Sonntag 16.08.20, 08:05 Uhr

BI „Hinter der Kiste“ fordert ernsthafte Bürgerbeteiligung


Die Frei- und Ackerfläche „Hattinger Straße / Hinter der Kiste“ in Bochum-Linden

Die Bürgerinitiative (BI) „Hinter der Kiste“ hat einen offenen Brief an die Verantwortlichen im Rat und in der Verwaltung geschickt. Die Anwohner*innen der Frei- und Ackerfläche „Hattinger Straße / Hinter der Kiste“ in Bochum-Linden kämpfen gegen die Pläne der Stadt und der Investorin Wilma Immobilien GmbH mehr als 80 Wohneinheiten auf dieser 20.000 qm großen und bislang landwirtschaftlich genutzten Fläche zu bauen.

In ihrem Schreiben schildert die BI den von ihr in Erfahrung gebrachten Stand der Planungen bezüglich einer Bebauung dieser Fläche. Sie fordert, dass der Rat in der Sitzung am 27.08.2020 die Verwaltung auffordert, unverzüglich eine Bürgerversammlung in Bochum-Linden durchzuführen, in der die Bürgerschaft über den Stand der Planung informiert wird. Sie erinnert die Stadt an ihr Versprechen, in Zukunft eine über die gesetzlich vorgesehene Beteiligung hinausgehende Mitwirkung der Bürgerschaft zu gewährleisten. Bisher hat es keine ernsthaften Bemühungen in dieser Richtung gegeben.
Der offene Brief im Wortlaut.

Hintergrund:
Die Stellungnahme des Netzwerks für bürgernahe Stadtentwicklung vom 1. März 2020
Die Einladung der BI zu einer Info-Veranstaltung am 3. März 2020 mit Informationen und einem Kartenausschnitt der zeigt, um welches Gelände es geht.