Mittwoch 02.10.19, 11:15 Uhr
Einladung Friedensplenum/VHS

Planungen für einen deutsch-französischen Militärkomplex

Im nächsten Vortrag des Friedensplenums mit und in der VHS geht es um die Pläne für einen deutsch-französischen Militärkomplex als Teil einer eigenständigen europäischen Militärpolitik. Spätestens als im März 2019 die Kanzlerin und die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer einen gemeinsamen deutsch-französischen Flugzeugträger im Zusammenhang mit der massiven Aufrüstungsspirale der EU ins Gespräch brachten, ist der Blick mal wieder auf die mitteleuropäischen, auch militärischen, Führungsmächte gerichtet. Und spätestens seit der Präsidentschaft Trumps in den USA wird die Frage diskutiert, ob die EU sich nicht zur globalen Weltmacht, auch zur Not losgelöst von den USA, entwickelt. Welche neuen geostrategischen und geoökonomischen imperialen Ziele werden da angestrebt? Oder sind es nicht nur die alten Bestrebungen und Praktiken?
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 9. Oktober um 18.30 Uhr in der Volkshochschule statt. Der Referent Wolfgang Dominik ist seit Jahrzehnten in der VVN-BdA und der Friedensbewegung aktiv. Beruflich war er Lehrer für Geschichte, Soziologie, Psychologie im 2. Bildungsweg und Lehrbeauftragter an der Uni Dortmund. Ort: VHS im BVZ, Raum 039
Kursnr.: Z13019
Der Einritt ist frei.
Anmeldung: im Internet unter www.vhs-bochum.de oder telefonisch 0234 910 1555