Archiv - 'Archiv'

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...149 150 151 Next
 
Freitag 17.03.17, 07:49 Uhr

Lesung: Tomer Gardi „Broken German“

Am Mittwoch, den 22.03., um 19.00 lädt der Bahnhof Langendreer zu einer deutschsprachigen Lesung mit dem israelischen Autor Tomer Gardi ein:» Tomer Gardi wurde in Israel geboren und hat in Berlin Literaturwissenschaften studiert. Sein Roman „Broken German“ wäre ein „ganz normaler“ Großstadtroman, wäre da nicht seine Sprache: Es ist die Sprache all der Migranten, die – wie der Protagonist des Buches – immer wieder mit der Zurechtweisung »Das ist kein Deutsch!« an ihren Platz verwiesen werden.  Sein Roman wird zum Plädoyer dafür, dass es nicht nur das eine Deutsch, sondern vielmehr eine Sprachenvielfalt darin gibt. Er plädiert für die Regelübertretung, für das nicht Normierte. (weiterlesen)

Donnerstag 16.03.17, 11:47 Uhr
Hellas Solidarität Bochum lädt ins Alsenwohnzimmer ein:

Olivenölkostproben und Livemusik

Solidarische Ökonomie - Griechenland/Bochum/Ruhrgebiet

Die Hellas Solidarität Bochum schreibt in ihrer  Einladung: “Olivenöl nicht gepanscht, ohne Pestizide und Zusatzstoffe, produziert und verarbeitet in Produktionsgenossenschaften, zu sozial-fairen Arbeitsbedingungen und gerechten Löhnen, gehandelt auf direkten Vertriebswegen, aus Kreta, aus Lesbos oder der Peloponnes. Das hört sich an wie eine Wunschvorstellung?! Nicht ganz! Die Kampagne Solioli zu fair gehandelt und biologisch produziertem Olivenöl aus Griechenland zusammen mit dem Griechenland Solidaritätsnetzwerk solidarity4all hat gezeigt, dass solidarische Netzwerke und Produktionsgemeinschaften mit guten Produkten entstehen und gelebt werden.
Wir möchten am 18. März zwischen 13:00 und 17:00 Uhr die Olivenöle aus Lesbos, Kreta und Achaia zusammen mit euch in entspannter Atmosphäre  im Alsenwohnzimmer probieren, mit gemeinsamen Essen live begleitet von Tito Baden mit griechischen Entechna-Songs – moderner griechische Folkmusik mit künstlerischen Lyrics und rockigen Beats – und diskutieren, wie an die Erfahrungen aus der Kampagne angeknüpft und ein Netzwerk zusammen mit Produzenten aus Kreta, aus Lesbos oder anderen Regionen im Ruhrgebiet aufgebaut werden kann. Es sind alle herzlich eingeladen zu probieren, etwas über die Produktionsbedingungen der Kooperativen und die Olivenöle zu erfahren und mit zu diskutieren.”

Mittwoch 15.03.17, 12:18 Uhr

Parade im Stil der Euromaydays geplant

Das Netzwerk Stadt für Alle Bochum lädt am Montag, den 20. März um 19.30 Uhr in den Räumen des Mietervereins Bochum, Brückstr.58 zu seinem nächsten Treffen ein: »Wie bereits angekündigt werden wir rund um den 1. Mai eine Parade im Stil der Euromaydays organisieren, die die Forderungen nach einem Recht auf Bochum für Alle erhebt. Auf dem letzten Treffen hatten wir das Thema nur andiskutieren können. Die Parade findet wegen zahlreicher anderer Aktivitäten und Naziaufmärschen voraussichtlich am 5.5. um 18 Uhr statt. In der Parade sollen einerseits Forderungen an die Stadtpolitik formuliert werden. Vor allem kann eine solche Parade aber auch ein Platz sein, die eigene Praxis von urbanen Aktivist*innen und sozialpolitischen Akteur*innen noch mehr in die Öffentlichkeit zu tragen. Es geht um konkrete Forderungen, mehr Vielfältigkeit, Mut zum Ausprobieren des Ungewöhnlichen und mehr Partizipation am Leben in der Stadt. (weiterlesen)

