Dienstag 21.07.09, 22:00 Uhr

‘s ist wieder Krieg

Das Bochumer Friedensplenum macht keine Sommerpause und trifft sich am morgigen Mittwoch, 22. Juli, um 19.30 Uhr im Bahnhof Langendreer. Auf der Tagesordnung stehen u. a. die Vorbereitung zum Hiroshima Gedenktag am 6. August, eine Veranstaltung zur kommunalen Friedensarbeit, die Planung einer Aktion am Anti-Kriegstag am 1. September und der Widerstand gegen den geplanten Nazi-Aufmarsch am 5. September in Dortmund. Am Hiroshimatag will das Friedensplenum mit zwei Transparenten durch das Bermuda-Dreieck ziehen. Auf dem einen wird stehen: “Ich wähle Atomwaffen frei” und auf dem anderen das Merkel Zitat “Der atomare Erstschlag ist unverzichtbar”.  Am 26. August sollen dann die Parteien, die zur Kommunalwahl antreten, befragt werden, wie sie sich kommunalpolitische Friedensarbeit in Bochum vorstellen.
Am 1. September jährt sich zum 70. Mal der Überfall der deutschen Wehrmacht auf auf Polen. Mit einer Aktion in der Innenstadt soll daran und an den aktuellen Krieg in Afghanistan unter dem Motto »’s ist wieder Krieg« erinnert werden. Das Motto ist auch eine Anspielung an den unsäglichen Auftritt von Norbert Lammert im Schauspielhaus.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de