Mittwoch 13.10.21, 21:25 Uhr
Autorenlesung mit Jack Fairweather mit deutscher Übersetzung

Der Freiwillige


Das Fritz Bauer Forums (Bochum) und das Pilecki Instituts (Berlin) laden im Rahmen der Doppelausstellung “Lemkin. Zeuge des Genozid Jahrhunderts” und “Fritz Bauer Bibliothek” am Mittwoch, den 20. Oktober um 19:00 Uhr zu einer Autorenlesung in der zentralen Stadtbibliothek ein. Jack Fairweather liest aus seinem Buch „Der Freiwillige“, in dem die wahre Geschichte des Widerstandshelden Witold Pilecki erzählt wird, der es schaffte, Auschwitz zu infiltrieren. Der 39-jährige polnische Untergrundaktivist meldet sich im September 1940 freiwillig für eine geheime Mission, um nach Auschwitz einzudringen und das Schicksal Tausender seiner im Lager internierten Landsleute aufzuklären.

Sein Auftrag: Er soll nach Warschau über die Lage berichten und, wenn möglich, einen Angriff auf die Deutschen aus dem Lager heraus inszenieren – dort, wo sie es am wenigsten erwarten würden.

In den folgenden zweieinhalb Jahren schmiedete Pilecki eine Untergrundarmee in Auschwitz, die Einrichtungen sabotierte, Nazi-Informanten und Offiziere ermordete und Beweise für schreckliche Misshandlungen und Massenmorde sammelte. Doch als er die erschreckende Wahrheit erfuhr, dass das Lager zum Epizentrum der Pläne der Nazis zur Ausrottung der europäischen Juden werden sollte, wurde Pilecki klar, dass er seine Männer, sein Leben und seine Familie riskieren musste, um den Westen zu warnen, bevor alles verloren war. Um dies zu tun, musste er das Unmögliche wagen – die Flucht aus Auschwitz selbst…

Von der kommunistischen Regierung Polens vollständig aus der Geschichtsschreibung getilgt, ist Pilecki der Welt nahezu unbekannt geblieben. Mit exklusivem Zugang zu bisher verborgenen Tagebüchern, Berichten von Familienangehörigen und Lagerüberlebenden sowie kürzlich freigegebenen Akten enthüllt Jack Fairweather Witolds Heldentaten mit lebendiger, filmischer Bravour. Er deckt auch den tragischen Ausgang von Pileckis Mission auf, bei der der ultimative Verrat nicht auf dem Kontinent, sondern in England stattfand.

Jack Fairweather ist Bestsellerautor, The Volunteer wurde mit dem Costa-Preis ausgezeichnet. Das Buch wurde in 25 Sprachen übersetzt und bildet die Grundlage für eine große Ausstellung in Berlin. Er arbeitete als Büroleiter des Daily Telegraph in Bagdad und als Videojournalist für die Washington Post in Afghanistan. Für seine Kriegsberichterstattung wurde er mit dem British Press Award und einem Preis des Overseas Press Club geehrt. Er teilt seine Zeit zwischen dem Vereinigten Königreich und Vermont (USA) auf. Quelle: http://www.jackfairweather.com/

Veranstaltungsdaten:
„Der Freiwillige“. Autorenlesung mit Jack Fairweather
Diskussionsleitung Alexander Kliymuk | Pilecki Institut, Berlin
mit Dr. Irmtrud Wojak | Fritz Bauer Forum, Bochum
Mateusz Fałkowski | Pilecki Institut, Berlin

Stadtbücherei Bochum – Zentralbücherei
Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum
20. Oktober 2021, Einlass 18.00 / Beginn: 19:00 Uhr
Anmeldung unter: philipp.nell@buxus-stiftung.de
Fritz Bauer Forum/BUXUS STIFTUNG | Lyrenstraße 13 | 44866 Bochum
Es gelten die 3-G-Regeln, so dass eine Teilnahme an der Autorenlesung nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete möglich ist. 
Maximal 40 Teilnehmer_innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 42 = 45