Montag 09.12.13, 15:35 Uhr

Bochum im letzten Drittel

Das Städteranking des Instituts der deutschen Wirtschaft nimmt der DGB der Stadt zum Anlass zu einer “besorgten Stellungnahme”: »Unter 71 untersuchten Großstädten wird Bochum auf Rang 52 bewertet. Damit liegt die Stadt im letzten Drittel. Während die Angebote für Kitaplätze für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren mit 95,4 % auf hohem Niveau gut abschneiden, gibt es vor allem auf den Arbeitsmärkten große Herausforderungen. So sind gerade einmal 37,7 % der über 55-Jährigen in Beschäftigung und die Stadt landet damit auf Platz 64. Damit liegt Bochum 4,5 % unter dem Durchschnitt der Vergleichsstädte. Auch die Quote der Erwerbstätigkeit ist mit 56,1 % erkennbar geringer als in anderen Großstädten.
Für den Geschäftsführer der DGB-Region Jochen Marquardt angesichts der unsicheren Lage für die Beschäftigten in den Betrieben und Verwaltungen der Stadt keine gute Positionierung. „Von besonderer Bedeutung“, so Marquardt, „ist für uns auch die hohe Arbeitslosenquote für Jugendliche. Die ist in den Jahren 2008 bis 2012 weiter angestiegen und liegt auf dem 65. Platz des Rankings.“
Aus Sicht der Gewerkschaften sind alle Kräfte in Politik und Wirtschaft gefordert, an diesen Punkten neue Wege zu finden und die Lage für die Betroffenen und für die Entwicklung der Stadt zu verbessern. Marquardt: „Wir stehen nicht nur für dringende Veränderungen in Richtung gute Arbeit, sondern auch für Initiativen für mehr Beschäftigung und faire Arbeitsplätze.“«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de