Sonntag 17.02.13, 21:18 Uhr
MitspielerInnen für neues Stadtraum-Projekt gesucht:

“Höflichkeiten. Spiele Deine Stadt!”

Mit seinem diesjährigen Sommerprojekt rückt der Verein Stadtverwalter e.V. den Spielplatz an der Neustraße (Innenstadt) in den öffentlichen Blick und schreibt:  »Eine Veranstaltungsreihe zu den Themen Spiel(en)*Fair Play*Höflichkeit(en) ist in Planung. Der Verein sucht noch Ideengeber und MitorganisatorInnen und lädt am 20.2.2013 um 19 Uhr zu einem ersten Treffen in die Eisdiele Kugelpudel, Dibergstr. 2 (Ecke Alte Hattinger Straße) ein. Bereits um 18 Uhr findet eine Ortsbegehung des Spielplatzes statt, zu der Interessierte ebenso herzlich eingeladen sind.
Nach dem Projekt ‚Verkehrte Wald‘, mit dem Stadtverwalter e.V. im Juni 2012 zusammen mit zahlreichen Künstlern eine vierstellige Zahl an Besuchern in den Rechener Park locken konnte, ist für diesen Sommer eine Reihe von kleineren Veranstaltungen auf dem Spielplatz an der Neustraße geplant. Alle Bochumer – Institutionen wie Privatpersonen – sind herzlich eingeladen, die Reihe um eine eigene Veranstaltung zu bereichern, oder bei der Organisation mit anzupacken. Ob Event-Lesung, ein interaktives Chorkonzert, oder die Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Stadtmeisterschaften – grundsätzlich ist jede Veranstaltungsform erwünscht, die ins Thema des Projekts passt. Bereits fix ist der Auftakttermin, das (bald) traditionelle Frühstück im Grünen am 9.5.2013 im Rahmen des N.A.T.U.R.-Festivals.
Der Arbeitstitel „Höflichkeiten. Spiele Deine Stadt“ wurde inspiriert von der Hof-Atmosphäre des Ortes sowie seiner Funktion als Raum des Spiels und Spielens. Absolut zentral gelegen und doch meist unbespielt zeigte er sich den Vereinsmitgliedern bei diversen Recherchetreffen. Gerade das wirft viele Fragen auf. Was hat dieser Spiel-Hof mit Höflichkeiten zu tun? Was haben gesellschaftliche Spielregeln mit Spielen zu tun? Welche Gesellschaftsspiele wollen wir spielen? Diesen und anderen Fragen sollen die Projekte kreativ und spielerisch nachgehen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de