Samstag 30.04.16, 11:50 Uhr
Bündnis gegen Rechts: Nazi-Aufmarsch verhindern!

So früh wie möglich am Hauptbahnhof

Das Bündnis gegen Rechts ruft auf: “Wir fordern alle auf, die gegen die Nazis aufstehen wollen, so früh wie möglich zum Hauptbahnhof zu kommen.” Auf der Webseite des Bündnisses heißt es:  »Morgen, am 1.Mai werden das “Bündnis gegen Rechts” und die unterstützenden Organisationen und Gruppen alles daran setzen, den Naziaufmarsch der NPD zu verhindern. Dieser soll um 14.00 am Hauptbahnhof beginnen. Die offensichtlich von der Polizei genehmigte Route führt von dort über den Südring zum Husemannplatz und zum Hauptbahnhof zurück. Dieser Weg geht direkt durch die Innenstadt und zu einem Platz, der den Namen eines Mannes trägt, der durch die Haftbedingungen im Konzentrationslager Esterwegen gestorben ist. Auf diesem Platz den Nazis eine Zwischenkundgebung zu erlauben, ist schon empörend und politisch verwerflich genug. Dass die Bochumer Öffentlichkeit den Anblick der NPD und ihrer Anhänger mehrere Stunden ertragen soll, das geht gar nicht. Deshalb bleiben wir dabei:die Nazi-Kundgebung muss verhindert werden, die NPD darf nicht auf Bochumer Straßen marschieren.Wir fordern alle auf, die gegen die Nazis aufstehen wollen, so früh wie möglich zum Hauptbahnhof zu kommen. Wir wollen auch die 1.Mai-Kundgebung des DGB dazu nutzen, Gewerkschaftsmitglieder zu bewegen, sich dem Protest gegen die NPD anzuschließen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de