Mittwoch 26.09.12, 16:08 Uhr

Film “Berg Fidel” läuft weiter

Aufgrund der großen Nachfrage hat das Endstation Kino in Bochum Langendreer weitere Vorstellungen des Dokumentarfilms Berg Fidel – eine Schule für alle in das Programm aufgenommen. Zudem bietet das Kino für Gruppen ab 25 Personen an, auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten des Kinos Sondervorstellungen zu machen.
Das EndstationKino schreibt: »„Inklusive Schule“ ist ein viel diskutiertes Schlagwort im Bildungssektor: Es geht um Schulen, die nicht ausgrenzen wollen, sondern integrieren. „Die Berg Fidel“ Schule in Münster folgt diesem Konzept und steht im Mittelpunkt des genau beobachteten Dokumentarfilms von Hella Wenders. Vier Jahre lang lernen die Kinder in klassenübergreifendem Unterricht. Angenehm undogmatisch porträtiert Wenders die Schüler und enthält sich dabei jeder Wertung über Vor- und Nachteil dieser besonderen Schulform.
Für die vier Protagonisten Anita, David, Jakob und Lucas ist diese Schule ein sicherer und verlässlicher Lern- und Lebensort. Dort lernen sie in altersgemischten Gruppen gemeinsam und für sich in der Begleitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer. Sie üben, entdecken, erforschen, spielen, feiern und erleben dabei Freude aber auch Ärger, Misserfolge und Enttäuschungen. Sie verarbeiten Probleme, die im Schulalltag entstehen oder die sie aus ihren Lebenssituationen mitbringen.
Der Zuschauer erlebt die vier Kinder in wechselnden Situationen und Stimmungen und lässt sie ausführlich zu Wort kommen. Kein Kommentar erläutert, ordnet ein oder gibt Bedeutung. Hella Wenders hat den Film durchgehend auf der Augenhöhe der Kinder gedreht, so sind sie immer Subjekte und nie Objekte für die Kamera.«
Der Film wird an folgenden Tagen gezeigt:
Samstag, 29.09., 17.15 Uhr
Montag, 01.10., 17.15 Uhr und 19.15 Uhr
Dienstag, 02.10., 17.15 Uhr
Donnerstag, 04.10. und Freitag, 05.10, 17.15 Uhr
Sonntag, 07. 10. bis Mittwoch, 10.10., 17.15 Uhr
Weitere Informationen: www.endstation-kino.de
Terminvereinbarungen für Sonderveranstaltungen können unter info@endstation-kino.de und der Telefonnummer 0234-6871620 getroffen werden.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de