Freitag 07.09.12, 12:28 Uhr

Mieterverein unterstützt „UmFairTeilen”

Der Mieterverein Bochum, Hattingen und Umgegend e. V. unterstützt die Kampagne „UmFairTeilen – Reichtum besteuern“ und ruft seine Mitglieder zur Teilnahme an der für den 29. September in Bochum geplanten Großdemonstration auf. Bei einer zunehmenden Zahl der rund 15.000 jährlich durchgeführten Beratungen werde deutlich, dass selbst normal verdienende Mitglieder zunehmend Schwierigkeiten haben, die Wohnkosten zu tragen. „Da kann eine unerwartet hohe Nebenkostennachzahlung eine Familie schnell in Schwierigkeiten bringen“, betont Geschäftsführer Michael Wenzel. Auch in der Stadtentwicklung sieht der Verein eine Tendenz zur Ausgrenzung: „Wir stellen fest, dass sich einzelne Siedlungsbereiche immer mehr zu Arme-Leute-Quartieren entwickeln, während es in anderen Bereichen zu Verdrängungseffekten kommt.“
Der Mieterverein führe dies auf die hohe Abgabenlast großer Bevölkerungsteile zurück. Aber auch in den öffentlichen Haushalten fehle das Geld für dringend notwendige Zukunftsinvestitionen, während das Vermögen einer kleinen Minderheit sich immer weiter vermehre. „In dieser Situation sollte wirkich niemand mehr die Sozialneid-Keule schwingen!“, so Wenzel.
Der Mieterverein begleitet die Kampagne am 26. September, um 19 Uhr in der Geschäftsstelle Brückstraße 58, mit einem eigenen Themenabend. Titel: „Wie wohnen prekär wird – Finanzinvestoren, Schrottimmobilien und Hartz IV“.
Am 29. September wird der Mieterverein sich mit einem Infostand am Ruhr-Aktionstag beteiligen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de