Archiv für den Monat: März 2012


Samstag 31.03.12, 19:10 Uhr

Ostermarsch in Bochum

Von Samstag bis Montag geht der Ostermarsch durch das Ruhrgebiet. Am Ostersonntag erreicht die Fahrradetappe von Essen kommend zunächst gegen 12.45 Uhr Wattenscheid. Hier wird die Bundestagsabgeordnete Inge Höger von der Linkspartei zu aktuellen friedenspolitischen Themen Stellung nehmen. Über Herne geht die Radtour dann zum Bahnhof Langendreer. Dort warten auf die TeilnehmerInnen und BesucherInnen ein leckeres Buffet und ab ca. 16.00 Uhr ein Vortrag des Journalisten Jörg Kronauer über die westlichen Absichten, die Freiheitsbestrebungen in den arabischen Staaten für eigene wirtschaftliche und geostrategische Ziele zu instrumentalisieren. Am Montag findet nach einen Friedensgottesdienst die Auftaktkundgebung um 11.00 Uhr vor dem Brühmannhaus in Bochum Werne statt. Hier sprechen Elke Koling (IPPNW), Wolfgang Dominik (VVN-BdA) und Felix Oekentorp (DFG-VK). Anschließend wird nach Dortmund marschiert.


Freitag 30.03.12, 21:59 Uhr

Steht das Konzerthaus vor dem Aus?

Foto aus der Werbebroschüre für das Konzerthaus

Foto aus der Werbebroschüre für das Konzerthaus

Das Presseamt der Stadt Bochum hat heute die umfangreichste Pressemitteilung der letzten Jahre veröffentlicht. Unter der Überschrift „Fakten zum Musikzentrum – FAQs“ wird zum letzten Gefecht für das Konzerthaus geblasen. Auf der Webseite der Stadt Bochum wird offen agitatorisch für die geplante Ruhrphilharmonie getrommelt. Der Eindruck drängt sich auf, dass die aktuelle Debatte über das Konzerthaus und seine Folgekosten den notwendigen Spendenfluss zum Versiegen gebracht hat. Den potentiellen SpenderInnen wird versichert, dass ein Bürgerbegehren gegen das Konzerthaus unzulässig sei. In den vergangenen Jahren hat es die Stadt Bochum für kein anderes Thema für notwendig erachtet, eine vergleichbare Propaganda-Offensive zu starten.


Freitag 30.03.12, 18:58 Uhr

bodo im April

Am heutigen Freitag ist die April-Ausgabe des Straßenmagazins bodo erschienen. Die Redaktion schreibt über die Ausgabe: »Im April porträtiert das Straßenmagazin Paul Wallfisch, den Bandleader der New Yorker Band Botanica, der als musikalischer Leiter am Schauspiel Dortmund gerade mit „Meister und Magarita“ für Furore sorgt. Im Interview berichtet Chris Alefantis, der das erste griechische Straßenzeitungsprojekt umsetzt, von der dramatischen Lage in Athen mit 20.000 Obdachlosen, zu denen wöchentlich mehrere Hundert hinzukommen. mehr…


Freitag 30.03.12, 17:27 Uhr
Greenpeace:

JedeR kann alte Buchen retten

Die Bochumer Greenpeace-Gruppe schreibt: »Für den Schutz alter Buchen protestieren am morgigen Samstag, den 31. 3., Greenpeace-Aktivisten in ganz Deutschland. In 55 Städten verteilen sie an Infoständen drei Meter lange Maßbänder an Passanten, mit denen sie den Umfang und das Alter der Bäume in ihrer Umgebung bestimmen können. In Bochum findet die Aktion von 11-16 Uhr im Stadtpark statt. Die Mitmacher können Fotos und Informationen über die dicksten Buchen direkt an Greenpeace schicken (Stichwort „Alte Buchen retten“, redaktion@greenpeace.de).

