16, 12:52 Uhr

Ausbildungskatastrophe 2016

Die Arbeitsagentur hat heute ihre monatlichen statistischen Daten veröffentlicht. In der statistisch geschönten und in der Regel von den Medien übernommenen Version werden 18.906 “Arbeitslose” für Bochum aufgeführt. Die Agentur räumt für diejenigen,  die ihre Zahlen lesen, ein, dass real 25.071 Menschen in Bochum als arbeitslos gemeldet sind. Über die Dunkelziffer der Arbeitslosen, die sich nicht bei der Agentur melden, werden keine Vermutungen angestellt. Katastrophal sieht es auch im Ausbildungsbereich aus. Von den 2.389 BewerberInnen um einen Ausbildungsplatz haben bisher 1.378 einen Ausbildungsplatz gefunden. Von den 1.011 BewerberInnen, die bisher leer ausgehen, geben viele ihre Suche auf, die meisten geraten in eine schulische Warteschleife. Sie werden statistisch entsorgt und im August meldet dann die Arbeitsagentur, dass nur noch wenige einen Ausbildungsplatz suchen und es noch viele unbesetzte Lehrstellen gibt.

Kommentare deaktiviert
Donnerstag 30.06.16, 10:18 Uhr

DGB: Journalistische Arbeit aufwerten

Zur gestern in Berlin stattgefundenen 4. Tarifrunde in den Gehaltsverhandlungen für die RedakteurInnen der Tageszeitung fanden bundesweit Streikaktivitäten statt. Der DGB Ruhr-Mark unterstützt die Forderungen nach einem deutlichen Lohnplus und hofft auf ein faires Angebot der Arbeitgeber. Anne Sandner, stellvertretende DGB Regionsgeschäftsführerin: „Gute JournalistInnen mit qualitativen Beiträgen bekommt man nicht zum Nulltarif. Der Wert der journalistischen Arbeit und die Attraktivität des Berufs muss aufgewertet werden, um auch morgen noch ordentliche Tageszeitungen lesen und Radiosendungen hören zu können. Denn die Pressefreiheit nützt nur, wenn es auch unbequeme JournalistInnen gibt, die auf einer soliden Basis in Ruhe recherchieren können. Das gilt für feste und freie JournalistInnen, die schon gar nicht im Streit um bessere Arbeitsbedingungen gegeneinander ausgespielt werden dürfen.“

Mittwoch 29.06.16, 21:15 Uhr

Ausstellungseröffnung: Weltsichten

Am Samstag, den  2.7. lädt die Humanitären Cubahilfe (HCH) um 16.00 Uhr im Bochumer Kulturrat zu einer Ausstellungseröffnung ein unter dem Titel “Weltsichten”. Das Ganze findet im Rahmen des Wandbildprojekts zu den Sustanable Development Goals (SDG) statt, das in Bochum Gerthe von der HCH derzeit realisiert wird. In der Ausstellung zeigen die drei am Wandbild tätigen Maler Rafael Campaña Ochoa, Abel Morejón Galá und  Henning Dahlhaus (Fotos v.l.n.r.) im Kulturrat eine Auswahl ihrer individuellen Werke. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Mittwoch 29.06.16, 19:32 Uhr
Die Ausländerbehörde der Stadt bricht ihre Versprechen

Sie spielen Lotto mit unserer Zukunft
und dem Leben unserer Familien!

Der Refugee Strike Bochum schreibt auf seiner Facebookseite: »Heute kam die Bochumer Ausländerbehörde erneut zum Industriezelt-Camp an der Alten Wittener Straße. Sie verteilte dort erneut rein zufällig einige Einladungen zur Anhörung beim BAMF an zufällig Anwesende. Wer das Glück hatte, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, hat einen Termin bekommen, um den Asylantrag zu stellen. Andere, die seit über einem Jahr verzweifelt warten, haben nichts bekommen. Für viele von uns ist der Antrag auf Asyl der erste Schritt, um unsere Lebenspartner und Kinder in Sicherheit zu bringen. Wenn sie noch in Syrien oder in einem anderen Kriegsgebiet sind, können sie jeden einzelnen Tag sterben. Während des Protestcamps vor dem Bochumer Rathaus hat die Stadt versprochen: Die Menschen, die am längsten warten, bekommen ihren Termin zuerst. Dies war eine der Vereinbarungen, aufgrund der wir uns entschlossen haben, unsere permanente Präsenz vor dem Rathaus zu unterbrechen. Im Moment bricht die Stadt dieses Versprechen und macht das Gegenteil. Sie spielen Lotto mit unserer Zukunft und dem Leben unserer Familien. (weiterlesen)

