Donnerstag 05.04.18, 17:20 Uhr

Vortrag über die “Reichsbürger”

Am  Dienstag, den 10. April, lädt das Projekt “RUB bekennt Farbe” um 19 Uhr im Hörsaal HZO 100 der Ruhr Uni zu einem Vortrag ein mit dem Titel “Reichsbürger, Selbstverwalter und Souveränisten – Vom Wahn des bedrohten Deutschen”. Referent ist der Politikwissenschaftler Jan Rathje. In der Einladung heißt es: »”Reichsbürger” erscheinen der Öffentlichkeit zunehmend als gefährliche Spinner, die den Staat ablehnen und ihren Widerstand auch mit der Waffe geltend machen. Der Begriff selbst ist nach seiner rasanten medialen Verbreitung jedoch zum Problem geworden. Nur ein Teil des Milieus ist von der Fortexistenz irgendeines Deutschen Reiches überzeugt. Selbstverwaltende glauben aus dem Staat austreten zu können, und gründen eigene Staaten. Souveränistinnen und Souveränisten fordern eine Wiederherstellung staatlicher Souveränität und verbreiten dabei das Bild der Fremdherrschaft über die Deutschen.
Der Vortrag geht auf die ideologischen und personellen Ursprünge ein, bietet eine kategorische Darstellung seiner Gruppierungen und Scheinargumente. Dabei wird auf einen besonderen Umstand geschaut, der durch den “Reichsbürger”-Begriff überdeckt wird. Kern der Ideologie ist eine antisemitische Verschwörungsideologie, die gesellschaftlich anschlussfähig ist: “die anti-deutsche Weltverschwörung”. Damit stellt das Milieu eine spezifisch deutsche Form antisemitischer Verschwörungsideologien dar, die auch global auf dem Vormarsch sind.
Jan Rathje ist Politikwissenschaftler. Er studierte in Potsdam und Greifswald mit den Schwerpunkten Rechtsextremismus und Politische Theorie. Von 2013 bis 2014 war er in der mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus tätig. In dieser Funktion leitete er Workshops für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Jugendliche im Bereich Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus. Für die Amadeu Antonio Stiftung verfasste er 2014 die Broschüre „Wir sind wieder da”. Die “Reichsbürger”: Überzeugungen, Gefahren und Handlungsstrategien. Seit 2015 leitet er das Projekt No World Order. Handeln gegen Verschwörungsideologien zur Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Verschwörungsideologien.«
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe des Buches Reichsbürger, Selbstverwalter und Souveränisten – Vom Wahn des bedrohten Deutschen

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de