Mittwoch 15.03.17, 09:15 Uhr

Graffitti-Ausstellung von Hälya Özkan

Am Donnerstag, den 16.3. wird um 20 Ihr in der Goldkante, Alte Hattinger Straße 22 eine Graffitti-Ausstellung von der Wittenerin Hälya Özkan (*1991, Diplom-Illustratorin) eröffnet. In der Ankündigung heißt es: »Von Popkultur bis Mythologie, von Alf bis Medusa: Die Künstlerin sprayt, zeichnet, malt und illustriert. In ihrem Portfolio findet sich filigranes und abstraktes, reales und phantastisches. In der Goldkante zeigt sie eine Auswahl ihrer Werke. Die Ausstellung ist Teil der neuen Reihe endstation.goldkante präsentiert Female Hip Hop Culture. Damit setzten wir das popkulturelle Austauschprogramm zwischen Goldkante endstation.kino fort und widmen uns einer explizit weiblichen Perspektive auf die unterschiedlichen Szenen der Hip Hop Culture.«

Dienstag 14.03.17, 14:34 Uhr

Warnstreik in der Stahlindustrie

Für den morgigen Mittwoch hat die IG Metall Bochum-Herne die Beschäftigten der Bochumer Stahlbetriebe zu einem Warnstreik aufgerufen.In der 2. Runde der Tarifverhandlung für die Beschäftigten der nordwestdeutschen Eisen- und Stahlindustrie am 6. März hatten die Arbeitgeber 1,3 % Entgelterhöhung für 15 Monate angeboten. Für die Verhandlungskommission der IG Metall ist dieses Angebot indiskutabel und nicht verhandelbar. Eva Kerkemeier, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Bochum-Herne: „ Ein Angebot unterhalb der Inflationsrate bedeutet Reallohnverlust und ist eine Provokation für die Kolleginnen und Kollegen. Nach den Warnstreiks dürften die Arbeitgeber mitbekommen haben, dass sich die Beschäftigten nicht billig abspeisen lassen.“ (weiterlesen)

Montag 13.03.17, 21:03 Uhr

Fachgespräch mit Film “Gayby Baby”

Das nächste pädagogische Fachgespräch der Rosa Strippe und des landesweiten Kooperationsprojektes “Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie” findet am Mittwoch, dem 15. 3. um 17:30 Uhr im endstation.kino statt. Im Rahmen des Fachgesprächs zum Thema Regenbogenfamilien wird der australische Film “Gayby Baby” aus dem Jahr 2015 im englischen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt. Regenbogenfamilien gehören mehr und mehr zum Alltag von Schulen in Nordrhein-Westfalen – dass alternative Familienformen sichtbarer werden und Kinder aus Regenbogenfamilien akzeptiert und ohne Diskriminierung erwachsen werden können, ist ein Anliegen des Projektes. Der Film erzählt aus der Perspektive der Kinder, wie sie das Aufwachsen in einer Regenbogenfamilie erleben. Eingeladen sind Lehrer_innen, Schüler_innen und Eltern, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.schule-der-vielfalt.de

Montag 13.03.17, 17:16 Uhr

Ausstellung: Süßigkeiten

Der Mieterverein berichtet: »Insgesamt rund 60 Schüler, Eltern und Lehrer fanden sich am 10. 03. im Mieterverein ein. Anlass war die Eröffnung der Bilderausstellung “Süßigkeiten”. Rund 40 Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der Klasse 8/2 der Erich-Kästner-Schule sind bis Ende April in den Räumen des Bochumer Mietervereins zu besichtigen. Kunstlehrer Peter Beckmann freute sich über die Möglichkeit, seinen Schülern den Ablauf einer Bilderausstellung nahezubringen und Mietervereinsgeschäftsführer Michael Wenzel darüber, dass die Geschäftsstelle sich in nächster Zeit etwas bunter präsentiert. Beeindruckt von der “süßen” Kunst ihrer Zöglinge zeigten sich auch die Eltern. (weiterlesen)

