Montag 21.11.11, 17:14 Uhr

Sie reden von Frieden, sie führen Krieg

Am 5. Dezember findet in Bonn die sogenannte „Afghanistan-Konferenz“ der kriegsführenden Staaten in Afghanistan statt. Dazu schreibt die Linksjugend, solid: »Regierungsvertreter aus über 90 Ländern kommen in Bonn zusammen, um über vermeintliche Perspektiven für Afghanistan zu diskutieren. In Wirklichkeit geht es darum, die verheerende Bilanz von zehn Jahren Krieg in Afghanistan schön zu reden. Aus Sicht der Linksjugend [`solid] ist dies keine Konferenz mit neutraler Zusammensetzung, sondern der Versuch der NATO-Staaten, das Land unter ihrer Kontrolle zu halten und der afghanischen Bevölkerung das Recht auf Selbstbestimmung weiterhin zu verwehren. Doch dagegen formiert sich Widerstand: Unter dem Motto „Sie reden von Frieden, sie führen Krieg“, mobilisiert die bundesweite Friedensbewegung vom 3. bis 5. Dezember nach Bonn, um ein Zeichen gegen den anhaltenden Krieg in Afghanistan zu setzen.Die Linksjugend [`solid] Bochum beteiligt sich an der Mobilisierung und ruft alle BochumerInnen auf, am 3. Dezember mit zur Großdemo nach Bonn zu fahren. Der Bus wird gestellt vom Kreisverband Die Linke Bochum, der Bochumer Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen, dem Friedensplenum Bochum, Didf Bochum und natürlich auch von der Linksjugend [`solid] Bochum. Der Bus fährt am 3.12. ab 8:40 Uhr von Bochum nach Bonn, Karten gibt es bei allen OrganisatorInnen des Busses.
Zudem organisiert die Linksjugend [`solid] Bochum am Mittwoch, den 23.11.2011, um 19:30 Uhr im Sozialen Zentrum (Josephstr.2 /Ecke Schmechtingstr) eine Informationsveranstaltung zum Krieg in Afghanistan. Hierbei soll Bilanz gezogen werden und über Friedensperspektiven in Afghanistan diskutiert werden. Dabei wird es zusätzliche Informationen zu den Aktivitäten des Friedensbündnisses rund um den 3.Dezember in Bonn geben. Busfahrkarten nach Bonn sind selbstverständlich auch dort erhältlich.«

 

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de