Mittwoch 29.06.16, 15:04 Uhr

Guter Journalismus gehört gut bezahlt

„Wer gute Arbeit will, muss gut entlohnen. Diese einfache Regel muss für die Zeitungsverlage endlich wieder gelten. Seit Jahren wird der Transformationsprozess der Branche als Totschlagargument gegen Lohnerhöhungen missbraucht. Für Die Linke ist klar: Gute Löhne gefährden nicht den Fortschritt, sie sind sein Motor“, erklärt die Bochumer Bundestagsabgeordnete, Sevim Dagdelen, anlässlich des unter anderem bei der Bochumer Lokalredaktion der WAZ stattfindenden Warnstreiks, zu dem die Deutschen Journalistinnen und Journalisten-Union (dju) in ver.di im Rahmen der fünften Verhandlungsrunde aufruft. Dagdelen weiter: (weiterlesen)

Mittwoch 29.06.16, 14:32 Uhr

Cooles Lernen in Bochum -Teil 5

Der Bochumer Kinder- und Jugendring hat seine fünfte  „CLiB-Broschüre“ (CLiB = Cooles Lernen in Bochum) veröffentlicht. Das Heft für den Bezirk Bochum-Süd liegt jetzt vor. Mit den „CLiB-Broschüren“ sollen die Zugänge von Kindern und Jugendlichen zu den Bildungsangeboten der Kinder- und Jugendarbeit erleichtert werden. „CLiB“ hilft Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Eltern, Lehrern, Schulsozialarbeitern und Pädagogen geeignete Lern- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche zu finden. Die Orientierung wird zusätzlich durch die „CLiB-Map“, einer Karte des Stadtbezirks, in der alle Lern- und Freizeitorte markiert sind, erleichtert.Die „CLiB-Broschüren“ sind kostenlos in der Geschäftsstelle des Jugendrings (Tel.: 0234-43880930; Email: info@jugendring-bochum.de) erhältlich.

Kommentare deaktiviert
Mittwoch 29.06.16, 09:52 Uhr
WAZ heute nur mit Mini-Lokalteil

Zeitungsredaktionen werden bestreikt

Die Bochumer WAZ erschien heute mit einem stark reduzierten Lokalteil und dem Hinweis auf den laufenden Arbeitskampf. Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di fordert eine Erhöhung der Gehälter und Honorare um fünf Prozent, mindestens aber um 200 Euro und erklärt: »Vor der fünften Verhandlungsrunde für die über 14.000 Tageszeitungsjournalistinnen und -journalisten an diesem Mittwoch (29. Juni 2016) in Berlin sind die Streiks in den Redaktionen ausgeweitet worden. Aus Bayern, Baden-Württemberg und Hessen werden am Dienstagmittag rund 600 Beschäftigte aus 35 Redaktionen einem Aufruf der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) folgen und ihre Forderungen nach angemessenen Tariferhöhungen auf einer Streikkundgebung in Ulm bekräftigen. Auch in Nordrhein-Westfalen beteiligten sich etwa 20 Redaktionen an den Arbeitsniederlegungen. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Mittwoch 29.06.16, 06:44 Uhr

