Dienstag 26.05.15, 15:58 Uhr

Lost River im endstation.kino

Ab Donnerstag, den 28. 5. ist im endstation.kino Ryan Goslings in Detroit gedrehtes Regiedebüt Lost River zu sehen. Die Ankündigung: »Jeder sucht woanders nach einem besseren Leben… Das einst blühende Lost River ist zu einer gefährlichen Geisterstadt geworden – wer kann, zieht weg. Billy liebt ihre beiden Söhne und will noch bleiben. Bones, der ältere, gerät ins Visier einer gewalttätigen Gang. Seine Mutter muss dringend Geld auftreiben, um das Haus der Familie behalten zu können. In ihrer Not nimmt sie das Angebot eines zwielichtigen Nachtclubs an, in dem sie auf die geheimnisvolle Cat trifft. Doch Billy ahnt nicht, dass sie mit diesem Job ihr Leben aufs Spiel setzt. Für die Familie ist die Zeit gekommen, sich zu wehren. Eine mysteriöse Straße, die mitten in den See und in eine geheimnisvolle Unterwasserwelt führt, könnte der Schlüssel zu einem neuen Aufbruch sein…
Ryan Gosling über seinen Drehort Detroit: „Nicht erst, seit ich die Gelegenheit hatte, in The Ides of March – Tage des Verrats zu spielen, hatte ich die Möglichkeit, Detroit kennen zu lernen. Obwohl ich nur einige Tage dort war, hat mich diese Stadt sehr ergriffen. Sie war am Rande des Bankrotts. Es gab vierzig Meilen lang verlassene Wohngegenden, dazwischen gähnende Lücken in den Hausreihen. Straßen, in denen Eltern versuchten, ihre Kinder großzuziehen, wo immer wieder Häuser abgebrannt oder eingerissen wurden. Detroit war die Geburtsstadt von Model T, von Motown und der Mittelschicht. Es war in vergangenen Zeiten das Idealbild des amerikanischen Traums. Für die Familien in dieser Gegend ist der Traum nun zu einem Alptraum geworden. Und dennoch gibt es dort noch viel Hoffnung. Da ist etwas sehr Inspirierendes zu spüren. Was diese Stadt einmal war und wieder sein wird, ist dort immer noch sehr lebendig. Ich wusste, dass ich dort irgendetwas machen musste. In den folgenden Jahren bin ich immer wieder dorthin zurückgekehrt, um etwas aufzuzeichnen, bevor es für immer zerstört werden würde.“«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de