mehr…


Freitag 30.03.12, 16:03 Uhr

Mieterverein: Kritik an der VBW 1

Beim Mieterverein häuft sich in den letzten Monaten Kritik an der halbstädtischen VBW. In einer Stellungnahme heißt es: »Zum Beispiel bei Mieterhöhungen hat sich die VBW ein paar Dinge angewöhnt, die unsere Rechtsberater in Harnisch bringen. So fordert die VBW bei Mieterhöhungsverlangen grundsätzlich die obere Grenze der Preisspanne des Mietspiegels. Das ist nach dem Gesetz zwar zulässig, aber dennoch erstaunlich für eine Stadt-Tochter, die in dem Ruf steht, eher zu wenig als zu viel Miete zu fordern. Doch damit nicht genug. Beim Mieterverein haben sich etliche Fälle angesammelt, in denen die VBW einen Zuschlag auf die Tabellenmiete des Mietspiegels verlangt wegen „gehobener Badausstattung“: „Wir vertreten die Auffassung, dass wir mit Ihrem Badezimmer eine Ausstattung vorfinden, die nicht mehr dem Baujahr des Hauses entspricht. Somit sehen wir den Ansatz des Zuschlags für gehobene Badausstattung bei der Berechnung der ortsüblichen Vergleichsmiete als gerechtfertigt an.“ So lautet der Textbaustein in den VBW-Mieterhöhungen. mehr…


Freitag 30.03.12, 15:40 Uhr
Bericht der Linksfraktion:

Kürzungshaushalt beschlossen

Die Linksfraktion im Rat schreibt: »Gestern hat der Haupt- und Finanzausschuss ein Kürzungspaket von 58,7 Millionen Euro jährlich beschlossen. Zu den von der Beratungskooperation und der Bezirksregierung vorgelegten Streichlisten in Höhe von 63,8 Mio Euro gab es 89 Änderungsanträge, allein 34 von der Linksfraktion. Wir werden hier nur beispielhaft einige Maßnahmen aufgreifen, die gerettet wurden und auf die Krisenhilfe, die Übernachtungsstelle für Wohnungslose in Wattenscheid, die Erhöhung der Grundsteuer und den Personalabbau ausführlicher eingehen. mehr…


Freitag 30.03.12, 14:56 Uhr
Die Soziale Liste zu den Haushaltsberatungen:

BürgerInnen sollen zahlen! 2

Die Soziale Liste schreibt: »Bochums Bürgerinnen und Bürger sollen das von der Beratungskooperation Stadt / Regierungspräsident erarbeitete und von der Ratsmehrheit aus SPD und Grünen mit tatkräftiger Hilfe der CDU überarbeitete Kürzungs- und Sparpaket bezahlen. Geschehen soll dies im wesentlichen durch: mehr…


Donnerstag 29.03.12, 08:45 Uhr
Elterninitiative zum Erhalt der Borgholzschule schreibt den BoSys

„Ohne Bildung keine Kultur“ 8

Die Elterninitiative zum Erhalt der Borgholzschule wurde aufgefordert, ihre Meinung zum Musikzentrum richtig zu stellen. Sie hat folgendem offenen Brief geschrieben:
Liebe BoSys,
um Missverständnissen oder Fehlinterpretationen über stuhlpaten.de vorzubeugen, möchten wir uns mit einem offenen Brief an Sie wenden! Wir als Elterninitiative zum Erhalt der Borgholzschule sprechen uns generell
nicht gegen irgendetwas aus- sondern immer FÜR! mehr…


Donnerstag 29.03.12, 08:13 Uhr

Interkulturelle Handlungskompetenzen

Am heutigen Donnerstag wird ab 11 Uhr ein neues Projekt im IFAK Haus Engelsburger Straße 168 in Bochum feierlich vorgestellt. Die VeranstalterInnen schreiben: „Als ein Kooperationsprojekt zwischen der IFAK e.V. und dem Paritätischen Bildungswerk e.V. entstand die „Akademie für interkulturelle Handlungskompetenzen“, die bereits im Oktober 2011 gestartet ist. Interkulturelle Handlungskompetenzen als die Schlüsselqualifikation für die Gegenwart und Zukunft. Das ist das Leitziel der Akademie. Die Akademie für interkulturelle Handlungskompetenzen stellt sich dieser Aufgabe und entwickelt bedarfsorientierte Trainingseinheiten, begleitet und berät öffentliche sowie private Einrichtungen konzeptionell in ihrem Öffnungsprozess.“


