Mittwoch 24.11.21, 21:02 Uhr

Das Elend der Herrschaftskritik


Am Mittwoch, den 1. Dezember lädt die Fachschaft Sozialwissenschaften der Ruhr-Uni um 18 Uhr im Raum GD 03/141 an der RUB zu einer Lesung mit Marlon Grohn. Er liest aus dem Kapitel „Das Elend der Herrschaftskritik“ seines Buchs „Kommunismus für Erwachsene“: »Darin geht es um die Unzulänglichkeiten der heutigen Kapitalismuskritik. Der Autor diagnostiziert eine Rückentwicklung der kommunistischen Theorie und Praxis. Grohns im Buch skizzierter Gegenvorschlag ist alt, aber gut, schön & wahr und hat etwas mit der Besinnung auf klassische Konzepte wie Revolution, Arbeiterrepublik und Hegel zu tun.

Zum Autor: Marlon Grohn ist Autor (u.a. Hass von oben, Hass von unten. Klassenkampf im Internet (2021) und Herausgeber (Hegel to go. Vernünftige Zitate, hrsg. mit Dietmar Dath, 2020) und schreibt für Medien wie ND und Telepolis über Soziale Medien, Vernunft, Ironie, Goethe etc.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 2