Montag 22.11.21, 08:45 Uhr
Ein geführter Audiowalk am kommenden Samstag (27.11.) um 15 Uhr

Geschichte und Gegenwart vom Bahnhof Langendreer


Am Samstag, den 27.11., um 15.00 lädt der Bahnhof Langendreer zum geführten Audiowalk „Einsteigen bitte – eine Audioreise durch Geschichte und Gegenwart des Bahnhof Langendreer“ ein. Pressemitteilung des Bahnhofs Langendreer.

»Der Audiowalk wurde vom Bahnhof Langendreer anlässlich seines 35-jährigen Jubiläums produziert und im Oktober eröffnet. Er besteht aus 19 Stationen um den Bahnhof herum und im Bahnhofsgebäude. Zu hören sind  einerseits hintergründige und informative Beiträge zur über 100-jährigen Geschichte des Bahnhof Langendreer und andererseits persönliche Erinnerungen sowie Episoden aus den letzten 35 Jahren Kulturzentrum.
In den Beiträgen zu Wort kommen Stadtteilbewohner*innen und Besucher*innen, ein früherer Landesminister, die Mitbegründerin der ersten Frauendisco, Bahnhofs-Mitgründer*innen, der Macher der Stadtteilzeitschrift „Dorfpostille“, Kolleg*innen aus dem heutigen Team und weitere mehr. Viele der Beiträge kamen über einen offenen Aufruf zum Mitmachen zustande.
Im geführten Audiowalk inbegriffen ist eine 15-minütige Audio-Foto-Show im endstation.kino zur Geschichte des Bahnhofs. Gesamtdauer des Rundgangs: Circa 1,5 Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung zur Führung (bis zum 25.11.): audiowalk@bahnhof-langendreer.de. Es gilt (nach dann geltender NRW-Verordnung) die 2-G-Regel.
Den Audiowalk kann man sich jederzeit selbst vor Ort oder von zuhause aus erschließen: An verschiedenen Stellen in der Umgebung und im Gebäude sind Plaketten mit QR-Codes angebracht, über die die Beiträge per App abergufen werden könne. Sie können zudem auch auf der Webseite des Audiowalks angehört werden: www.digiwalk.de/walks/bahnhof-langendreer/de. Die Karte mit den Stationen gibt es im Bahnhof oder online: https://bahnhof-langendreer.de/audiowalk-einsteigen-bitte!.html«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 15 = 18