Montag 20.01.14, 09:33 Uhr

Nazi-Hetze am 1. Februar geplant

Die Nazi-Kameradschaft Volkssturm Deutschland hat für Samstag, den 1. Februar mittags eine Versammlung vor dem Flüchtlingsheim an der Wohlfahrtsstraße angemeldet. Das Bündnis Bochum gegen Rechts trifft sich am Donnerstag, den 23. Januar um 19.30 Uhr bei ver.di, Universitätsstraße 76. Hier soll koordiniert werden, wie mit Auftritten von NPD, Pro NRW und AfD im kommenden Kommunal- und Europawahlkampf umgegangen wird. Hier wird sicherlich auch über Gegenaktivitäten zum Naziaufmarsch am 1. Februar beraten.
Bei einem Treffen der Grünen Fraktion mit Initiativen und Organisationen, die sich mit der Situation von Flüchtlingen beschäftigen, war in der vergangenen Woche darüber informiert worden, dass es am 1. Februar einen Nazi-Aufmarsch gibt. Irrtümlich wurde hier allerdings berichtet, dass Pro-NRW für den Vormittag eine Kundgebung angemeldet hat. Diese Information wurde gestern auch auf dem Jahresrückblick im Bahnhof Langendreer weitergegeben. Auf Nachfrage hat die Bochumer Polizei mitgeteilt, dass nicht Pro NRW sondern die Nazi-Kameradschaft diesen Aufmarsch für (wahrscheinlich) 13 Uhr angemeldet hat.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de