Herzlich Willkommen auf der Homepage
des Takemusu Aikido Bochum e.V.

Aikido ist eine junge, aus Japan stammende Selbstverteidigungskampfkunst, bei der stets für sich selbst und miteinander geübt wird, es gibt keinen Wettkampf. Im Aikido-Training üben wir Selbstverteidigungstechniken sowohl ohne als auch mit Waffen, nämlich Holzstock und Holzschwert.

Neben dem Erlernen der Verteidigungstechniken führt das Aikidotraining zu einer Entwicklung von zunehmender Aufmerksamkeit, innerer Ruhe, Konzentration, Koordination, Präsenz und Zentriertheit. Ein zentrales Lernziel ist, auch in Konfliktsituationen statt mit Wut, Angst oder Erstarren zu reagieren, handlungsfähig und friedfertig zu bleiben.

Hauptaktivität des Takemusu Aikido Bochum e.V. ist das praktische Aikido-Training. Voraussetzung für die Teilnahme am Training sind Volljährigkeit und die Bereitschaft, wohlwollend und respektvoll mit verschiedensten Trainingspartnern zusammen an sich zu arbeiten. Wir trainieren (fast) immer mittwochs und (fast) immer donnerstags jeweils von 20:00 bis 21:30 Uhr in einer Schulturnhalle der LWL-"Schule am Leithenhaus" im Osten von Bochum, im Stadtteil Langendreer. Vorkenntnisse sind NICHT erforderlich, ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Um ein kostenloses Schnuppertraining zu vereinbaren oder für Fragen kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail: aikido [ät] bo-alternativ.de oder mobil unter 0176-96059763.

Trainer und Vereinsvorsitzender ist Christian Drollmann, 2. Dan Aikikai Tokyo. Er lernt Aikido seit 2002 regelmäßig bei seinen Lehrern in Dortmund und seit 2007 gelegentlich beim Großlehrer (Lehrer seiner Lehrer) Ulf Evenas aus Schweden. Unser Verein ist Mitglied im Takemusu Aikido Verband Deutschland TAVD.