Samstag 09.06.18, 11:24 Uhr
Dokumentarfilm über ein „widerständisches Nest“ in Salecina

Von der Weltrevolution zur Alpenpension?

Herbert Marcuse, Max Frisch und Theo Pinkus, 1976 in Salecina

Herbert Marcuse, Max Frisch und Theo Pinkus, 1976 in Salecina

Am Donnerstag, den 14.Juni zeigt die Bochumer Geschichtswerkstatt um 19.30 Uhr im Sozialen Zentrum den Film “Salecina- Von der Weltrevolution zur Alpenpension?” Die Ankündigung:  »1971 gründete der Zürcher Sozialist und Buchhändler Theo Pinkus zusammen mit seiner Frau Amalie Pinkus-de Sassi auf dem Malojapass das Begegnungszentrum Salecina. Es wurde zum soziokulturellen, politischen Mekka der linken Intelligenzia mit Gästen wie Max Frisch oder Herbert Marcuse.
Der Film gibt Einblicke in das vom Establishment scharf beobachtete „widerständische Nest“, das sogar in der Nähe terroristischen Gedankenguts gerückt wurde. Zitate von Gründungsmitgliedern spiegeln die Ursprungszeit. Gespräche mit zeitgenössischen Salecina-Aktivisten schlagen den Bogen zur Gegenwart.«
Der Eintritt ist frei!

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de