Samstag 28.06.14, 19:37 Uhr

Lesung “Weltenbrand”

Am Sonntag, den 29. Juni ist um 19.30 Uhr im Rottstr5 Theater Premiere der Lesung “Weltenbrand”. Auf der Webseite des Theaters heißt es: »Die Premiere der Actionlesung Weltenbrand ist der Auftakt des mehrteiligen Projekts „1914“ desRottstr5 Theaters. Anlässlich des 100. Jahrestages des Beginns des Ersten Weltkriegs werden wir uns, analog zu unseren bisherigen Reihen – ob Nach Troja, Nibelungen oder der Rom-Reihe TraumaStadt 2013 – intensiv über vielfältige Arbeiten diesem Beinahe-Weltuntergang widmen. In der Lesung Weltenbrand treffen sich Satan und Tod erneut in ihrem Archiv um das Weltkriegs-Schachspiel mit Texten von Max Brod, Blaise Cendrars, Leonhard Frank, Ludwig Fulda, Ernst Jünger, Thomas Mann, Vernon Lee, Herbert Rikli, Rainer Maria Rilke und August Stramm zu bestücken. Der Zuschauer folgt den beiden Schauspielern Tanja Grix und Jörg Schulze-Neuhoff auf einer Gradwanderung zwischen Propaganda und Lyrik.«

2 LeserInnenbriefe zu "Lesung “Weltenbrand”" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Lesung “Weltenbrand”" als RSS


 

29. Jun. 2014, 12:18 Uhr

LeserInnenbrief von Diego Martinez:

Rottstr5-Theater-Premiere 29. Juni ist um 19.30 “Weltenbrand” … Aktion gegen Arme: 8-14 Euros Eintritt !!! ??? – für Arme unbezahlbar !!!!!!!! EIN-TRITT in den A…. der Armen !!!!!!!!!!!!!


 

29. Jun. 2014, 22:40 Uhr

LeserInnenbrief von Ronald:

Das Rottstr5-Theater ist ein kleines Theater, das versucht ohne enorme Subventionen zu überleben. Es ist momentan das einzige wirklich vernünftige Theater der freien Szene und die Hälfte (!) der Einnahmen gehen an die Theatergruppen und Künstler. Kann das verstehen, wenn einem die Preise zu hoch sind. Aber darunter kann das Theater nicht wirtschaftlich überleben. Und dann lieber ein Theater mit hohen Preisen, das mit Ach und Krach über die Runden kommt als wieder ein Leerstand und arbeitslose Schauspieler.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de