Montag 11.10.21, 14:54 Uhr
Programm des zweifach prämierten Kinos Endstation:

Dear Future Children


DEAR FUTURE CHILDREN - dt. Trailer

Das aktuelle Programm von endstation.kino startet am Donnerstag mit dem Film „Dear Future Children“, der drei junge Aktivistinnen an der Frontlinie für politischen Wandel in eine bessere Zukunft zeigt.

Aus der Ankündigung von endstation.kino: »bei der Premiere am Do. 14.10. um 18:00 Uhr gibt es im Anschluss an die Vorstellung von Dear Future Children ein Filmgespräch mit Mitgliedern des Produktionsteams. Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ziemlich ähnliches Schicksal: Tränengas und Gummigeschosse, Wasserwerfer und tödliche Dürre, Regierungen, die nicht zuhören wollen und eine junge Generation, die zurecht wütend ist. Doch sie haben nicht vor aufzugeben: weder Hilda, die in Uganda für die Zukunft unserer Umwelt kämpft, noch Rayen oder Pepper, die in Santiago de Chile und Hongkong für mehr soziale Gerechtigkeit und Demokratie auf die Straßen gehen. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.«

Im weiteren Programm ab Donnerstag:

»Ebenfalls ab Do., den 14.10. zeigen wir mit Helden der Wahrscheinlichkeit wieder ein klug erzähltes skandinavisches Filmhighlight von Regisseur Anders Thomas Jensen (Adams Äpfel).

Trauer-Arbeit ist eine einsame Angelegenheit. Entsprechend möchte der gerade heimgekehrte Offizier Markus einfach seine Ruhe haben. Er will möglichst wenig weinen, sich um seine Teenager-Tochter Mathilde kümmern und den Verlust seiner Frau mit viel Bier herunterspülen. Doch diese Rechnung hat er ohne die drei Unglücksvögel gemacht, die vor seiner Tür auftauchen. Der Mathematiker Otto, sein nervöser Kollege Lennart und der exzentrische Hacker Emmenthaler sind sichtlich vom Leben gebeutelt. Allerdings haben sie einen Weg gefunden, dem Schicksal das Handwerk zu legen: Sie können rechnen. Und ihren Berechnungen zufolge starb Markus‘ Frau nicht zufällig. Aus zahllosen Details knüpfen sie eine zwingende Beweiskette, an deren Ursprung eine Bande namens Riders of Justice steht – egal wie unwahrscheinlich ihre Theorie klingt… Helden der Wahrscheinlichkeit schickt seine vier Kausal-Cowboys auf eine Mission wider den Zufall und ins Herz menschlicher Verzweiflung. Subtil humorvoll und dennoch tief berührend. Eine Komödie über die Lust am Sinn und den Schmerz des Zufalls.

Besonders freuen wir uns am 19.10. um 20:15 Uhr auch über die Preview von Tove, über die Zeichnerin der Mumins, im Rahmen der Queerfilmnacht – noch weit vor dem offiziellen Bundesstart am 24.03.2022!

In Tove erzählt Regisseurin Zaida Bergroth vom aufregenden Leben der wohl bekanntesten Autorin und Zeichnerin Finnlands, deren bahnbrechendes Werk bereits Generationen von Kindern und Erwachsenen verzaubert hat. Berühmt geworden ist Tove Jansson (1914-2001) mit den „Mumin“-Büchern und -Comics, die weltweit in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurden. Doch sie schrieb auch Romane für Erwachsene, war politische Illustratorin und Karikaturistin, malte und schuf Skulpturen. Eine komplexe Künstlerin und kreative Pionierin, die ein aufregendes Boheme-Leben zwischen Helsinki, Stockholm und Paris führte, überzeugte Pazifistin war und ganz selbstverständlich mit den Geschlechterrollen ihrer Zeit brach.Ein Film über die Suche nach Identität, Liebe und Freiheit, der vom mythischen Geist der Mumins und ihrer fabelhaften Abenteuerwelt durchweht wird.

Im Kinderkino am So., 17.10. zeigen wir den erfolgreichen Film Die Biene Maja – Ihre schönsten Abenteuer.

Der endstation.club zeigt am Mo., 18.10. um 18:00 Uhr Katalanische Kurzfilme, wie immer bei freiem Eintritt und freut sich im Anschluss über regen Austausch.«

Trailerlinks:

Helden der Wahrscheinlichkeit

Kinotrailer "Helden der Wahrscheinlichkeit" - Kinostart 23. September 2021

Tove

Tove Trailer Deutsch | German [HD]

Die Biene Maja – Ihre schönsten Abenteuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 25 = 35