Donnerstag 29.03.12, 06:00 Uhr

Der Weg ins Licht

Out of the Darkness Trailer Deutsch HD

Am heutigen Donnerstag startet im Kino endstation im Bahnhof Langendreer der Film Out of the Darkness – Der Weg ins Licht. Der Film läuft täglich bis nächsten Mittwoch jeweils ab 19 Uhr. Am Samstag, den 31. 3. findet im Anschluss an die Vorstellung ein Filmgespräch mit Regisseur Stefano Levi und den Produzenten Werner Kubny und Per Schnell statt. Die Filmbeschreibung: mehr…

Mittwoch 28.03.12, 16:40 Uhr

Protestaktion gegen den Bochumer Kürzungshaushalt und Alternativlosigkeit

Die Bochumer Occupy-Initiative machte heute mit einer Aktion und einem Flyer vor dem Rathaus und in der Kortumstraße  darauf aufmerksam, dass der Haupt- und Finanzausschuss des Rates am morgigen Donnerstag die Weichen dafür stellt, was in den nächsten zehn Jahren an Daseinsvorsorge in Bochum gestrichen und was an öffentlichen Leistungen schlechter und teurer werden soll. Zur Fotogalerie. mehr…


Mittwoch 28.03.12, 14:35 Uhr
Arbeitskampf im öffentlichen Dienst:

Gruß nach Potsdam

Um der Tarifforderung für den öffentlichen Dienst Nachdruck zu verleihen, haben die Beschäftigten der DRV Knappschaft-Bahn-See am Rande ihrer Personalversammlung in Bochum 1.000 Luftballons aufsteigen lassen. „Wir wollen damit einen symbolischen Gruß nach Potsdam schicken, um unsere berechtigten Tarifforderungen zu unterstreichen.“ so Ralf Schwarz von der Gewerkschaft ver.di. In Potsdam gehen am 28. und 29.03. die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in die 3. Runde. Der Tarifabschluss hätte unmittelbare Auswirkungen auf die Beschäftigten der DRV Knappschaft-Bahn-See, da das Ergebnis in ihren Tarifvertrag übernommen würde. mehr…


Mittwoch 28.03.12, 14:30 Uhr
Soziale Liste:

„Autohof in Goldhamme geplatzt“

Die Soziale Liste schreibt: »Die Pläne für den Bau eines Autohofes, mit Tankstelle, Restaurant und großem LKW-Parkplatz, nördlich des Westkreuzes an der Grenze von Bochum und Wattenscheid sind gescheitert. Das teilte die Verwaltung der Stadt Bochum jetzt der Sozialen Liste im Rat mit. Ihr Ratsmitglied Günter Gleising hatte im Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur und Stadtentwicklung eine entsprechende Anfrage gestellt. „Aufgrund der Nähe zur Wohnbebauung sowie des Begleitplanes für Ausgleichsflächen der Baumaßnahme Westkreuz konnte in diesem Bereich die Pläne eines Großinvestors nicht realisiert werden“, so die Verwaltung in ihrer Mitteilung. mehr…


