Donnerstag 04.03.21, 11:19 Uhr

Autokorso der Querdenker nicht ohne Gegenaktionen 1


Ein Fahrradfahrer wird willkürlich von der Polizei festgesetzt.

Am Mittwochabend ab 18:00 Uhr trafen sich Querdenker, um ab 19:00 von der Polizei mit einem Autokorso durch die Städte Bochum und Herne geleitet zu werden. Ca. 25 Schwurblerfahrzeuge – davon 8 mit Bochumer und 2 mit Wattenscheider Kennzeichen – gingen an den Start. Sie wurden begleitet von geschätzt mindestens der drei- bis vierfachen Menge an Polizeifahrzeugen. Bereits wenige Meter nach dem Start kam es zu einem ersten Sit-In von Gegenaktiv:isten, als der Zug ungehindert an der neuen Synagoge vorbeifuhr.

https://twitter.com/i/status/1367200375674175493

Wie die Polizei Bochum in ihrer Pressemitteilung richtig berichtet, kam es im Verlauf der insgesamt 21 Kilometer langen Strecke zu wiederholten Störversuchen durch Gegendemonstranten.

Allerdings muss der gesamte Polizeieinsatz in der durchgeführten Größenordnung hinterfragt werden, da auch an weit vom Geschehen entfernten Orten Polizeikräfte Parks, Grünanlagen und sogar Eisenbahnstrecken kontrollierte.

Das Antifaschistische Kollektiv Bochum – non a parole – veröffentlichte folgende vorläufige Pressemitteilung in der u.a. gewaltsame Übergriffe und auch die Vorbeifahrt des antisemitischen Autokorsos an der Synagoge thematisiert wird:

Erste vorläufige Pressemitteilung zum Querdenken-Autokorso | Infoportal Antifaschistischer Gruppen aus Bochum (noblogs.org)


Ein Gedanke zu “Autokorso der Querdenker nicht ohne Gegenaktionen

  • Volksverpetzergutfinder

    Die Schwurbler haben in ihrem immer wieder vom Band abgespielten Redebeitrag geraten, sich auf der Seite „corona-ausschuss.de“ zu informieren.

    Nur mal so:
    Einer der Macher*innen des „Coronaausschusses ist der Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich, der gerade mit einer eine 2000 (!) seitigen Anklageschrift gegen das Portal „Der Volksverpetzer“ (www.volksverpetzer.de) vorgeht. „Der Volksverpetzer“ hat in diesem Kontext jetzt Füllmich abgemahnt.

    Füllmich hat jetzt eine Anwaltskanzlei engagiert um gegen die Abmahnung vorzugehen…..und zwar die Kanzlei des bekannten Anwalts Dr. Ralf Höcker, der Pressesprecher des umstrittenen CDU-Vereins “Werte-Union” war. Dessen Kanzlei ist zudem berüchtigt, mit “fiesen Drohmethoden” (Stiftung Warentest) zum Beispiel “Anbieter von dubiosen Geldanlangen” zu vertreten. Höcker selbst hat einmal wörtlich getitelt “Journalisten-Bedrohung ist okay!”. Weitere prominente Mandant:innen der Kanzlei waren übrigens Heidi Klum, Jörg Kachelmann und Recep Tayyip Erdoğan.

    Es ist im Übrigens auch dieselbe Anwaltskanzlei, in der Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen bis vor Kurzem war. Dessen Austritt wurde vergangenen Monat vorgezogen, weil die Kanzlei nämlich die AfD gegen dessen ehemalige Behörde (den Verfassungsschutz) vertritt.
    Quelle: http://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/fuellmich-abgemahnt/

    Alles klar ;-)

Kommentare sind geschlossen.