Archiv - 'Archiv'

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...365 366 367 Next
 
Donnerstag 10.05.18, 21:30 Uhr

“Ma Valise”- Konzert in Bochum

Am Mittwoch, den 16.5. findet um 20:00 Uhr im Bahnhof Langendreer ein Konzert von “Ma Valise” statt. In der Ankündigung heißt es: »Frohe Kunde für Ma Valise-Freund*innen überall. “Mein Koffer” (übersetzt: Ma Valise) wird im Mai 2018 ihren Koffer wieder für eine Tour in der BRD. packen. 17 Jahre sind seit ihrer Gründung in Nantes /Frankreich vergangen. An die 1000 Konzerte haben in vielen Ländern Europas bis hin nach China  Spuren wie ein lieblicher Wein aus der Bretagne hinterlassen. Der “fliegende Koffer” ist nicht nur – wie eigentlich immer – mit neuen, innovativen Sounds bestückt und sehr tanzbar, sondern gilt auch als eine der Topbands Frankreichs mit hohem Beliebtheitsgrad. (weiterlesen)

Dienstag 08.05.18, 19:34 Uhr

Ausstellung: “Heimatlos weiterleben”

Die Technische Hochschule Georg Agricola (THGA), Herner Straße 45,  lädt gemeinsam mit der Flüchtlingsinitiative der THGA zur Vernissage „Heimatlos weiterleben“ am 14. Mai ab 13 Uhr ein: »Wie geht es weiter – nach einer gefährlichen Flucht aus dem zerstörten Heimatland in eine ungewisse Zukunft? Mit dieser Frage beschäftigen sich aktuell viele Menschen mit Fluchthintergrund. .Die Ausstellung thematisiert auf rund 60 Fotografien und in einem Kurzfilm den Verlust von Heimat, die Flucht und das Weiterleben danach. In drei Stationen geben die großformatigen Bilder einen eindrucksvollen wie beklemmenden Einblick in die persönliche Fluchtgeschichte des Syrers Hosam Wehbae – aus einem Vorort von Damaskus nach Bochum.  Zum Fotografen: In seinem Heimatland studierte Hosam Wehbae IT-Informatik an der Universität in Damaskus und engagierte sich beim syrischen roten Halbmond, der Schwesterorganisation des Deutschen Roten Kreuzes. In dieser Zeit kümmerte er sich als Sanitäter auch um die psychosoziale Beratung von Kindern. Um die Situation in Syrien zu dokumentieren, war Hosam Wehbae mit seiner Kamera von 2011-2015 rund um Damaskus unterwegs. Auch seine Flucht, die ihn 2016 nach Deutschland führte, hat der 24-Jährige fotografisch festgehalten. Mit seiner sehr persönlichen Sichtweise geht der Fotograf und Filmemacher auf die alltäglichen Probleme der Menschen ein, vor allem auf die drohende Perspektivlosigkeit der syrischen Kinder und Jugendlichen. Seit 2016 erarbeitet sich Hosam Wehbae eine neue Perspektive in Deutschland und nahm dazu auch an der Flüchtlingsinitiative der THGA teil. (weiterlesen)

Montag 07.05.18, 14:32 Uhr
Wie sich Wohnungskonzerne an den Mieter*innen bereichern

Moderne Zeiten

Veranstaltung am Vorabend der Vonovia-Hauptversammlung

Der Deutsche Mieterbund, der Deutscher Mieterbund NRW, das Mieterforum Ruhr und die Plattform kritischer Immobilienaktionär*innen laden am morgigen Dienstag, den 8. Mai um 19 Uhr im Bahnhof Langendreer zu einer Veranstaltung ein: »Die börsennotierte Vonovia (Sitz: Bochum) ist das größte deutsche Wohnungsunternehmen und der größte Mietpreistreiber. Viele Mieter*innen haben mit inakzeptablen Mieterhöhungen zu kämpfen, die nicht selten zu Verarmung, Verdrängung und Zerstörung von Nachbarschaften führen. Die Veranstaltung am Vorabend der Vonovia-Hauptversammlung soll Erfahrungen von Mieter*innen und kritischen Positionen zurGeschäftspolitik der Vonovia ein Plattform bieten.«

Montag 07.05.18, 08:52 Uhr

Alternative Mobilität

Das Nachhaltigkeitsforum RUB lädt am Dienstag, den 8. Mai zu einer Veranstaltung „Alternative Mobilität“ um 18 Uhr im Universitätsforum Ost (UFO 01/07) ein. Lennart Korsten vom Gas- und Wärmeinstitut Essen e.V. (GWI) beschäftigt sich mit der Kopplung der Energienetze. In seinem Impulsvortrag befasst er sich mit dem „Verkehr der Zukunft – Möglichkeiten der Sektorenkopplung„. Moritz Heibrock ist Teamleiter im Bereich Mechanik des studentischen Projekts Eelo – electric velomobile an der Hochschule in Bochum. Das Projekt Eelo beschäftigt sich mit der Entwicklung alternativer Elektromobilität in der Zukunft. Sein Impulsvortrag gibt Einblicke in den Entwicklungsprozess von Lastenfahrrädern und den Umgang mit neuen Mobilitätskonzepten. Zusätzlich werden Erfahrungswerte hinsichtlich des Aufbaus neuartiger Mobilitätstechnologien vermittelt. Das eelo Team wird außerdem ihr CP1 Lastenrad mitbringen und an diesem Abend im UFO ausstellen. Näheres.