Dienstag 27.03.12, 21:30 Uhr

Protestaktion vor dem Rathaus

Die Bochumer Occupy-Initiative lädt am morgigen Mittwoch ab 14.00 Uhr zu einer Aktion vor dem Rathaus und in der Innenstadt ein und beschreibt in einem Flugblatt, worum es geht: Die Weichen im Rathaus werden falsch gestellt! In den nächsten zehn Jahren sollen Leistungen der Stadt Bochum für ihre Bürgerinnen und Bürger um insgesamt 150 Millionen Euro wegfallen, schlechter oder teurer werden. Hierüber besteht Einvernehmen zwischen SPD, CDU und Grünen. Am morgigen Donnerstag werden im Haupt- und Finanzausschuss des Rates der Stadt Bochum hierfür die Weichen gestellt. Die Ratssitzung im nächsten Monat wird diese Entscheidungen dann mit großer Wahrscheinlichkeit abnicken. Das ganze Manöver trägt den wohlklingenden Namen „Haushaltskonsolidierungskonzept“. Welche Grausamkeiten planen SPD, CDU und Grüne? Da sind zunächst ganz viele Gebührenerhöhungen von der Kita, über das Schwimmbad bis zur Musikschule. Einige Maßnahmen werden dadurch für manche Menschen unerschwinglich. Der größte Brocken bei den Kürzungen ist die Streichung von mehr als 1.000 Stellen von städtischen Bediensteten. mehr…


Dienstag 27.03.12, 21:29 Uhr
Wer den Hungernden kein Brot gibt - Der will die Gewalttat

Johanna zum Bochumer Haushalt

Bei der Aktion der Bochumer Occupy-Initiative am Mittwoch Nachmittag wird folgender Text aus Bertolt Brechts Die heilige Johanna der Schlachthöfe geflüstert:
JOHANNA:
Jetzt seh ich dies System, und äußerlich
Ist’s lang bekannt, nur nicht im
Zusammenhang! Da sitzen welche, Wenige, oben
Und Viele unten, und die oben schreien
Hinunter: kommt herauf, damit wir alle
Oben sind, aber genau hinsehend siehst du was
Verdecktes zwischen denen oben und denen unten
Was wie ein Weg aussieht, doch ist’s kein Weg
Sondern ein Brett, und jetzt siehst du’s ganz deutlich
Es ist ein Schaukelbrett, dieses ganze System
Ist eine Schaukel mit zwei Enden, die voneinander
Abhängen, und die oben
Sitzen oben nur, weil jene unten sitzen
Und nur, solange jene unten sitzen
Auch müssen’s unten mehr als oben sein,
Sonst hält die Schaukel nicht. s‘ ist nämlich eine Schaukel mehr…

Dienstag 27.03.12, 19:23 Uhr
Der Rechtskurs der SPD spiegelt sich auch an der RUB wider

Berlin, Saarland, Bochum 2

Ohne den geringsten Protest von Seiten der Bochumer SPD oder der Bochumer Jusos haben die jungen SozialdemokratInnen an der Ruhr-Uni heute das Wahlergebnis der letzten Wahl des Studierendenparlaments (SP) verfälscht und einen rechten AStA an der Ruhr-Uni installiert. Bei der SP-Wahl im Januar hatte der bisherige AStA bestehend aus Grüner Hochschulgruppe (GHG), Linker Liste und Schöner Wohnen in Bochum 20 der 35 Sitze erhalten. Unter anderem durch Intrigen der Jusos wurden dann die GHG zerlegt und eine Internationale Liste spaltete sich von der GHG ab. Heute wurde durch Tolerierung des RCDS ein Nawi, Gewi, Juso Minderheiten-AStA gewählt.


Dienstag 27.03.12, 17:17 Uhr
Im Visier des Arbeitskreises Umweltschutz Bochum

Die fliegenden Kobolde der Nacht

Der Arbeitskreises Umweltschutz Bochum lädt ein:  „Das Frühjahr hat begonnen. Nicht nur Frühjahrsblüher sprießen und Kröten wandern, nein auch Fledermäuse fliegen wieder durch die Nacht. Damit kommt auch der Fledermausbeobachtungsabend des Arbeitskreises Umweltschutz Bochum e.V.. Die Spürnasenpaß – Veranstaltung findet am 30.03.12 statt. Um 19.45 Uhr treffen sich alle an Fledermäusen interessierte Kinder am Ümminger See/Parkplatz Suntums Hof. Für Kinder ab 6 Jahre und ihre Eltern besteht wieder die Möglichkeit Fledermäuse aus der Nähe zu erleben. Bis zum Auftauchen der ersten Fledermaus erfahren die Kinder und Eltern in einem Frage-Antwort-Spiel viel Erstaunliches und Wissenswertes über diese faszinierenden, geheimnisvollen Tiere. Zu sehen gibt es dann im Dämmerlicht jagende Abendsegler und später im Scheinwerferlicht dicht über die Wasseroberfläche huschende Wasserfledermäuse.  Infos unter www.aku-bochum.de. Eine Anmeldung unter Tel.: 66444 ist erforderlich.“


