Mittwoch 14.08.19, 16:42 Uhr

3. Gypsyfestival im Bochumer Kulturrat


Am 24. und 25. August findet das 3. Gypsyfestival im Bochumer Kulturrat in Gerthe statt. Den Mittelpunkt des Festivals bildet diesmal der historische Zigeunerwagen des Kölner Vereins MARO DROM (Unser Weg) e. V. Dessen Initiator Markus Reinhardt, ein Großneffe von Django Reinhardt, plant für das Jahr 2020 — 75 Jahre nach der Befreiung des KZs — eine große Tour von Auschwitz nach Köln, auf den Spuren seiner Familie, die vor der Deportation in einem solchen Zigeunerwagen gelebt hatte. Jetzt macht der Wagen vorab Station auf dem Gelände des Kultur-Magazins „auf Lothringen“ im Bochumer Norden.
In der Einladung des Kulturrates heißt es: »Viele Gäste tragen dazu bei, musikalische, künstlerische und kulinarische Welten in Beziehung zu bringen, z. B. die Balkan Brass Band, Rumba Gitana, das Duo Thagar, Smeily Adler und Prinzo Weiss. Markus Reinhardt (Violine) ist am Samstag mit seinem Ensemble zu hören und am Sonntag mit Rudi Rumstajn und KUTLU (Microphon Mafia). Eine offene Druckwerkstatt lockt an beiden Tagen, und wer selbst in die Saiten greifen will, kann Sonntag ab 14:30 Uhr am Gitarrenworkshop mit Danjetto Winterstein und Maniano Mettbach teilnehmen. Das gesamte Fest wird finanziell von der Stadt Bochum, der Sparkasse und den Stadtwerken finanziell unterstützt. Der Eintritt ist frei. Nachfolgend die Programmübersicht.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

53 + = 63