Montag 07.05.18, 07:52 Uhr

Riesige Rad-Demo in Bochum

Am Sonntag, den 13. Mai  werden wahrscheinlich weit mehr als 1.000 RadfahrerInnen aus dem gesamten Ruhrgebiet, aber auch aus dem Münsterland und dem Bergischen Land in einer Sternfahrt nach Bochum kommen und anschließend gemeinsam als Fahrrad-Demo durch Bochum fahren. Auf der Zubringerkarte ist eingezeichnet, wann und wo die Möglichkeit besteht, sich der Sternfahrt anzuschließen. Die circa 15 km lange Hauptroute durch Bochum beginnt dann ab circa 12 Uhr hinter dem Jahrhunderthaus an der Allestraße 80 (Gerard-Mortier-Platz) und endet an der Jahrhunderthalle, wo die Möglichkeit besteht, den „Fahrradsommer der Industriekultur“ zu besuchen. Näheres zur Sternfahrt.

Sonntag 06.05.18, 10:29 Uhr

Die Befreiung feiern

Am 7. Mai 1945 in Reims und am 8./9. Mai 1945 in Berlin unterzeichnete die Deutsche Wehrmacht vor den alliierten Armeen ihre bedingunglose Kapitulation. Damit war der 2. Weltkrieg und die Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten beendet. Für das Antifa-Café im Sozialen Zentrum ist dies ein Grund zur Freude und zu einer Feier am Mittwoch, den 9. Mai ab 18:30 Uhr ins Soziale Zentrum einzuladen: (weiterlesen)

Samstag 05.05.18, 13:59 Uhr
8. Mai Tag der Befreiung:

Gedenken und Erinnerung

Am Dienstag,  8. Mai um 15:00 legt die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten an der Gedenktafel im Eingangsbereich des Stadtparks Bochum ein Blumengesteck nieder. Die VVN will damit an die Erschießungen von Widerstandskämpfern und Zwangsarbeitern durch die Gestapo kurz vor Kriegsende, am 9. April 1945 erinnern und der Ermordeten gedenken. Die Gestapo, die damals ihren Sitz in einer beschlagnahmten Villa auf der Bergstraße 76 hatte, erschoss im Keller der Gestapowache, wenige Stunden vor dem Einmarsch der amerikanischen Truppen, 20 Menschen und verscharrte diese in Bombentrichtern im Stadtpark. Zu den Ermordeten gehörten der frühere KPD-Abgeordnete im Provinziallandtag Adolf Straub und der Sozialdemokrat Wilhelm Hüser aus Castrop-Rauxel. (weiterlesen)

Samstag 05.05.18, 08:00 Uhr
Lesung mit Lutz van Dijk

“Verdammt starke Liebe”

Am Montag, dem 7.5. ist der deutsch-niederländische Schriftsteller, Historiker und Pädagoge Lutz van Dijk wieder zu Besuch in Bochum. Ab 8.30 Uhr liest er in der Zentralbücherei der Bochumer Stadtbücherei im BVZ für Schüler_innen der Heinrich-Böll-Gesamtschule. Die Lesung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Schule, des Vereins Rosa Strippe, dem Projekt Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie und der Stadtbücherei Bochum.  Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Buch “Verdammt starke Liebe”. Es ist die Liebesgeschichte des polnischen Jugendlichen Stefan und des jungen deutschen Soldaten Willi während der nationalsozialistischen Terrorherrschaft in Deutschland und Europa, die eine wahre Geschichte erzählt.
Lutz van Dijk war zuerst zehn Jahre Lehrer in Hamburg, später Mitarbeiter des Anne-Frank-Hauses in Amsterdam. Seit 2001 lebt er in Kapstadt (Südafrika) als Mitbegründer der Stiftung HOKISA, die sich fürr von AIDS betroffene Kinder und Jugendliche in einem Township einsetzt.

Mittwoch 02.05.18, 21:45 Uhr

Gedenken am Tag der Befreiung

Das Bündnis gegen Rechts lädt am Dienstag, dem 8. Mai – dem Jahrestag der Befreiung von Faschismus und Krieg – um 16.30 Uhr zu einem Gedenk-Rundgang auf dem Friedhof am Freigrafendamm ein: »Am 8. Mai 1945 endete in Europa der Zweite Weltkrieg mit der „bedingungslosen Kapitulation“ der Deutschen Wehrmacht. Wer mit dem Hitler-Faschismus sympathisierte, ein aktiver Träger der nationalsozialistischen Rassen-Ideologie war oder als „Betriebsführer“ im „nationalsozialistischen Musterbetrieb“ unbegrenzte materielle Vorteile aus dem Eroberungskrieg gezogen hatte, bewertete das Kriegsende als Niederlage. Für Millionen von Menschen in Europa war dieser Tag der Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg. (weiterlesen)

 
Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...365 366 367 Next
 
 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de