urbanRadeling: Radtour nach Essen

Am Samstag, den 2. Juli veranstaltet urbanRadeling eine Radtour nach Essen. Gestartet wird um 10 Uhr an der Bochumer Rathausglocke. Es geht über den Springorum-Radweg und Neveltalradweg bis zur Ruhr, an der Ruhr entlang bis nach Essen Kupferdreh. Dort kann der Radladen “Bergetappe”, besucht werden, wo u.a. viele Vintage-Räder (besonders der Marke OPEL!) und ein großer Bikefitting-Bereich (passgenaues Einstellen des Rades auf die Körpermaße) angeschaut werden können. Nach einem Mittagsimbiss geht es dann u.a. über die Grugatrasse, ein Stück Rheinische Bahn, die Zollvereintrasse und die Erzbahntrasse zurück nach Bochum. Die Rückkehr in Bochum wird zwischen 18 und 19 Uhr liegen. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Dienstag 28.06.16, 15:19 Uhr

Strafanzeige gegen Erdogan
u.a. wegen Kriegsverbrechen

Die Medizinische Flüchtlingshilfe und der Flüchtlingsrat NRW gehören zu einer Reihe von Organisationen und Persönlichkeiten, die wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit Strafanzeige gegen den türkischen Staatspräsidenten Erdogan gestellt haben. Federführend bei der Anzeigenerstattung war der MAF-DAD – Verein für Demokratie und internationales Recht, dessen Vorsitzende die Bochumer Rechtsanwältin Heike Geisweid ist. Angezeigt wurden bei der Generalbundesanwaltschaft auch mehrere türkische Minister, Verantwortliche aus Militär und Polizei sowie die zuständigen Gouverneure wegen in den kurdischen Gebieten begangenen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gemäß dem deutschen Völkerstrafgesetzbuch (VStGB). Die AnzeigenerstatterInnen halten es für eine “ethische Verpflichtung die systematischen Kriegsverbrechen in der Türkei hier in der Bundesrepublik zur Anzeige zu bringen, wie es gemäß dem Völkerstrafgesetzbuch möglich ist, dem das Weltrechtsprinzip zu Grunde liegt”. Zweck dieses Prinzips ist die Straflosigkeit von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verhindern, unabhängig davon, wo der Tatort liegt. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Dienstag 28.06.16, 09:23 Uhr

Krieg und Flucht in Nordsyrien

Die Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum lädt am Montag, den 4. Juli zu einer Veranstaltung zum Thema “Krieg und Flucht in Nordsyrien” mit Ismail Küpeli ein: »Die Offensive des sogenannten “Islamischen Staats” in Nordsyrien im Mai 2016 brachte über 150.000 syrischen Geflüchteten, die in Flüchtlingslagern entlang der türkisch-syrischen Grenze ausharren, in die Reichweite des “IS”. Die Türkei wiederum hat vor über einem Jahr die Grenze geschlossen und verhindert, dass die syrischen Geflüchteten in die Türkei einreisen. Staatsnahe türkische Hilfsorganisationen errichteten einige Flüchtlingslager im syrischen Territorium, die einen Teil der Geflüchteten Unterkunft bieten. Die EU indes zeigt sich ebenfalls nicht bereits, die Geflüchteten aufzunehmen und setzt so diese Menschen der Gefahr aus, schon recht bald in Hände des “IS” zu geraten. Ismail Küpeli, Politikwissenschaftler und Journalist, wird die Lage in Nordsyrien darstellen und die sich daraus ergebenden politischen Forderungen skizzieren.«

Kommentare deaktiviert
Montag 27.06.16, 13:45 Uhr
Film über Kinder mit gleichgeschlechtlichen Eltern:

Gayby Baby


In der Reihe “Kino global” zeigt das endstation.kino am Mittwoch, dem 29.06. um 19.00 Uhr in Kooperation mit der Rosa Strippe e.V. den australischen Film “Gayby Baby” (OmU). Die Rosa Strippe schreibt: Die Zahl der Kinder, die in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften aufwachsen, steigt auch in der Bundesrepublik Deutschland. Längst sind Regenbogenfamilien Teil der Familienwirklichkeit unserer Gesellschaft. Wer aber sind diese Kinder? Was denken sie darüber, gleichgeschlechtliche Eltern zu haben? (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Montag 27.06.16, 13:25 Uhr

Terminverlegung der Roten Hilfe

Die Rote Hilfe schreibt: “Die monatliche offene Sprechstunde der Roten Hilfe Bochum-Dortmund wird im Juli nicht am 04.07. stattfinden. Stattdessen wird sie auf Montag, den 11.07. um 19.30 Uhr verlegt. Sie findet weiterhin im Sozialen Zentrum Bochum statt. Wir bitten alle Menschen, die die offene Sprechstunde wahrnehmen wollen, pünktlich um 19.30 Uhr da zu sein.”