Dienstag 27.03.12, 11:49 Uhr

Belegschaftsversammlung von Opel

Am kommenden Samstag findet ab 8.00 Uhr im RuhrCongress eine Belegschaftsversammlung von Opel statt. NRW Arbeitsminister Guntram Schneider ist als Redner eingeladen. Im Einladungsflyer des Betriebsrat heißt es: „Erneut wird über die Schließung von Ellesmere Port in GB und dem Opel-Werk in Bochum spekuliert. Gleichzeitig erleben wir, dass alle Opel- und Vauxhall-Belegschaften gegeneinander ausgespielt werden sollen. Kein Werk kann sich sicher fühlen. Bochumer Produktion wurde anderen Werken zugesagt. Soll hier mit Absicht provoziert werden?“ Der Einladungsflyer.


Montag 26.03.12, 20:08 Uhr
Protestplenum:

Kein Wahlbetrug im StuPa

Das Protestplenum an der Ruhr-Uni ruft zur kritischen Begleitung der Studierendenparlamentssitzung am Dienstag, 27.3. um 12 Uhr im AusländerInnenzentrum (AZ) der RUB auf und schreibt auf seiner Webseite: »Dort soll sich ein neuer, „unpolitischer“ Kernasta, bestehend aus Nawi, Gewi, Juso und der Internationalen Liste, dessen Mitglieder klare WählerInnentäuschung betrieben hatten, konstituieren. Nach den Wahlen zum 45. Studierendenparlament hier an der RUB schien eigentlich alles klar: Die bisherige Mehrheitskoalition im Allgemeinen Studierendenausschuss aus Grüner Hochschulgruppe, Linker Liste und der Liste Schöner Wohnen in Bochum wurde mit einer komfortablen Mehrheit von 20 Sitzen bestätigt. Doch eine Gruppe innerhalb der GHG entschied sich, ihre Sitze, entgegen GHG-interner Absprache, für eine Koalition mit den bisherigen Oppositionslisten NaWi, Jusos und GeWi zu verwenden. Das Protestplenum findet: Das ist Wahlbetrug! mehr…


Montag 26.03.12, 16:52 Uhr
Linksfraktion sieht für die Kommunalfinanzen schwarz

Ohne Hilfe vom Bund geht es nicht

Die Linksfraktion im Rat schreibt: »Am Donnerstag sollen die Bochumer KommunalpolitikerInnen erneut ein riesiges Kürzungspaket schnüren, am Ende müssen mindestens 51,5 Millionen Euro jährlich gestrichen werden. Das ist nach Meinung der Linksfraktion nicht mehr machbar, ohne dass wichtige soziale, kulturelle oder auch sportliche Angebote massiv beeinträchtigt werden. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Uwe Vorberg: „Der Kämmerer hat mehrfach dargestellt, dass Bochum in einer Vergeblichkeitsfalle steckt. Selbst wenn alle freiwilligen Leistungen gestrichen werden, bleiben wir in einem strukturellen Defizit. Ohne die Hilfe des Bundes geht es nicht mehr. mehr…


