Donnerstag 25.12.14, 13:01 Uhr
Thealozzis Kinder spielen:

Der betörende Gesang des Zaubervogels

oder: Ich guck schon mal wann der Bus fährt!

Vom morgigen Freitag, den 26. 12. bis kommenden Dienstag, den 30. 12. ist um jeweils 16 Uhr im Thealozzi das Kinder/Jugend-Ensemble “Thealozzis Kinder” zu sehen mit den Stück “Der betörende Gesang des Zaubervogels oder Ich guck schon mal wann der Bus fährt!”. Die Ankündigung verspricht: »„jeder Mensch ist dazu bestimmt zu leuchten, wie es die Kinder tun. Wir alle sind dazu geboren, den Glanz des Lichtes, das in uns ist, sichtbar zu machen“ … sagt Nelson Mandela, in seiner berühmten Antrittsrede als Staatspräsident von Südafrika 1994. Die afrikanische Märchensammlung von Nelson Mandela ist für uns ein Schatz.

Eines Tages kommt ein seltsamer Vogel in das kleine, zwischen Hügeln eingebettete Dorf. Von diesem Augenblick an ist nichts mehr sicher. Niemand konnte der Zauberkraft des Vogels widerstehen. Alles was die Dorfbewohner auf den Feldern anpflanzten, verschwand über Nacht. Jede Nacht gab es weniger Schafe und Hühner. Die Dorfbewohner versuchten diesen Vogel wieder los zu werden, doch weder die Alten noch die jungen Leute schafften es. Das Einzige, was den Dorfbewohnern an HoÖffnung bleibt, sind die Kinder … und die Kinder fällen den Baum, auf dem der Vogel sass. Die Geschichte ist spannend, lustig und berührend von Gudrun Gerlach inszeniert.«

Regie: Gudrun Gerlach, SP-Coach: Giampiero Piria
Es wirken mit: Thealozzis Kinder, Axel Walter, Naci Köyluusagi, Gudrun Gerlach & Giampiero Piria.
Fr. 26.12., Sa. 27.12., So. 28.12., Mo.29.12., Di. 30.12., jeweils 16 Uhr, Karten 8,-/ erm. 5,-

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de