Sonntag 20.03.16, 07:50 Uhr

Von hier aus – über Film sprechen

Das endstation.kino startet gemeinsam mit dem Institut für Medienwissenschaften an der Ruhr-Universität und dem Bahnhof Langendreer Mitte April das Filmprojekt von hier aus – über Film sprechen. Im wöchentlichen Rhythmus werden montags von 16.00 bis 17.30 Uhr im endstation.kino Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme für Kinder gezeigt und im Anschluss gemeinsam besprochen. Das Filmprogramm richtet sich an Kinder mit und ohne Fluchterfahrung aus Langendreer und darüber hinaus. Die Auswahl der Filme sowie die Konzeption der medienpädagogischen Begleitworkshops machen die Studierenden der Ruhr-Uni gemeinsam mit geflüchteten Studierenden. Im Seminar lernen die Teilnehmer/innen die vielfältigen Aspekte von Filmbildung kennen, zudem sind  Profis von den unterschiedlichen Filmfestivals in NRW eingeladen, um den Studierenden praktische Tipps und Einblicke in ihre Arbeit zu geben.
Für die Teilnahme am Projekt suchen die Projektpartnerinnen noch Geflüchtete, die an Film interessiert sind und bald ihr Studium wieder aufnehmen wollen. Wer noch keine  Hochschulzugangsberechtigung hat, aber an Kontakten zu Studierenden interessiert ist und erste Erfahrungen an einer deutschen Hochschule machen will ist herzlich willkommen – Sie nehmen gleichberechtigt an den Seminaren teil und erhalten hierfür einen Teilnahmenachweis.
Weitere Informationen zum Projekt:
Dr. Hilde Hoffmann, Institut für Medienwissenschaften, hilde.hoffmann@rub.de und 0234- 32-27812

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de