Montag 26.03.12, 13:52 Uhr

Der Harry-Potter-Radweg

Der ADFC Bochum schreibt folgende schöne Geschichte: »Die Straßenverkehrsordnung kennt verschiedene Sorten von Radwegen. Ein Typ fehlt dort noch: Der Harry-Potter-Radweg. Analog zu Gleis 9 3/4 am Londoner Bahnhof King’s Cross, sind Harry-Potter-Radwege nur für Eingeweihte und Menschen mit besonderen Fähigkeiten überhaupt sichtbar. Benutzungspflichtig sind sie indes für alle, auch für hilflose Muggels. Bochum kann sich rühmen, ein besonders schönes Exemplar zu besitzen – und das schon seit Jahren. Es befindet sich am S-Bahnhof in Langendreer. mehr…


Montag 26.03.12, 13:50 Uhr
Allianz Vermögensbericht: Explodierender Reichtum und ...

…wachsende Armut

Der DGB sieht im Vermögensbericht der Allianz eine Bestätigung für die Notwendigkeit von Lohnerhöhungen und schreibt: »Am kommenden Mittwoch wird im Öffentlichen Dienst weiter verhandelt. Es geht um Lohnerhöhungen für rd. 20.000 Beschäftigte in Bochum und um die Übernahme der Auszubildenden. Die Arbeitgeber von Bund und Kommunen behaupten es gäbe nicht genug Geld um die Erhöhungen zu bezahlen. Jetzt gibt es einen unerwarteten Zeugen für die Gewerkschaftsargumente. Nach dem Vermögensbericht des Versicherers Allianz ist Deutschland das viertreichste Land der Welt. Das Volkseinkommen verdoppelte sich innerhalb von 20 Jahren. Doch der Reichtum ist einseitig verteilt: Unternehmens- und Vermögenseinkommen wachsen doppelt so schnell wie die Arbeitslöhne, die Mitte der Gesellschaft wird immer ärmer. „Deutlicher kann man es kaum formulieren. Statt den Beschäftigten ihren gerechten Lohn vorzuenthalten, sollt sich Politik lieber um Verteilungsgerechtigkeit, ein gerechtes Steuersystem und damit um mehr Einnahmen des Staates kümmern,“ so DGB Regionsvorsitzender Michael Hermund. mehr…


Montag 26.03.12, 13:40 Uhr

Soziale Liste gegen Kürzungspolitik

Die Soziale Liste im Rat wendet sich gegen die Kürzungspolitik der Stadt Bochum und schreibt: » In einem umfangreichen Antrag zur Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 29.03. beantrag die Soziale Liste die Rücknahme von Maßnahmen aus der sog. Beratungskooperation Bezirksregierung Arnsberg / Stadt Bochum. So spricht sich das kommunale Wahlbündnis für den Erhalt des Bochum Passes und der Beibehaltung des Ferienpasses für Kinder und Jugendliche in der bisherigen Form aus. mehr…


Sonntag 25.03.12, 09:33 Uhr

Protest gegen Nazi-Aktion 2

Die Antifaschistische Jugend Bochum schreibt: »Am 3. Mai 2012 will die islamfeindliche und rassistische Partei „Pro NRW“ in Bochum eine Kundgebung gegen die Islamisierung in Deutschland abhalten. Diese Kundgebung ist Teil einer Wahlkampftour von „Pro NRW“, die durch ganz NRW gehen soll. Die Veranstaltung soll vor der Mili-Görüş-Moschee in der Humboldtstraße stattfinden. Pro NRW ist eine islamfeindliche und rassistische Partei, die immer wieder gegen Moscheen und Muslime hetzt. Bereits 2010 hielt die Partei eine Mahnwache gegen den Islam vor der Islamischen Gemeinde Bochum im Stadtteil Ehrenfeld ab. Auch sah man ihre Plakate 2010 am Bochumer Hauptbahnhof und in der Innenstadt, auf denen sie den „Stop“ der vermeintlichen „Islamisierung“ und ein Verbot von Minaretten in Nordrhein-Westfalen forderten. mehr…