Montag 13.03.17, 16:49 Uhr

Spendenflohmarkt der Initiativen

Am kommenden Sonntag, den 19.3. findet von 11 bis 15 Uhr im Bahnhof Langendreer zum achten Mal der Spendenflohmarkt der Initiativen statt, bei dem verschiedene lokale Initiativen mit Flohmarktständen Geld für ihre Arbeit sammeln. Mit dabei sind diesmal unter anderem Aktion Pro Afrika Mali, Afas +, Alsengarten, Amnesty International, Bodo e.V., Café Lysa, Freunde der Bochumer Natur, Netzwerk Querenburg, Rote Hilfe und Urban Radeling. Dazu legen zwei Djanes Musik auf und ein Kuchenbuffet, das ebenfalls den Initiativen zugute kommt. Der Flohmarkt ist auch eine gute Gelegenheit zum Kennenlernen der Initiativen.

Sonntag 12.03.17, 17:14 Uhr

Anders als Norden und Süden


Am Mittwoch, den 15.03. ist im endstation.kino das dokumentarische Essay Aus westlichen Richtungen zu sehen. Regisseurin Juliane Henrich gewann mit dem Film beim 24. blicke filmfestival des ruhrgebiets im vergangenen November den von Trailer gestifteten Querdenker Preis und ist für ein Gespräch anwesend. In 61 Minuten geht Henrich der Frage nach, was ‚den Westen’ mehr sein lässt als eine Himmelrichtung. Bilder von westdeutscher Nachkriegsarchitektur verbinden sich mit Innenaufnahmen aus dem Haus des Großvaters, Reflexionen über moderne Architektur und Eigentumsverhältnisse mit Versatzstücken der K-Gruppen Ideologie ihrer Eltern. (weiterlesen)

Samstag 11.03.17, 11:39 Uhr

Willkommen im Fahrradies

Vortrag über Radverkehr in den Niederlanden

Am Donnerstag, den 16. 3. findet vom 19:00 – 21:00 Uhr im Clubraum der Volkshochschule eine Vortrag über swb Radverkehr in den Niederlanden statt.  Dort ist das Fahrrad in erster Linie ein alltägliches Transportmittel, mit dem ein großer und noch immer wachsender Teil der Bevölkerung seine täglichen, kürzeren Wege zurücklegt, egal, ob zur Arbeit oder zum Einkauf. Das liegt nicht so sehr an den wenigen Steigungen, sondern vor allen Dingen an der hervorragenden Infrastruktur – von baulich von Straße und Gehweg getrennten Radwegen über Kreisverkehre mit Vorfahrt für Radfahrer/innen, Fahrrad-Parkhäusern in allen größeren Städten bis hin zu einem Netz von Radschnellwegen. (weiterlesen)

Freitag 10.03.17, 13:33 Uhr

DGB lädt zum internationalen Frauentag

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Bochum lädt  am Sonntag den 12.März  um 11:00 Uhr zu einer Veranstaltung anlässlich des  Internationalen Frauentags im ver.di Haus, Universitätsstr. 76 ein. Gudrun Müller, Geschäftsführerin von ver.di Bochum und Mitglied des DGB Stadtverbands, wird in ihrem Grußwort insbesondere die momentanen Schwerpunkte der gewerkschaftlichen Frauenarbeit beleuchten. Besonderes Augenmerk gilt dabei der immer noch existierenden Lücke bei den Erwerbseinkommen und der Altersarmut von Frauen. MaDamm, das „bissige Frauenkabarett“ aus Köln präsentiert dann sein aktuelles Programm. Rund um Alltag, Frauen- und Arbeitswelt und Politik bieten Rita Zimmermann und Tanja Tappenmeyer ausgeklügelte dadaistische Wortschöpfungen, zeitgemäße Polit-Kritik, satirische Texte und tolle groovige Songs zu Klavier, Akkordeon oder Ukulele. Thema ihres aktuellen Kabarett- Programms: Arbeiten Frauen wirklich oder bilden sie sich das nur ein?

