Dienstag 18.09.18, 09:47 Uhr

Super Demo-Mobilisierung 1



Die Mobilisierung zur Bochumer Seebrücke-Demo am 6. Oktober ist außergewöhnlich intensiv angelaufen. Bereits am Wochenende wurden auf dem Alsenstraßenfest und bei anderen Anlässen mehrere tausend Flugblätter verteilt. Mehr als 70 Bochumer Vereine, Initiativen und andere Organisationen unterstützen inzwischen den Aufruf. Der Treffpunkt Asyl hat das oben zu sehende Mobilisierungsvideo produziert. Der KostNixLaden hat sein Schaufenster in der Dorstener Straße umdekoriert und schreibt auf Twitter: „Schaufensterpuppe Schorsch meint, wir sollten zur Bochumer #Seebrücke am 6.10., weil es ist ja eigentlich genug für alle da und wir bräuchten niemanden ertrinken zu lassen.“


Ein Gedanke zu “Super Demo-Mobilisierung

  • Bernhard Trautvetter

    Die gleichzeitige Essener Friedensdemonstration gegen die Nato-Konferenz in der dann folgenden Woche in der Messe Essen grüßt Euch solidarisch. Wir setzen uns für unsere gemeinsame Vision eines solidarischen und damit friedlichen Zusammenlebens aller Menschen ein. Wir wissen, alle Menschen haben teils eine ganz unterschiedliche Herkunft, wir haben teils die unterschiedlichsten Glaubensrichtungen, Weltanschauungen und Vorlieben. Aber wir haben nur eine gemeinsame Zukunft oder keine.
    Wir fordern von der Bundesregierung, die immer wieder mit Waffenhandel und Militäreinsätzen Öl ins Feuer der weltweiten Spannungen kippt und dadurch mit beteiligt ist an Fluchttragödien in immer größerer Dramatik und Zahl, dass sie das Ertrinken im Meer und das Verdursten von Flüchtlingen in der Sahara durch eine humane Flüchtlingspolitik bekämpft, statt die Flüchtlinge auf der Flucht und in unserem Land zu bekämpfen. Wir setzen uns gemeinsam wie das Bochumer Bündnis Seebrücke für eine solidarische Gesellschaft ein, in der alle Bedürftigen Unterstützung erhalten, in der Militarismus und Rassismus geächtet sind.

Kommentare sind geschlossen.