Mittwoch 09.01.19, 14:26 Uhr

Planungen der Sozialen Liste

Die Soziale Liste kündigt an, dass sie mit einer Reihe von Aktivitäten in das neue Jahr startet: »Inhaltlich sollen dabei soziale Themen (Hartz IV) ebenso eine größere Rolle spielen wie die Bochumer Wohnungspolitik, die Verbesserung der Lebensqualität (Landschaft, Natur) und der Stadtumbau. Zunächst findet am 18. Januar, 11.00 Uhr, Rathausbüro das traditionelle Neujahrstreffen statt. Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zum bedingungslosen Grundeinkommen mit Dr. Arntrud Reuter ist für den 5. Februar geplant. Am 8. März will die Soziale Liste anlässlich des Internationalen Frauentages Informationsstände durchführen und Nelken an Frauen verteilen.

Außerdem ist die Herausgabe einer „Zeitung der Sozialen Liste“ geplant. Zur Europawahl ist eine Veranstaltung unter der Fragestellung “Von den Gelbwesten lernen?“ geplant. Die Soziale Liste unterstützt die Aktionen zum internationalen Holocaust-Gedenktag am 26. Januar. In der Ratsarbeit sind ebenfalls einige Aktivitäten und Anfragen geplant, etwa zum Thema Sozialticket, den Straßenbaugebühren oder zum Öffentlichen Personennahverkehr.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de