Freitag 10.03.17, 07:12 Uhr

Tierbefreier-Solikneipe

Die Bochumer TierbefreierInnen laden zu ihrer zweiten tierbefreier-Solikneipe findet am Samstag, den 11. 3. ab 18 Uhr im Sozialen Zentrum ein: »Diesmal gibt es einen Infoabend über den Antrag von Bauer Kohlleppel aus Wattenscheid für eine Erweiterung seiner Mastanlage. Außerdem gibt es zwei leckere Schnitzelvarianten von Las Vegans auch zum Mitnehmen, wenn ihr Verpackung mit bringt.«

Donnerstag 09.03.17, 07:43 Uhr

Jugendring informiert über Landtagswahl

Der Kinder- und Jugendring will mithilfe eines Flyers junge Menschen über die anstehenden U 18-Wahlen und über die Landtagswahlen in NRW informieren und sie auffordern, “sich an den Wahlen zu beteiligen und mit ihrer Stimme die demokratischen Kräfte zu stärken”. Weiter heißt es in der Mitteilung des Jugendringes: »Abgeordnete, die gegen Geflüchtete, Migranten, Muslime und andere Minderheiten hetzen, dürfen keinen Platz und keine Stimme im neuen Landtag in NRW bekommen. Die Flyer werden an den weiterführenden Schulen in Bochum verteilt. Jung- und Erstwähler sollen motiviert werden, sich an den Landtagswahlen in NRW am 14. Mai 2017 zu beteiligen.  Jugendliche, die noch nicht wahlberechtigt sind, können sich an den U 18-Wahlen am 04. Mai 2017 in Bochum beteiligen. Auch mit dieser Wahl kann rechtsextremen und rechtspopulistischen Parteien die rote Karte gezeigt werden. Bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus 2016 haben Jugendliche dies vorgemacht und nur mit einem sehr geringen Anteil rechtsextreme und rechtspopulistische Parteien gewählt. (weiterlesen)

Dienstag 07.03.17, 14:35 Uhr

Oli radelt!

Nach einer Krebserkrankung wurde für Oliver Trelenberg das Radfahren zum Rettungsanker. 2014 startete er das Projekt www.oli-radelt.de, mit dem er ehrenamtlich anderen Menschen Mut machen will und Spenden für das Projekt “Engel mit Herz e.V.” sammelt. Am Mittwoch, 8.3. um 16:30 Uhr ist er zu Gast in der Selbsthilfegruppe für Krebsbetroffene Bochum e.V., Westring 43, um über seine Erlebnisse zu berichten.

Dienstag 07.03.17, 13:23 Uhr

Die Linke kennenlernen

Der Kreisverband der Bochumer Linken lädt für Mittwoch, den 8. März zu seinem nächsten Stammtisch ein: Los geht es um 19 Uhr in der Bistro-Bar Neuland in der Rottstraße 15. Dort gibt es unter anderem die Gelegenheit, Sabine Lehmann, Landtagswahl-Kandidatin für den Wahlkreis 109 (Bochum II / Herne II) persönlich kennen zu lernen. „Beim letzten Treffen gab es sehr konstruktive Kritik und spannende Ideen zum Beispiel für Wahlkampfstrategien“, sagt Sabine Lehmann. „Diese Diskussionen wollen wir am Mittwoch fortsetzen. Außerdem reden wir über die aktuelle politische Situation und unsere Vorstellungen für ein gerechteres Bochum und ein sozialeres NRW.” Der „Linke Stammtisch“ findet in der Regel einmal im Monat an wechselnden Orten in Bochum statt. „Als Bochumer Linke verstehen wir uns als Mitmach-Partei und als Teil der lokalen sozialen Bewegungen“, sagt Lehmann weiter. „Auch alle, die einfach mal reinschnuppern wollen, sind herzlich eingeladen!“

