Mittwoch 17.04.19, 18:05 Uhr

Antifaschistische Bochumer Blätter

Die Bochumer Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten hat eine neue Ausgabe ihrer Antifaschistischen Bochumer Blätter (ABB) herausgegeben  und schreibt:  »Auf 12 Seiten werden aktuelle Themen, Berichte von stattgefundenen Aktivitäten sowie Informationen und Dokumente aus den Themenbereichen Faschismus, Antifaschismus und Rassismus behandelt. Besonders interessant ist der Bericht über den Besuch der Belgierin Linte in Bochum. Linte erforscht den Leidensweg ihres Urgroßvaters, der in Bochum mehrere Monate im Gefängnis saß, anschließend in verschiedene KZ verschleppt wurde, bis sich 1945 seine Spur verliert. Auch über die Stele zum Neubeginn der Jüdischen Gemeinde in Bochum wird berichtet.

Die Angriffe auf demokratische Organisationen wie Attac und VVN-BdA, deren Arbeit durch Entzug der Gemeinnützigkeit beeinträchtigt werden sollen, sind ebenfalls Thema in der ABB. Außerdem wird die Erklärung der Internationale Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) zu Europa-Wahl abgedruckt und auf die nächsten Stadtrundgänge hingewiesen.«


 

LeserInnenbrief schreiben:

 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de