Mittwoch 17.03.21, 17:19 Uhr
Klimastreik in Bochum , Aktionen am 19.03.21 von Fridays for Future und Bündnispartner

Keine leeren Versprechungen mehr!


Am 19.03.21 ruft Fridays for Future, mit ihren Bündnispartner*innen zu dem an diesem Tag stattfindenden gobalen  Klimastreik in Bochum auf.

Sie fordern von der Politik, dem Versprechen, sich um eine klimagerechtere und CO₂ neutrale Zukunft zu bemühen, Taten folgen zu lassen, um das Ziel #AlleFür1Komma5 zu erreichen. Die Ausweichmanöver von Politiker*innen und die Priorisierung von kurzfristigen, wirtschaftlichen Interessen haben wir satt. Es braucht endlich eine konsequente und intersektional gedachte Klimagerechtigkeitspolitik.

Folgende Veranstaltungen sind geplant :

  • 10h – 17h Mahnwache am Kurt-Schumacher-Platz
  • 14h Kuhhirten , Standdemo
  • 14h Schauspielhaus , Raddemo
  • 18h Europaplatz am Bergbaumuseum

In der Pressemitteilung werden die Aktionen im Detail beschrieben :

„Um den Protest gegen diese Politik, trotz Corona auf die Straße zu bringen, haben wir uns für viele kleine, dezentrale Aktionen entschieden. Unser „Stützpunkt“ wird die Mahnwache am Kurt-Schumacher-Platz von 10:00 -17:00 Uhr sein. Hier können sich die Teilnehmenden zu einer Aktionsrallye anmelden, um dann, mit Aufgaben und Material ausgestattet, durch die Stadt zu ziehen. An vielen Orten in der Stadt werden diverse Gruppen, wie z.B. EssBo, Extincion Rebellion, BoKlima, Seebrücke u.v.m. ihre Vorstellungen einer klimagerechten Zukunft unter dem Motto #NoMoreEmptyPromises präsentieren. Dort können  von uns gestellte oder von der Gruppe vorbereitete Aufgaben bearbeitet werden. Unter allen Teilnehmer*innen verlosen wir im Anschluss tolle Preise.

Wenn ihr eine selbst geschrieben Rede halten wollt, könnt ihr dies an der Speakers Corner von Ende Gelände machen. Diese findet ihr an unserm „Stützpunkt“ am Kurt-Schumacher-Platz.

Aber auch auf den klassischen Protest einer Demo wollen und können wir nicht verzichten. Selbstverständlich achten wir beim Ablauf streng auf den Schutz aller Teilnehmer*innen und sorgen mit genügend Ordner*innen für Abstand und das Tragen von Masken.

Die erste Demo an diesem Tag beginnt mit einer Raddemo der Radwende Bochum und startet ab 14 Uhr am Schauspielhaus. Eröffnet wird diese von einem kurzen Konzert der Bochumer Symphoniker auf den Stufen des Schauspielhauses.

Zum Abschluss des Tages lädt Fridays for Future zu einer Sterndemo ein. Wir beginnen um 18 Uhr auf dem Europaplatz am Bergbaumuseum mit einer kurzen Kundgebung, bevor wir uns in kleinen Demozügen in verschiedenen Richtungen durch die Stadt bewegen.

Wir rufen die alle Bochumer*innen auf, den 19.03 zu einen „guten Tag fürs Klima“ zu machen, Schilder, Freund*innen und gute Laune mitzubringen und daran zu denken, Masken mitzubrinen, Abstand zu halten und aufeinander zu achten.!

#NoMoreEmptyPromises #ActNow!


Die Pressemitteilung der Radwende zum selben Thema :

Die Radwende beteiligt sich an dem Aktionstag mit einer Fahrraddemo für eine echte Verkehrswende in Bochum. Unterstützt wird Radwende dabei von der GLS-Bank, Schauspielhaus und den Bochumer Synphonikern. Geplant ist u.a. ein musikalischer Beitrag zu Beginn der Demonstration am Schauspielhaus. Ein weiterer Unterstützer der Demo sind die Naturfreunde. Sie wollen gemeinsam aus Langendreer zur Demo radeln. Dafür treffen sie sich bereits um 13 Uhr am Naturfreundezentrum in der Bahnhofsstraße.

Radwende will mit der Demo darauf aufmerksam machen, wie wichtig eine Verkehrswende für den Klimaschutz ist. Gefordert wird ein zügiger Ausbau der Radwege, gerade auf den großen Radialstraßen. Auf der Route der Fahrrademo sollen die Mängel im Radwegenetz direkt erfahrbar werden. Die Route führt beispielsweise über die teilweise schlecht mit dem Rad befahrbare Viktoriastraße und die radweglose gefährliche Alleestraße. Im Rahmen der Raddemo soll anregt werden, auf beiden Seiten zwischen Bessemer Straße und Westring einen Pop-Up-Radweg zu installieren.