Sonntag 11.10.20, 19:51 Uhr
Gern irritierte Jury zeichnet Matthias Schamp aus

Funkenschlagende gegenläufige Gedanken


Matthias Schamp, Inhaber einer kleinen, gutgehenden Sinnsucherei, ist mit einem der erstmals vergebenen »CityARTists-Preise« an zehn „renommierte Kunstschaffende“ aus zehn der 21 Mitgliedsstädte des NRW KULTURsekretariats ausgezeichnet worden. Die Preise sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert. Die Jury schreibt in der Begründung ihrer Entscheidung: »Der Kopf von Matthias Schamp bietet Raum für gewitzten Geist und schafft Perspektivwechsel und gegenläufige Gedanken, die sich darinnen funkenschlagend stoßen. Schamps Interventionen und Anstöße, Paradoxien und Widersprüche bleiben in ständiger Bewegung, ebenso wie wir, die wir ihm, gern irritiert, dabei folgen.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

96 − = 89