Sonntag 03.08.14, 20:43 Uhr

Krieg dem Krieg

Die Libertäre Gruppe aus Bochum schreibt auf ihrer Webseite: “Am Donnerstag 31.07.14 haben einige Anarchistinnen und Anarchisten in der Bochumer Innenstadt eine Streetart-Aktion zum Gedenken an den 100. Jahrestag des Ersten Weltkrieges und zur Mobilisierung für die “Krieg dem Krieg”-Kampagne in Dortmund durchgeführt. Dabei wurden viele Pappen mit antimilitaristischen Symbolen, Parolen und Bildern auf dem zentralen Husemannplatz aufgestellt, um dem alltäglichen Trott aus Arbeiten und Einkaufen zumindest optisch etwas zu durchbrechen und daran zu erinnern, dass vor 100 Jahren ein unfassbares Grauen seinen Lauf nahm. Für die Anarchist*Innen war es wichtig, auch darauf hinzuweisen, dass es immer sowohl in Wirtschaft, Staat und auch in der Bevölkerung Kräfte gibt, die vom Krieg profitieren und ihn wollen. Das gilt damals wie heute und dem gilt es gerade auch aus anarchistischer Perspektive etwas entgegenzusetzen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de