Donnerstag 15.08.19, 16:32 Uhr

Gedenken an Betti Hartmann


Betti Hartmann

Das Kuratorium „Stelen der Erinnerung e.V“ lädt zum Gedenken an Betti Hartmann ein, der jüngsten während der Nazi-Herrschaft ermordete Wattenscheider Jüdin: »Der Hartnäckigkeit von Hannes Bienert ist es zu verdanken, dass der Platz vor dem Wattenscheider Rathaus den Namen von Betti Hartmann trägt. Mit seinem Bürgerantrag im August 2012 brachte Hannes den Stein ins Rollen. Das Bezirksparlament entschied im April 2013 einstimmig für die Umbenennung des Platzes zu Betti Hartmann Platz. Dort ist seitdem ein würdiger Ort zum Gedenken.  Das Programm des öffentlichen Gedenkens an Betti Hartmann vor dem Rathaus in Wattenscheid am Mittwoch, 28.August 2019 um 15:00 Uhr am Betti Hartmann Platz:
Begrüßung: Felix Oekentorp, Vorsitzender des Kuratoriums Stelen der Erinnerung e.V.
Vorstellung des Lebens von Betti Hartmann: Felix Lipski, Präsident des Clubs „Stern der Holocaust-Überlebenden“, „Kinder im Ghetto“, Felix Lipski verbrachte seine Kindheit im Ghetto von Minsk
Redebeitrag: Christop Nitsch, stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums Stelen der Erinnerung e.V.
Anschließend gemeinsames Ablegen des Gestecks und der Blumen.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 10 =