Mittwoch 09.10.19, 21:34 Uhr
Auftakt der Reihe „Die kommende Krise“ mit Dr. Jürgen Leibiger

Vor der nächsten Krise oder schon mitten drin?


Die Bochumer Occupy-Initiative startet am Mittwoch, den 16. Oktober eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Die kommende Krise“. Der Vortrag von Dr. Jürgen Leibiger um 19 Uhr im ver.di Haus, Universitätsstr. 76 hat den Titel „Vor der nächsten Krise oder schon mitten drin?“ In der Ankündigung schreibt Occupy: »Seit 2008/09 berichten die westlichen Leitmedien über Staatsschulden- und Währungskrisen. Folgen wir der herrschenden Meinung, dann handelt es sich bei diesen um vorübergehende Krisen. Die Währungspolitik der Zentralbanken deutet darauf hin, dass man eine neue ‚Superkrise‘ erwartet.

So schreibt z.B. die Süddeutsche Zeitung am 20.9.:

Weltwirtschaft: Schwächstes Wachstum seit der Finanzkrise

Die OECD fordert, mehr zu investieren. In Deutschland geht die Arbeitslosigkeit nicht mehr zurück.

Die Organisation OECD sieht die globale Konjunktur zunehmend düster. Dieses und nächstes Jahr wächst die Weltwirtschaft nur noch um 2,9 respektive drei Prozent, sagt die Denkfabrik der Industriestaaten voraus. Das wäre der geringste Wert seit dem Epochenbruch der Finanzkrise vor zehn Jahren.

Am 11.9.19 schrieb man dort bereits:

Deutschland sei in der Lage, ‚mit vielen, vielen Milliarden dagegenzuhalten, wenn tatsächlich in Deutschland und Europa eine Wirschaftskrise ausbricht,‘ sagte Scholz am Dienstag im Bundestag.

Es wird der Eindruck erweckt, Politik und Zentralbanken hätten alles unter Kontrolle. Krisen seien eine Ausnahme und keineswegs Teil unseres Wirtschaftssystems. Schuldige für die kommende Krise sind jetzt schon ausgemacht: Brexit, Trump, der Iran, China und so weiter.
In dieser Auftaktveranstaltung der Reihe „Die kommende Krise“ wird uns Jürgen Leibiger seine bisherigen Ergebnisse zu diesem Thema präsentieren und wir werden anschließend darüber diskutieren, in wie weit seine Schlussfolgerungen von den Anwesenden geteilt werden.

Dr. rer. oec. habil. Jürgen Leibiger, Wirtschaftswissenschaftler, Dresden/Radebeul, seit Anfang der 1990er Jahre Dozent für Volkswirtschaftslehre an der Sächsischen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie in Dresden, jetzt im Ruhestand.

Die nächsten Termine der Vortragsreihe „Die kommende Krise“:

13.11. Thomas Sablowski: Von Krise zu Krise: Wie hat sich die Gestalt des Kapitalismus verändert?
11.12. Robert Schlosser (Titel wird noch bekanntgegeben)«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 3 =