Mittwoch 04.02.15, 20:39 Uhr

Nazi zu zwei Jahren Knast verurteilt

Die beiden Männer, die im September letzten Jahres auf dem jüdischen Friedhof in Wattenscheid erwischt wurden, als sie Hakenkreuze und SS-Runen auf Grabsteine sprühten standen heute vor dem Amtsgericht. Der Haupttäter wurde im Zusammenhang mit anderen Vergehen zu zwei Jahren Haft verurteilt. Die Taten liefen werden der Bewährungszeit einer weiteren Strafe. Das Urteil bedeutet daher insgesamt 3 Jahre Gefängnis. Gegen die Entscheidung des Amtsgerichts ist Berufung möglich. Ausführliche Berichte bei indymedia Prozess des Nazis Christian Schemm in Bochum und in der WAZ Neonazi verwüstete Haus und sprühte Hakenkreuze auf Friedhof.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de