Montag 02.05.22, 11:06 Uhr
Kino Endstation

Die Kunst der Stille


Kino Endstation schreibt zum neuen Programm: »Marcel Marceau ist der wohl berühmteste Pantomime der Welt. Dem Publikum ist er als Bip vertraut, der tragikomische Clown im Ringelhemd mit dem weiß geschminkten Gesicht, dem zerbeulten Seidenhut und der roten Blume. Er begeisterte die Menschen rund um den Globus. Doch der tragische Hintergrund seines Schaffens blieb lange verborgen. Sein jüdischer Vater wurde in Auschwitz umgebracht. Marceau schloss sich der französischen Résistance an und schmuggelte mit seinem Cousin Georges Loinger jüdische Kinder heimlich über die Grenze in die Schweiz. Der Dokumentarfilm Die Kunst der Stille von Regisseur Maurizius Staerkle Drux läuft im endstation.kino zum Bundesstart, ab Do., 05.05.

Die Kunst der Stille [Offizieller Trailer Deutsch HD] – Ab 5. Mai 2022 im Kino

In beeindruckenden Bildern – handgemalt in Öl auf Glas – erzählt Die Odyssee,nurnoch für wenige Vorstellungen im endstation.kino zu sehen, eine berührende Geschichte von zwei Geschwistern auf der Flucht. Die Regisseurin und Animationskünstlerin Florence Miailhe arbeitete zehn Jahre an diesem Film, der Kinder und Erwachsene gleichermaßen faszinieren wird. Trailer

Der norwegische Horror-Thriller The Innocents läuft ebenfalls ab Do., 05.05. im endstation.kino: In einer norwegischen Hochhaussiedlung entdecken vier Kinder beim Spielen, dass sie besondere Fähigkeiten besitzen: Sie können stumm miteinander kommunizieren und die Welt um sich herum manipulieren. Ein flirrend heißer Sommer voller Möglichkeiten tut sich den Freunden auf. Ein herausragendes Kinderensemble und die beklemmende Atmosphäre sorgen dafür, dass die düstere Fabel über kindliche Grausamkeit, Moral und ahnungslose Eltern dem Publikum noch lange im Gedächtnis bleibt. Trailer

Mit viel Feingefühl und leisem Humor zeichnet Regisseurin Malou Reymann in Eine total normale Familie, im Rahmen der Queerfilmnacht am Di., 10.05. um 20:00 Uhr, das Porträt einer Familie, die sich von heteronormativen Vorstellungen lösen muss, um eine gemeinsame Zukunft zu haben: Die 11-jährige Emma hat immer gedacht, dass ihre Familie wie alle anderen ist. Bis ihr Papa Thomas sich eines Morgens als trans outet und erklärt, dass er von nun an als Frau leben möchte. Während aus Thomas nach und nach die elegant gekleidete Agnete wird, verändert sich auch die Beziehung zwischen Vater und Tochter. Und Emma lernt, dass vielleicht gerade Veränderung das ist, was „ganz normal“ ist. Trailer

Riema hat in Ihrer Reihe Little Miss Primetime am Mi., 11.05. um 20:00 Uhr wieder etwas Women & Crime dabei! Heist Movie trifft auf Historiendrama: In Die Taschendiebin wird die etwas einfältige Sook-hee von einem Trickbetrüger als Magd der jungen Erbin Hideko in ein Herrenhaus geschleust, um an deren Vermö- gen zu kommen. Im Setting des von Japan besetzten Korea verstrickt Regisseur Park Chan-wook Liebe, Imperialismuskritik, Intrigen und sexuelle Selbstbestimmung zu einem Geflecht, das man gesehen haben muss. Trailer

Im Kinderkino zeigen wir am So., 08.05. um 15:00 Uhr den Film Timm Thaler oder das verkaufte LachenTrailer