Freitag 03.03.17, 16:29 Uhr

Abstimmung im Werner Feld

Die Bürgerinitiative WernerFeld schreibt: »Der Strukturentwicklungsausschuss der Stadt Bochum hat am 22.02.2017 einstimmig beschlossen, dass die von der Bürgerinitiative WernerFeld (ursprünglich ProFeld) konzipierte Erschließungsvariante WestLink bei den zukünftigen Untersuchungen zur Anbindung der Gewerbegebiete auf den Opel-Flächen II und III sowie auf dem Güterbahnhof Langendreer zu berücksichtgen ist. Interessierte Bürger können sich auf der Internetseite  in der Zeit vom 05.03.2017 bis zum 05.05.2017 über die verschieden Erschließungsvarianten informieren und darüber abstimmen, wie gut sie die Varianten finden und welche sie favorisieren. Die Ergebnisse dieser Abstimmung werden ab dem 10.05.2017 veröffentlicht.«

Freitag 03.03.17, 15:41 Uhr

Auftritt von Nihat Zeybekci verhindern

„Es ist ein äußerst kritischer Moment. Die Bundesregierung muss die Drohungen türkischer Minister zurückweisen. Sie darf vor der Sprache der Erpressung und der Gewalt durch die Gefolgsleute Erdogans nicht zurückweichen. Es bedarf jetzt einer klaren politischen Entscheidung für ein Einreiseverbot gegenüber dem türkischen Präsidenten und dem gesamten Kabinett in Ankara. Der für Sonntag geplante Auftritt des türkischen Wirtschaftsministers Nihat Zeybekci in Frechen in NRW muss verhindert werden“, erklärt Sevim Dagdelen, Bochumer Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion. Dagdelen weiter: (weiterlesen)

Freitag 03.03.17, 15:27 Uhr

Wilhelm Hünnebeck – zweifach verfolgt

Die rosa Strippe berichtet: »Dr. Wilhelm Hünnebeck (Bochum 1897 bis Hamburg 1976), Bochumer Notar und Rechtsanwalt, wurde in der NS-Zeit zunächst als sogenannter Halbjude diffamiert und ausgegrenzt, außerdem führten homosexuelle Kontakte zu Verfolgung und Gefängnishaft nach dem von den Nationalsozialisten verschärften § 175 StGB. Er verlor seine berufliche Existenz, seinen Doktortitel und seine Lebensgrundlage als Jurist. Durch Flucht vom Ruhrgebiet während des Krieges nach Berlin, dort versteckt, rettete er sich vor der KZ-Deportation, überlebte die NS-Zeit. Nach 1945 versuchte er Berlin beruflich Fuß zu fassen, was zunächst gelang. 1956 wurde als Homosexueller Opfer einer Erpressung und erneut nach §175 verurteilt, verlor wiederum seine Zulassung als Anwalt und seine berufliche Lebensgrundlage. (weiterlesen)

Freitag 03.03.17, 12:18 Uhr
Aufstehen gegen Rassismus! – Gemeinsam gegen die AfD

Genauer Ablauf der Konferenz

Am Freitag und am Samstag, den 10./11. März treffen sich ehrenamtliche Aktivistinnen und Aktivisten aus dem gesamten Bundesgebiet an der Ruhr-Universität Bochum zu einer Aktionskonferenz: “Aufstehen gegen Rassismus! – Gemeinsam gegen die AfD”.  Ziel ist die Entwicklung von Strategien gegen einen möglichen Wahlerfolg der AfD. Auf der Webseite der Konferenz ist mittlerweile recht detailliert beschrieben, was an den beiden Tagen laufen soll. Die TeilnehmerInnen der Anfangsdiskussionsrunde sind benannt und die 16 Workshops und die jeweiligen ReferentInnen werden vorgestellt. Laut Nina Baumgärtner Pressesprecherin der Kampagne “Aufstehen gegen Rassismus” soll “die Konferenz möglichst viele Menschen dazu motivieren, sich im Wahljahr 2017 aktiv gegen die AfD zu positionieren”: “In den kommenden Monaten wird die sogenannte ,Alternative für Deutschland’ in den deutschen Innenstädten massiv präsent sein. Wir müssen davon ausgehen, dass sie dabei keine Gelegenheit auslassen wird, um weiterhin Angst und Hass gegenüber Minderheiten zu verbreiten und das gesellschaftliche Klima damit immer mehr zu vergiften.” (weiterlesen)

 
Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...149 150 151 Next
 
 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de