feature


Sonntag 04.12.22, 20:48 Uhr
Update: Klima schützen und soziale Gerechtigkeit herstellen!

Demo: Wir frieren nicht für Eure Profite

Mehr als 100 – vor allem jüngere – Menschen sind am Samstag dem Aufruf der Initiative „Genug ist Genug“ gefolgt und haben gegen die aktuelle Regierungspolitik demonstriert. „Unser Ziel ist es, Menschen unterschiedlicher Nationalität, Religion und Herkunft zusammenzuführen, um gemeinsam für eine solidarische und gerechte Gesellschaft zu streiten,“ wurde gleich zu Beginn der Auftaktkundgebung klar gemacht und eine klare Abgrenzung gegen Rechts vorgenommen: „Sozialer Protest muss antifaschistisch, ökologisch, international und integrierend sein.“ Der vollständige Redebeitrag. Ein Vertreter von Fridays for Future erläuterte, wie eng soziale Krise und Klimakrise verknüpft sind. „Wir müssen aufhören, das Ende des Monats gegen das Ende des Jahrzehnts auszuspielen. Wir brauchen systemische Veränderungen, die das Klima schützen und soziale Gerechtigkeit herstellen“, lautete die Forderung. Der vollständige Redebeitrag.

mehr…

Sonntag 04.12.22, 13:27 Uhr

Nachruf auf Uwe Jakomeit (9.9.1957-7.11.2022)

von Christoph Jünke

Lieber Uwe,

Uwe Jakomeit 2003 (1)

35 Jahre sind im menschlichen Leben keine kurze Zeit – und uns verbindet eine immerhin 35-jährige Freundschaft. Wenn ich mich zu erinnern versuche an diese 35 Jahre, so erinnere ich mich an Dich als einen ruhigen, aber bestimmten Mann, an Deine wachen Augen und Dein immer interessiertes Lächeln. Ich erinnere mich an Deine alte Hinterhof-Butze in der Wittener Südstr. – urig klein und vollgestellt mit Büchern und mit Schallplatten.

mehr…

Donnerstag 01.12.22, 10:00 Uhr
In eigener Sache

Spenden für bo-alternativ e.V.

Die redaktionelle Arbeit von bo-alternativ wird ehrenamtlich verrichtet. Die Instandhaltung des Internetservers wird auf der Basis von Spendengeldern geleistet. Das kontinuierliche Fortbestehen des Internetportals wird somit von der Bereitschaft und den finanziellen Mitteln der Leser*innen mitgetragen. Die Redaktion bittet zum Jahresabschluss um Spenden, damit bo-alternativ gut aufgerüstet ins neue Jahr übergehen kann.

Einzelspenden sowie Daueraufträge können an das Konto von bo-alternativ e.V. überwiesen werden: DE65 4306 0967 1253 3867 00

mehr…

Mittwoch 30.11.22, 20:46 Uhr

Stellen-Streichungen an der Ruhr-Uni

Die Ruhr-Uni hat heute auf ihrer Webseite mitgeteilt: „Zur Finanzierung der massiv gestiegenen Energiekosten hat die Ruhr-Universität Sparmaßnahmen beschlossen, insbesondere einen sechsmonatigen Einstellungsstopp in der Verwaltung und den Zentralen Betriebseinheiten.“ Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di reagierte daraufhin mit der Erklärung: »Die Sparmaßnahmen bei der Ruhr-Uni Bochum sind ein völlig falsches Signal! Die Gewerkschaft ver.di in Bochum kritisiert das beabsichtigte Sparpaket der Ruhr Uni. Die angedachten Sparmaßnahmen treffen die Beschäftigten hart, jede 10. Stelle ist vom Personalabbau betroffen. Die zuständige Gewerkschaftssekretärin, Dorothea Rensmann steht mit dem Personalrat der Ruhr Uni und ihren ver.di Mitgliedern in engen Kontakt und Austausch!

mehr…