Kommentare deaktiviert
Montag 27.06.16, 13:01 Uhr

Grüne bei Istanbul Pride festgenommen

Die Bochumer Grünen berichten in einer Pressemitteilung, dass gestern ihr Mitglied Max Lucks, der Sprecher der Grünen Jugend NRW ist  sowie Felix Banaszak, Sprecher der Duisburger Grünen, gemeinsam mit weiteren friedlichen Aktivistinnen und Aktivisten bei der Istanbul Pride Demonstration festgenommen wurden. Weiter heißt es: »Die Abgeordneten Volker Beck (MdB) und Terry Reintke (MdEP) kamen schnell wieder frei. Im Laufe der letzten Jahre nimmt die Repression der türkischen Regierung gegen queere Personen immer mehr zu. Im vergangenen Jahr ging die Istanbuler Polizei mit Wasser­werfern gegen die friedliche Istanbul Pride vor. In diesem Jahr wurde die Demonstration komplett verboten, insgesamt 28 Personen wurden festgenommen. Am späten Abend wurden 14 Protestierende wieder freigelassen, darunter auch Max und Felix. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Sonntag 26.06.16, 19:55 Uhr

Antifaschistische Erinnerung zerfällt

Die Stadt schaut nicht nur tatenlos zu, wie immer häufiger Nazi-Kundgebungen auf dem Husemannplatz stattfinden. Sie schaut auch zu, wie die Tafel zum Gedenken an den von den Nazis ermordeten Fritz Husemann zerfällt. Mehr als ein Dutzend Buchstaben der Tafel fehlen inzwischen.

Kommentare deaktiviert
Sonntag 26.06.16, 19:50 Uhr

Antifaschistische Erinnerung fehlt

Dr. Otto Ruer war Oberbürgermeister von Bochum und wurde von den Nazis in den Tod getrieben. Der nach ihm benannte Platz wird seit einigen Wochen von den Stadtwerken mit mehreren Schildern namentlich verhunzt.

Kommentare deaktiviert
Sonntag 26.06.16, 16:28 Uhr

Stefan Zweig im Exil


Das endstation.kino zeigt zudem ab Donnerstag, den 30.06. den Spielfilm Vor der Morgenröte – Stefan Zweig in Amerika. Maria Schraders Film erzählt episodisch aus dem Leben des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig im Exil. Auf dem Höhepunkt seines weltweiten Ruhms wird er in die Emigration getrieben und verzweifelt angesichts des Wissens um den Untergang Europas, den er schon früh voraussieht. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Samstag 25.06.16, 18:55 Uhr

Die Sonne, das neue Öl Kubas?

Im Rahmen des Wandbildprojekts zu den weltweiten, nachhaltigen Entwicklungszielen zeigt die Humanitäre Cubahilfe (HCH) am Dienstag, den 28.6. um 19 Uhr im Bochumer Kulturrat einen Film über die erneuerbaren Energien in Kuba: „El Sol. Nuevo Petróleo de Cuba?“ (Die Sonne, das neue Öl Kubas?) Die Filmdokumentation stellt das vor einigen Jahren gestartete Programm „Revolución Energética“ vor und verfolgt dabei die aktuelle Politik zur Förderung aller regenrativer Energien in Kuba, ebenso zeigt der Film die Umsetzung von Energiesparmaßnahmen, wobei Energiepolitik auch als Gesellschaftspolitik definiert wird. Ein Film von Anne Delstanche, 2010, 47 Min., Original mit deutschen Untertiteln.

Kommentare deaktiviert
 
Pages: 1 2 3 4 5 Next
 
 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de