Sonntag 25.03.12, 09:25 Uhr
Gerhard Klas über die Mikrofinanz-Industrie

Das Geschäft mit der Armut

Am Freitag, den  30. 3. findet um 19:30 Uhr im Bahnhof Langendreer eine Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Gerhard Klas über die Mikrofinanz-Industrie statt. In der Ankündigung heißt es: »Wer denkt bei dem Stichwort Mikrokredite nicht an Bangladesh, Armutsbekämpfung, Gemeinwohl? Das positive Image der Mikrokredite als Strategie gegen Armut hält sich bis heute. Nicht zuletzt wegen Muhammad Yunus, über den Entwicklungsminister Dirk Niebel sagt, er habe »mit der Grameen Bank vorgemacht, dass man auch mit ganz armen Menschen nachhaltige Bankgeschäfte tätigen kann«. Dafür bekam Yunus 2006 den Friedensnobelpreis. mehr…


Sonntag 25.03.12, 08:46 Uhr

BSV-Workshop zu Homophobie

In der Reihe Schüler_innen machen Schule veranstaltet die  BezirksschülerInnenvertretung am morgigen Montag in Kooperation mit der Rosa Strippe und der SV der Hellweg Schule einen Workshop unter dem Titel: “Homophobie? Was hat das mit mir zu tun?” Im Einladungsflyer heißt es: »Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler, Wörter wie ,,Schwuchtel“ oder ,,Kampflesbe“ haben wohl die meisten von Euch schon einmal gehört. Wahrscheinlich habt Ihr auch schon erlebt, wie ein schwuler Mitschüler gemobbt wurde. In unserem Workshop wollen wir darüber sprechen, was wir in der Schule gegen solche Diskriminierungen tun können. Der Workshop findet in Kooperation mit der Schüler_innenvertretung der Hellweg Schule und der Rosa-Strippe statt und zwar am: Montag ,den 26.03.12 von 12.30 Uhr bis 16.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Marien Höntrop (Forstring 4, 44869 Bochum), Bus ,,389″ – Haltestelle ,,Elchweg“«


Samstag 24.03.12, 19:45 Uhr

RUB-AStA-Wahl am Dienstag

Am kommenden Dienstag findet eine Sitzung des Studierendenparlamentes (SP) der Ruhr-Uni statt. Ein Mitglied der Internationalen Liste (IL), die sich von der Grünen Hochschulgruppe abgespalten hat, beantragte die Tagesordnungspunkte, die zur Wahl eines neuen AStA notwendig sind. Die Jusos wollen mit den Listen Nawi, Gewi und  IL den neuen AStA bilden. Sie haben keine Mehrheit im SP, aber die Jusos haben Erfahrung, wie der RCDS sich korrumpieren lässt und bei kleinen materiellen Zugeständnissen bereit ist, einen solchen Minderheiten-Asta mitzutragen.


Samstag 24.03.12, 09:13 Uhr

Bochumer Linke gegen Antisemitismus

Zu den antisemitische Schmiereien gegen die Bochumer Bundestagsabgeordnete der Linkspartei hat der Kreisverband Stellung genommen: „Die antisemitischen Drohungen und Beschimpfungen, die im Umkreis des Wahlkreisbüros der Bochumer Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen  hinterlassen wurden und die direkt gegen sie gerichtet sind zeigen einmal mehr, wie weit Antisemitismus in unserer Gesellschaft verbreitet ist. Umso wichtiger ist der politische Widerstand dagegen“,  so Christian Leye, Sprecher der Linken in Bochum mehr…


Samstag 24.03.12, 09:05 Uhr

Eröffnung Atelierhaus gruppe elf

Heute und morgen, am 24. und 25. März, laden die KreativarbeiterInnen der gruppe elf  zur Eröffnung ihrer neuen Ateliergemeinschaft ein. Nach längerer Renovierungsphase haben die 17 Künsterinnen im ehemaligen Gebäude der Velsdruckerei an der Velsstraße 19 in Altenbochum geeignete Räumlichkeiten gefunden. Parallel zu den Ausstellungen der einzelnen Ateliers bieten sie an diesen beiden Tagen Vorführungen, Aktionen und workshops an. Hier die Einladung und das Programm