Donnerstag 01.02.18, 21:12 Uhr

Tatort Jazz: U.K. Quartett


Am Mittwoch, den 7. 2. um 20 Uhr im Bahnhof Langendreer präsentiert das “U.K. Quartett” im Rahmen der Reihe “Tatort Jazz” sein erstes Studioalbum. Uwe Kellerhoff ist Komponist und Schlagzeuger des “U.K. Quartett”. Zusammen mit dem Bassisten Alex Morsey, dem Pianisten Matthias Dymke und Peter van der Heusen am Saxophon spielten sie eine beachtenswerte CD ein. Die Produktion dieser CD soll über Crowd-Funding finanziert werden. Näheres zum Crowd-Funding.
Die Musiker haben mit Milli Häuser und dem Tatort Jazz zahlreiche Fans in unserer Region gefunden. Das Tatort Jazz Engagement eröffnet vielen Menschen einen Zugang zum aktuellen Jazzgeschehen.
Einige musikalische Ideen zum Album “Akoli“ entstanden in Griechenland bei einer Kompositionsreise. “Akoli“ beschreibt einen Ort in der Nähe von Patras. Die sinnliche, weiche Landschaft, mit ihrer uralten Kultur, spiegelt sich in manchen Stücken wider. Aber auch westafrikanische Rhythmen, die erdig atmen und sich mühelos jazzig improvisieren lassen, werden zu etwas Neuem, Modernen, Unbekannten. Lateinamerikanische Leichtigkeit und der Hauch von “Street Beat Music” aus New Orleans verströmt ungebremste Lebensfreude.
Der Eintritt zum Konzert ist frei.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de