Freitag 07.09.12, 12:23 Uhr
Aktion der Linkspartei zur Kampagne „umFAIRteilen“

Infostand und Straßentheater

Die Linke Bochum macht am Samstag, den 8. September von 11 bis 15 Uhr am Engelbertbrunnen in der Bochumer Innenstadt einen Infostand mit Straßentheater und schreibt: »Ziel ist es, auf den bundesweiten Aktionstag und die „Pott-umfairteilen“ Demonstration am 29.09. in Bochum aufmerksam zu machen. Dazu erklärt Christian Leye, Kreissprecher der Bochumer Linken: „Wir als  Linke werden das Thema „umFAIRteilen“ mit kleinen szenischen Einlagen mitten in der Fußgängerzone darstellen. Es wird dort ein städtisches Schwimmbad geben, viel Geld und einige Super-Reiche in einer Luxuskarosse… Aber zum Glück auch die vielen anderen, die eine gerechte Verteilung des gesellschaftlichen Reichtums in unserer Gesellschaft fordern. Wir hoffen, dass dieses kleine Straßentheater den PassantInnen viel Spaß macht. Denn mit Geldscheinen wird dort nur so um sich geworfen….“
Leye weiter: „Es darf nicht sein, dass das Vermögen so ungleich verteilt ist. Wir leben in einem reichen Land, und jedes Jahr wird der Reichtum größer. Mit dem wachsenden Reichtum aber wächst auch die Ungleichheit. Während einige Wenige nicht wissen, wohin mit ihrem Geld und es an den Finanzmärkten verspekulieren, verarmt ein Großteil der Bevölkerung und die öffentlichen Kassen sind leer. Schon im Landtagswahlkampf haben wir als Linke klargestellt, dass Staat und Kommunen kein Ausgabenproblem, sondern ein Einnahmeproblem haben. Superreiche müssen endlich mit einer Millionärsteuer zur Kasse gebeten werden. In NRW würde das zu Mehreinnahmen in Höhe von ca. 17,5 Mrd. € führen, die wir den Kommunen zu Gute kommen lassen wollen. Für uns als Linke ist aber die generelle Frage: Wie können wir die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich verringern oder gar ganz abschaffen? Und das am besten europa- oder weltweit!“«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de